Seite < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

're:publica' und „Accessible Day“ im Live-Stream mit UT

A-Tag

Die bekannte Bloggermesse re:publica aus Berlin rund um das Web 2.0, speziell Weblogs, soziale Medien und die Digitale Gesellschaft bietet auch dieses Jahr wieder einen Stream mit Untertiteln an. Vom 6. bis zum 8. Mai werden alle Vorträge auf der Hauptbühne (Stage 1) untertitelt. Die Untertitel (je nach Session in deutsch oder englisch) sind im Live-Stream und auf der Leinwand auf der Bühne zu verfolgen.  Den Stream mit deutschen und englischen Untertiteln gibt es im sprachlich barrierefreien Webplayer von VerbaVoice.

Wie wird das Netz noch barrierefreier? Am 08. Mai kommen Website-Betreiber, Site-Manager, Webdeveloper und -designer beim „Accessible Day“ in Wien zusammen, um diese Frage zu diskutieren. Mit dem Webplayer von VerbaVoice wird die Veranstaltung ins Internet gestreamt. Alle weiteren Informationen gibt es hier.
 

Neugier genügt - Radio für Gehörlose

Neugier genügt

Eine Radiosendung über Gehörlose und Gebärdensprache - paradox? Genau das hat der WDR5 in seiner Sendereihe "Neugier genügt" in der letzten Woche gemacht, unter dem Titel "Von sprechenden Händen und tauben Rappern - Erzählkultur der Gebärdensprache". Es wäre aber wirklich blöd gewesen, wenn diejenigen, um die es geht, nämlich die Gehörlosen selbst, von dieser Radiosendung nichts mitbekommen würden. Also hat man beim WDR zusätzlich zur Radiosendung eine Seite im Internet eingerichtet, mit Dolmi und Text. Wirklich vorbildlich barrierefreies Radio!

Von sprechenden Händen und tauben Rappern - Erzählkultur der Gebärdensprache

Schon viel erreicht - Noch viel mehr Vor

Anlässlich des Europäischen Aktionstages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung unter dem Motto: "Schon viel erreicht. Noch viel mehr Vor.", wird wieder das berühmte Straßenfest veranstaltet von und für Menschen mit und ohne Behinderung: 

" Wir laden Sie ein zum 12. Mal beim Straßenfest mit einem buntem Bühnenprogramm, Bilderausstellung, Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder, Clownerien, Mobilitätstraining der VIP, selbstgebackenem Kuchen im Cafe der Inklusion und anderen Leckereien dabei zu sein."

• Wann: Donnerstag, 8. Mai 2014  • Uhrzeit: 15:30 Uhr - 19:00 Uhr  • Wo: in Potsdam, Platz vor dem Brandenburger Tor  

Mehr Infos auf www.potsdamer-strassenfest.de

Live-Stream von der Zero Project Konferenz

Zero Project

Eine Welt ohne Barrieren! Live-Stream von der Zero Project Konferenz mit Knut Magne Ellingsen (EFHOH) Ádám Kósa (MEP) und Helene Jarmer (ÖGSbarrierefrei)

Die Zero Project Konferenz findet dieses Jahr vom 27.-28. Februar in der Wiener UNO City statt. Innovative Projekte zum Thema Barrierefreiheit aus der ganzen Welt stellen sich vor und tauschen sich über eine Welt ohne Barrieren aus.

Bei einer internationalen Konferenz zu Barrierefreiheit darf natürlich der barrierefreie Zugang nicht fehlen! Deshalb wird es einen Live-Stream mit Live-Untertiteln in Deutsch und Englisch geben. Die Konferenz gilt als führendes Forum für innovative und erfolgreiche Projekte, welche die praktische Umsetzung von gleichen Rechten für Menschen mit Behinderung fördern.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm der Hauptbühne wird live ins Internet gestreamt. Die Firma VerbaVoice aus Deutschland – auch als Best-Practice nominiert – stellt den Webplayer mit Live-Untertitelung in Deutsch und Englisch. Damit könnt ihr Knut Magne Ellingsen (EFHOH) Ádám Kósa (MEP) und Helene Jarmer (ÖGSbarrierefrei) live in Wien sehen!

Ihr könnt den Stream ab Donnerstag 10 Uhr hier verfolgen. Micky erklärt euch im Video in DGS, worum es geht. Das Programm der Konferenz gibt es hier.

