Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Einleitung

Kooperationspartner   

Deutsche Gehörlosenzeitung Deutscher Gehörlosen-Bund  Kultur und Geschichte Gehörloser e.V. interessengemeinschaft der Deaf studentInnen Hamburger Gebärdensprach Jugenclub e.V. Nordlicht Netzwerk der Gehörlosen-Stadverbände Deutsche Gesellschaft Vibelle Tess-Relay-Dienste  Bundeselternverband gehörloser Kinder JNC Deafservice Verbavoice TaubWissen Sign-Dialog - Bildung durch Untertitel  Die Visionäre - Vision for deaf and hearing people  Nachrichtenportal in Österreich, das tagesaktuelle Meldungen für gehörlose Menschen barrierefrei in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) anbietet Telesign Institut für Deutsche Gebärdensprache  Gateway - Studium und Karriere ohne Barriere Soziale Teilhabe für alle Menschen mit Hörbehinderung Life InSight - Europas führendes Deaf-Lifestyle-Magazin

Einleitung

TermineVeröffentlichung von Terminen

Sie möchten einen Termin im Taubenschlag veröffentlichen? Das ist ganz einfach. Zuerst müssen Sie sich bei deafbase eintragen. Dann bekommen Sie die Zugangsdaten für deafdate. Dort können Sie Ihre Termine jetzt selbst eintragen und auch nachträglich noch bearbeiten. Wenn Sie Probleme haben, helfen wir gerne. Und wenn Ihr Termin wichtig ist, sagen Sie es uns. Dann setzen wir ihn zusätzlich auf die Taubenschlag-Titelseite - mit link zu Ihrem Termineintrag.

Freak City - Adventskalender und Crowdfunding 2

Freak City

21468 € sind an Spenden für den Dreh des Films Freak City zusammengekommen. Ganz schön viel Geld, aber im Vergleich zu Spielfilmproduktionen, die Millionen kosten, ganz schön wenig! Das ging nur, weil so viele Leute "ehrenamtlich" mitgemacht haben. Aber für die Postproduktion, d.h. für das Schneiden, Vertonen, Untertiteln usw. reicht das Geld nicht. Deshalb wurde jetzt ein zweites Crowdfunding gestartet. 2280 € sind schon eingegangen, aber 20.000 € sollen es werden. Eure Hilfe und Spendenbereitschaft werden also weiterhin gebraucht! UNTERSTÜTZT FREAK CITY!

Um die Spendenbereitschaft ein wenig anzukurbeln, hat das Team jetzt einen Adventskalender veröffentlicht. Jeden Tag ein neues Türchen mit einem neuen Filmchen - heute der ERSTE! Viel Spaß mit dem

FREAK CITY ADVENTSKALENDER

Gebärden im Land der tausend Berge!

Lorenz Lange und Conny Pallas

Im Gegensatz zu Hörenden, die in der Lautsprache miteinander kommunizieren, und Gehörlosen, die in der Regel die Gebärdensprache als Kommunikationsmedium nutzen, haben es erwachsene schwerhörige und ertaubte Menschen sowie CI-Träger deutlich schwerer, denn sie bilden keine Kommunikationsgemeinschaft mit einer einheitlichen, eindeutigen und eigenen Kommunikation. Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) können eine kommunikative Brücke zwischen Menschen bilden.

Die beiden Dozenten Lorenz Lange und Conny Pallas bieten deshalb ein Seminar an: "Gebärden im Land der tausend Berge!" - vom 27.08. – 02.09.2017 in Brilon im Hochsauerland. Anmeldeschluss ist am 31. Januar 2017.

Weitere Infos unter Termine

Mit fliegenden Händen

Mit fliegenden Händen
Bild vergößern

Zwei erfahrene Gehörlosenseelsorger präsentieren ihr erstes Buch „Mit fliegenden Händen“ am 18.11.2016 in Roth. Die Autoren Joachim Klenk und Matthias Schulz nehmen die Leser auf eine Erlebnisreise mit. An interessanten Orten und bei ungewöhnlich überraschenden Menschen werden Fragen der Identität, Einsamkeit, Bildung, Historie, Psyche, Familie, Beratung und visuell gestalteter Religiosität thematisiert.

Sehen statt Hören berichtet am 03.12.2016 um 9:00 über das Buch.

Lesen Sie weiter in der Pressemitteilung von Judit Nothdurft:

Apps im Test

Apps im Test

Lena Hoffmann von der AktionMensch bittet um eure Unterstützung:

Lormen lernen, rollstuhlgerechte Orte finden oder Farben erkennen - in der Blogreihe „Barrieren überwinden – Apps im Test“ stellt die Aktion Mensch Apps vor, die den Alltag barrierefreier machen.
Ihr kennt eine App, die in der nächsten Ausgabe getestet werden soll? Dann schickt bis Montag, den 5.12. eine Mail an online@aktion-mensch.de. Wir sind gespannt auf eure Vorschläge!