Einladung zum Alternativen Gottesdienst

"Wir machen Gottesdienst für Menschen, die Kirche "anders" erleben wollen. Musikalisch wird der Gottesdienst von unserer Band und unserem Singkreis umrahmt. Kinder sind bei uns willkommen. Während des Gottesdienstes bieten wir eine kreative Kinderbetreuung an. Der Alternative Gottesdienst wird in Gebärdensprache übersetzt, und wir bieten die Programme in Blindenschrift und Großdruck an. Die Kirche ist barrierefrei. Nach dem Gottesdienst laden wir alle Besucher zu einem leckeren Imbiss und Getränke im Gemeindesaal ein.", schrieb uns Sabine Blügel-Ebinghaus (Leiterin der Arbeitsgruppe Alternative Gottesdienste der ev. Kirche Klarentahl).

Am Sonntag, 26. Januar 2014 ab 11 Uhr in der ev. Kirche Hauptstraße 67, 66127 Klarenthal - Das Thema wird: "Leider gute Nachrichten!" sein.

Am Sonntag 23, Februar 2014 ab 11 Uhr in der ev. Kirche Hauptstraße 67, 66127 Klarenthal - Das Thema wird: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" sein.

Veranstaltungen des Deutschen Ethikrats

Der Deutsche Ethikrat lädt ein zur nächsten öffentlichen Abendveranstaltung. Für Hörgeschädigte steht zweierlei zur Verfügung: Gebärdensprachdolmetscher und Simultanmitschrift: Menschen mit Behinderung – Herausforderung für das Krankenhaus - Mittwoch · 26. März 2014  · 18:00 Uhr

im Tagungszentrum Kardinal Wendel Haus (Vortragssaal), Mandlstraße 23, 80802 München (U3 und U6 Münchener Freiheit) – Anmeldung möglich bis zum 23. März 2014.

Programm und Anmeldung

Karneval für alle – Jeder Jeck is anders!

ltstädter Weiberfastnacht

Was wäre Köln ohne den Karneval? Die Zahl der Menschen, die sich das vorstellen können, dürfte recht überschaubar sein. Karneval ist Brauchtum, eine eigene Jahreszeit und ein gesellschaftliches Großereignis.

Der LVR und die Karnevalsgesellschaft „Die Altstädter Köln von 1922 e.V.“ möchten gehörlose Menschen an dem bunten Treiben teilhaben lassen. Aus diesem Grund werden sie die Altstädter-Miljö-Sitzung am 8. Februar 2014 im Kristallsaal und das komplette Programm zur Eröffnung des Straßenkarnevals an Weiberfastnacht auf dem Altermarkt in Köln in die Deutsche Gebärdensprache übersetzten lassen.

  Damit alle Gehörlosen gemeinsam an einem Tisch sitzen und direkten Blick auf die Bühne haben, bestellen Sie Ihre Karten bitte direkt per E-Mail bei info@altstaedter.de und geben in der Mail an, dass Sie am LVR-Tisch sitzen wollen.
Die Eröffnung des Kölner Straßenkarnevals auf dem Altermarkt ist kostenfrei. Es empfiehlt sich aber auf Grund des hohen Besucheraufkommens früh vor Ort zu sein.

Zusammen gelingt es, den Karneval für alle erlebbar und dadurch noch bunter zu gestalten. „Kölle Alaaf!“

Kostenlos Notrufe über die Tess – Relay-Dienste: jetzt für alle möglich!

Bundesweit und kostenlos: Ab dem 06. Dezember 2013 können alle hörgeschädigten Menschen über die Relay-Dienste TeSign oder TeScript Notrufe* zur 110 oder 112 telefonisch absetzen. Dafür hat Tess einen speziellen Notruftarif eingeführt, der kostenlos ist. Ausführliche Informationen zur Nutzung des „Tess-Notrufs“ finden Sie auf der Tess-Homepage.

*Der Dolmetscher verbindet Sie mit der zuständigen Notrufleitstelle und übersetzt das Telefonat.

  Die Paulinenpflege Winnenden (Schule beim Jacobsweg) hat diesen Gehörlosennotruf ausprobiert: Hilfe holen ohne fremde Hilfe

  Judit Nothdurft von deafservice hat Tess-Geschäftsführerin Sabine Broweleit interviewt: Kostenloser Notruf für Hörbehinderte

Zokunf, mer spingkse wat kütt

Naaksühle

KG Naaksühle – Auch in „Zokunf“ eine Gesellschaft ohne Grenzen - Prunksitzung erstmals von Gebärdensprachdolmetscher übersetzt

Mit dem neuen Motto der Session 2013/2014 „Zokunf, mer spingkse wat kütt“ (Zukunft, wir sehen, was kommt) hat die Große Höhenhauser KG Naaksühle einen ganz wichtigen Gedanken thematisiert, sich auf den Orden geschrieben und um einen entscheidenden Satz erweitert: „ävver Usjejrenzte jit et bei uns nit“ (aber Ausgegrenzte gibt es bei uns nicht). Wohl einzigartig im Kölner Karneval wird die komplette Prunksitzung von einem Gebärdensprachdolmetscher begleitet. Damit wird nun auch Gehörlosen die Möglichkeit geboten, aktiv an einer Karnevalssitzung teilnehmen zu können, und eine Grenze im Kölner Sitzungskarneval geöffnet.

Gemeisam schunkeln und feiern bei einem Spitzenprogramm mit Sitzungspräsident Eric Schroth sowie „Höhner“, „Paveier“, „Räuber“, „Blötschkopp“ Marc Metzger, dem Kölner Dreigestirn, Ühlepänz, und vielen mehr.
Es gibt noch wenige Restkarten am Gehörlosentisch, der eine optimale Sicht auf die Gebärdensprachdolmetscher hat. Karten können unter folgender Emailadresse bestellt werden: markus.hilligsberg@koeln.de!

Filmteam des GMU e.V. auf den Medientagen in München

Das Filmteam des GMU e.V. ist vom 16. – 18. Oktober auf den Medientagen in München! Es setzt sich für die Barrierefreiheit von Gehörlosen und Hörbehinderten in den Medien ein.
Kommt vorbei! Mehr Infos findet ihr hier: www.gebaerdensprache.tv

Inklusives Martinsviertel - wie steht's, was geht?

Seit Januar 2012 gibt es in Darmstadt das Projekt "Inklusives Martinsviertel". Es handelt sich um eine Kooperation zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Hochschule Darmstadt, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband und der Software AG Stiftung. Ziel des Projekte ist es, das Martinsviertel inklsiv umzugestalten, und zwar auf allen Ebenen (Wohnen, Arbeit, Bildung, Freizeit), damit alle Menschen gleichberechtigte Teilhabemöglichkeiten haben.

Am 8.10. findet dazu um 18.30 Uhr eine Veranstaltung im Heiner-Lehr-Zentrum am Kopernikusplatz in 64283 Darmstadt statt, bei der der derzeitige Stand der Öffentlichkeit
vorgestellt werden soll. Wie bei allen anderen Veranstaltungen gibt es auch hier wieder DGS-Dolmetscher.

Barrierefreie Angebote im NDR

Lesen statt Hören - Hören statt Sehen

Info des NDR:

2010 hat der Norddeutsche Rundfunk das Projekt "Barrierefreier Rundfunk" ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, die Angebote für behinderte Menschen zu optimieren.

In den vergangenen drei Jahren haben wir, auch in Zusammenarbeit mit den Hörgeschädigten-Verbänden, viel erreicht.

Auf unserer Onlineseite: ndr.de/barrierefrei finden Sie alle Informationen zu unseren barrierefreien Angeboten gebündelt. Neu ist dort das Video: "Lesen statt Hören - Hören statt Sehen", das zeigt, wie die barrierefreien Angebote entstehen. Dies kann sowohl mit Untertiteln als auch mit Gebärdsprachdolmetschereinblendung abgerufen werden.

Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik

Rainer Schmidt, Referent, Pfarrer, Sportler und Kabarettist

Die Stadt Köln schreibt in diesem Jahr erneut den mit 5.000 Euro dotierten Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik (KIB) aus. Der KIB zeichnet neue Wege und Projekte aus, an denen Menschen mit Behinderung selbst beteiligt sind. Denn sie sind die „Experten in eigener Sache“. Das Bewerbungsverfahren wurde gestern gestartet und endet am 3. August 2013.