Inklusion in der Oberstufe durch ein 'Zwei-Lehrer-System'

Zwei-Lehrer-System

Julia Bredehöft, Lehrerin an der Elbschule in Hamburg, berichtet:

Mit einem Großteil meiner Stunden bin ich an die Stadtteilschule Hamburg-Mitte abgeordnet, da wir es dort gehörlosen SchülerInnen seit einiger Zeit ermöglichen, das Abitur zu machen. Gehörlose SchülerInnen können in einer bilingualen Klasse gemeinsam mit schwerhörigen und hörenden SchülerInnen lernen. Hierfür unterrichten immer zwei LehrerInnen (also KEINE Beschulung mit Dolmetschern) simultan in der Laut- und Gebärdensprache. Die lautsprachorientierten SchülerInnen und LehrerInnen haben die Möglichkeit, DGS-Kurse zu besuchen. Insgesamt kann man sagen, dass die Inklusion in der Oberstufe durch ein "Zwei-Lehrer-System" in Deutschland noch sehr neuartig ist.

Dies ist ein Erfahrungsbericht, den ich vor zwei Monaten über unsere Arbeit in der bilingualen Klasse geschrieben habe:

Gemeinsam auf dem Weg zum Abitur

Diamanthände

Diamanthände

Musik ist mächtig, sie kann uns zum Weinen, Lachen oder Nachdenken bringen. Doch was geschieht mit der magischen Macht der Musik, wenn man sie nicht hören kann? Der Film ‚Diamanthände’ begleitet die gehörlose Berliner Rapperin Deaf Kat Night bei ihrer Arbeit und dokumentiert, was Musik für sie bedeutet und warum ausgerechnet sie zum Rappen gekommen ist.

Gezeigt wird der Film am 2. Dezember im Metropolkino in Stuttgart.

Weitere Infos unter Termine

Wat is en Hörgerät?

Das erste Hörgerät

"Wo simmer denn dran? Aha, heute krieje mer de Dampfmaschin. Also, wat is en Dampfmaschin? Da stelle mer uns janz dumm. Und da sage mer so: En Dampfmaschin, dat is ene jroße schwarze Raum, der hat hinten un vorn e Loch. Dat eine Loch, dat is de Feuerung. Und dat andere Loch, dat krieje mer später."

So erklärt Lehrer Bömmel im Film Die Feuerzangenbowle den Schülern im Physikunterricht, was eine Dampfmaschine ist.

Ähnlich - "da stellen wir uns ganz dumm" - macht es Martin Wosnitza. Er ist Hörgeräteakustik-Meister in Hamburg. "Wat is en Hörgerät?" Diese Frage will er angehenden Hörgeräteträgern in leicht verständlicher Weise beantworten, ohne Fach-Chinesisch. Das gelingt ihm mindestens so gut wie dem alten Bömmel in der Feuerzangenbowle. ;-) Was ist der Unterschied zwischen Hörgerät und Hörsystem, was sind IdO-Geräte und was HdO-Geräte, welche sind für wen und warum empfehlenswert...? Eine Vielzahl von Informationen vermittelt der Fachmann. Allerdings ist der Titel "Das erste Hörgerät" ein wenig irreführend. Herr Wosnitza schreibt halt aus der Perspektive des Hörgeräteakustikers, und so wäre vielleicht der Titel "Was kann mein Hörgeräteakustiker für mich tun?" passender gewesen. Aber wie auch immer, Infos gibt's in Hülle und Fülle, und als Ergänzug zu den vielen Gratisbroschüren, die von den Hörgeräte-Herstellern vertrieben werden, ist das Buch sicherlich hilfreich.

Erhältlich ist es als eBook bei Amazon zum Preis von 4.99€: "Das erste Hörgerät"

Eytoha Folge 8: Dragqueens

Dragqueens

Der Kultur mit Kopf, Herz und Hand hat Eytoha (Eye to hand) sich verschrieben. In der 8. Folge des "Photography Model"-Wettbewerbs geht es um Dragqueens. Die Herren müssen als Damen auftreten und umgekehrt. Wie bewältigen die KandidatInnen diesen Rollentausch? Schaffen sie es, ins andere Geschlecht überzuwechseln, so, wie Gunter Trube es damals vorgemacht hat?

Video: Eytoha Photography Model - 8. Folge

Eine neue Homepage hat Eytoha sich übrigens auch zugelegt. Da gibt es u.a. Infos über das Finale am 14. Januar 2017 samt Online-Ticketbestellung.

20 Jahre Verlag KK

Verlag Karin Kestner

20 Jahre alt ist der Verlag Karin Kestner geworden - und fast genauso lange ziehen KK und Taubenschlag an einem Strang. Herzlichen Glückwunsch, liebe Karin und lieber Tiemo, und weiterhin viel Erfolg!

Zur Feier des Jubiläums gibt es jetzt Rabatte von 30-40%. Wer seine KK-Sammlung vervollständigen möchte oder noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, sollte schnell zulangen!

1996-2016, 20 Jahre Verlag Karin Kestner

Die 20-jährige Geschichte des Verlages

Barrierefreiheit von gehörlosen und hörgeschädigten Menschen am Beispiel Leipzig

Franziska Pilz

Franziska Pilz schreibt ihre Masterarbeit über das Thema "Barrierefreiheit von gehörlosen und hörgeschädigten Menschen am Beispiel Leipzig":

"Dafür interessiert es mich, wie die Erfahrungen in der Stadt Leipzig aussehen, ob irgendwo Angebote in Gebärdensprache versteckt sind, Anbieter, Dienstleister. Um einen Einblick der Gehörlosen und Hörgeschädigten zu bekommen, habe ich Kontakt mit unserem Stadtverband und einer Dolmetscherin. Gern würde ich noch ein paar mehr Meinungen bezogen auf Leipzig hören und habe eine kleine Online-Umfrage erstellt.

Umfrage: Barrierefreiheit von gehörlosen und hörgeschädigten Menschen am Beispiel Leipzig

DGS als Wahlfach an Nürnberger Gymnasium

DGS als Wahlfach an Nürnberger Gymnasium
Bild vergößern

Ab dem 17. November können die Schüler des Hans-Sachs-Gymnasiums in Nürnberg Deutsche Gebärdensprache als Wahlfach nehmen. Das Gymnasium ist auf dem Gebiet ein Vorreiter, denn zum ersten Mal wird überhaupt an einer hörenden Schule in Bayern Gebärdensprachunterricht als Wahlfach angeboten.

Gestern hat der BR in der Sendung Frankenschau aktuell über das neue Wahlfach berichtet. Eine Woche lang kann man den 2-Minuten-Film jetzt online sehen: Gebärdensprache als Unterrichtsfach

Von Leibniz-Keks bis Pelikano

Reklamekunst

Die gehörlose Kunsthistorikerin Martina Bergmann aus Hamburg führt am 27.11. durch die große Sonderausstellung "Reklamekunst aus Hannover". Die Ausstellung eröffnet einen Blick auf die Vermarktungsstrategien von Markenartikeln "made in Hannover".

Weitere Infos unter Termine

Java SE 8 Grundlagen

Open Mind IT

Open Mind IT Training bietet eine spezielle IT-Schulung "Java SE 8 Grundlagen" für hörgeschädigte Arbeitnehmer und Selbständige an, vom 9. - 13.01.2017 in Hamburg.

Weitere Infos unter Termine

Migräne

Migräne

Zum Abschluss der diesjährigen Veranstaltungsreihe Gesundheit im Gespräch geht es um den Umgang mit einer quälenden Krankheit, der Migräne.

Video mit Dolmetschereinblendung "Ich habe Migräne"

Fachtagung „Barrierefreier Notruf“

Notruf

Am Dienstag, 29. November 2016 veranstaltet der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. in Berlin die Fachtagung „Barrierefreier Notruf“ in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Die Tagung findet im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin statt.

Endlich kommen Vertreter von DGB, DSB, DG, Notruf-App-Entwickler und Politiker zusammen, um "Nägel mit Köpfen" zu machen!

Expedition Bibel - Entdeckungsreise mit allen Sinn

Expedition Bibel

Die Erzdiözese München und Freising, Seelsorge für gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen, lädt ein:

In der Katholischen Kirche gibt es drei Lesejahre für den Gottesdienst. Für jeden Sonntag hat Kilian Knörzer das Evangelium gebärdet. Jetzt sind wir fertig! Das wollen wir feiern! Wir haben festgestellt: übersetzen ist, wie eine Abenteuerreise.
Darum laden wir ein zu einer „Expedition* Bibel“: Bibel zum Anfassen, Anschauen, Schmecken, Miteinander unterhalten, diskutieren, nachdenken, Gottesdienst feiern und „anstoßen“. - „Check in“ ist am 21. Januar um 10.00 Uhr!

Weitere Infos unter Termine und im DGS-Video

Kinder-Gebärden-Festival 2016

Kinder-Gebärden-Festival 2016

Der Verein für bilinguale Bildung in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache veranstaltet am 19. November in Kooperation mit der Behindertenbeauftragten der Stadt Arnstadt das erste Kinder-Gebärden-Festival Thüringens im Rathaussaal in Arnstadt.

Weitere Infos unter Termine

Fahrradkauf mit DGS-Beratung

Damenrad

Svenja Marschall aus Berlin schreibt:

Ich arbeite seit einiger Zeit in diesem Fahrradladen in Berlin-Neukölln: www.mogool-bikes.com.
Ich lerne selber seit ca. 2 Jahren DGS und wollte gerne Leuten bekanntmachen, dass ich in meiner Arbeitszeit hier (Montag und Dienstag) auch mithilfe von DGS zu Transporträdern und normalen Fahrrädern beraten kann. Ich kann DGS nicht perfekt, aber für eine einfache Kommunikation reicht es.

LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN GESUCHT

HOCHSCHULE LANDSHUT

IN DER FAKULTÄT INTERDISZIPLINÄRE STUDIEN DER HOCHSCHULE LANDSHUT IST ZUM SOMMERSEMESTER 2017 ODER SPÄTER DIE STELLE EINER LEHRKRAFT FÜR BESONDERE AUFGABEN (E 11 TV-L) FÜR DAS LEHRGEBIET „DEUTSCHE GEBÄRDENSPRACHE“ IN TEILZEIT (BESCHÄFTIGUNGSUMFANG 0,50 VzÄ) ZU BESETZEN.

Weitere Infos unter Anzeigen

Frosch gepresst

Frosch gepresst

*Frosch Gepresst - Dating, Popcorn, Apfelsinen* ist eine Theaterproduktion in Gebärden und Lautsprache in der beide deutsche Sprachwelten miteinander verschmelzen.

14 an Bilingualität interessierte Spieler bringen eine teils schräge, teils nachdenkliche Szenencollage auf die Bühne. In der Eigenproduktion geht es um das sich Einlassen auf andere Menschen und deren Eigenheiten. Dazu wurde das aktuelle Thema *Dating* von der Gruppe aufgegriffen und augenzinkernd bearbeitet.

Die Premiere findet am Sonntag, den 27.11.2016 im Predigerkeller(Meister-Eckehart-Str. 1, 99084 Erfurt) statt.

Weitere Infos unter Termine

Aktionstage im Porsche Museum

Porsche

Im Porsche Museum finden vom 1. bis 4. Dezember 2016 viele spannende kostenfreie Führungen mit Gebärdensprachdolmetschern statt.

Weitere Infos unter Termine

DSB LV Baden-Württemberg sucht Mitarbeiter

DSB

Der Deutsche Schwerhörigenbund Landesverband Baden-Württemberg e. V. sucht zum 1.3.2017 für den Aufbau einer Beratungsstelle Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen o. ä. und eine Verwaltungskraft.

Weitere Infos unter Anzeigen

Der Deutsche Schwerhörigenbund Landesverband Baden-Württemberg e. V. sucht zum 1.3.2017 für den Aufbau einer Beratungsstelle Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen o. ä. und eine Verwaltungskraft. - See more at: http://deafzone.de/stellenangebote/dsb-lv-baden-wuerttemberg-such-mitarbeiter.html#sthash.SMvqUzuR.dpuf
Der Deutsche Schwerhörigenbund Landesverband Baden-Württemberg e. V. sucht zum 1.3.2017 für den Aufbau einer Beratungsstelle Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen o. ä. und eine Verwaltungskraft. - See more at: http://deafzone.de/stellenangebote/dsb-lv-baden-wuerttemberg-such-mitarbeiter.html#sthash.SMvqUzuR.dpuf

Deutscher Kolonialismus - barrierefreie und inklusive Ausstellung

Deutscher Kolonialismus

Das Historische Museum in Berlin präsentiert seine Ausstellung Deutscher Kolonialismus geradezu vorbildlich barrierefrei und inklusiv:

Kernstück des inklusiven Konzepts sind die "Inklusiven Kommunikations-Stationen": Gleichberechtigt angeordnete Texte in deutscher, englischer, Leichter Sprache und in Brailleschrift sowie Videos in Deutscher Gebärdensprache und Audiodeskriptionen machen die Ausstellung vielen Menschen zugänglich. An jeder der 16 Stationen wird ein Objekt bzw. ein Thema auf eine Weise präsentiert, die gleichzeitig viele Sinne anspricht und damit die Geschichte des deutschen Kolonialismus leichter verständlich macht.

Wirklich eine Ausstellung für alle! Darüber hinaus gibt es Führungen in DGS, jeden 2. Mittwoch im Monat, 13 Uhr, die nächste am 14. Dezember.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>