Der jährlich zu vergebende Preis kann einer Gruppe zugesprochen oder zwischen maximal drei Gruppen aufgeteilt werden. Die Preisverleihung findet am 3. Dezember 2013 im Kölner Rathaus statt.

Homepage der Stadt Köln, auf der weitere Informationen zu finden sind

Ausschreibung 2013

LVR-Museen mit DGS-Führungen und Video-Guides

Video-Guide im Bonner Museum
Bild vergößern

Vor einem halben Jahr suchten die LVR-Museen nach gehörlosen Darstellern für einen Film zur Barrierefreiheit der Museen (s.u.). Jetzt ist der Film fertig:

Angebote für Hörgeschädigte (mit Untertiteln, bitte ‚CC‘ anklicken)

Die LVR-Museen zeigen das ganze Spektrum von Geschichte, Kunst und Kultur im Rheinland: In Dauer- und Wechselausstellungen bieten alle LVR-Museen abwechslungsreiche Themen und zielgruppengerechte Programme für Bildung und Freizeit. Die Museen des LVR sind weitgehend barrierefrei und machen für Menschen mit Behinderungen besondere Angebote.

Jetzt gibt es Multimedia-Guides in DGS in 3 LVR-Museen: LVR-LandesMuseum Bonn, LVR-Römermuseum Xanten und LVR-Industriemuseum Bergisch Gladbach.

Easy Order

Easy Order

McDonalds hat ein neues Bestellsystem eingeführt: Easy Order (= einfache Bestellung). Da kann man an einem Touchscreen-Bildschirm durch Antippen auswählen, was man essen und trinken möchte und mit seiner EC-Karte zahlen. Man bekommt eine Bestellbestätigung ausgedruckt und kann damit seine Bestellung am Tresen abholen. Wirklich sehr einfach, besonders für Leute, die Mühe mit dem Sprechen oder Lesen haben (z.B. Ausländer, Sprachbehinderte oder Hörgeschädigte) oder . Eine barrierefreie Bestellung, meint Lars Winter. Er zeigt in einem DGS-Video, wie einfach das neue Bestellsystem funktioniert:

Barrierefreie Bestellung

Mit VerbaVoice zum Traumberuf

Sponer - VerbaVoice

Christoph Sponer möchte gerne seinen Friseurmeister machen, sein Traum: ein eigener Friseursalon. Um die Ausbildung machen zu können nutzt er VerbaVoice. Er sitzt mit seinem Laptop in der Schule und kann ganz einfach teilhaben. So können Aus- und Weiterbildungen problemlos barrierefrei gemeistert werden. Auch die Bundesregierung fand die Idee des Ferndolmetschens so überzeugend, dass es mit dem EXIST – Gründerstipendium gefördert wurde und nun als erfolgreiches Beispiel unter Tausenden ausgewählt wurde.
 
Die Geschäftsführerin, Michaela Nachtrab, erzählt hierbei von Ihrem Traum, die Technologie immer weiter zu entwickeln, damit alle Menschen mit einer Hörbehinderung erreicht werden können. Jeder Mensch muss die Chance haben, ein Studium, eine Ausbildung, einen Beruf seiner Wahl abschließen zu können , ohne Barrieren!  Denn, wie Frau Nachtrab sagt: „Vielleicht ist der nächste Nobelpreisträger gehörlos“.


Film der Bundesregierung EXIST-Gründerstipendium: Sprungbrett für Visionen und Rückmeldungen dazu auf Facebook.

Workshop 'Behinderung – Krankheit – Gesundheit'

Workshop zur Dimension Behinderung &#8211; Krankheit &#8211; Gesundheit
Bild vergößern

Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen:

Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um die 2009 von der HRK formulierte Vision "Eine Hochschule für Alle" zu realisieren? Reicht es, die Infrastruktur "barrierefrei" zu gestalten und die Studien- und Prüfungsordnungen anzugleichen? Wie kann man das Hochschulpersonal sensibilisieren? Welche Potenziale bringen Studierende mit physischen oder psychischen Behinderungen mit? Wie reagieren Hochschulen auf Studierende mit nicht sichtbaren Behinderungen? Und erschweren stark strukturierte Bachelor- und Master-Studiengänge die Inklusion zusätzlich?

Der Workshop "Behinderung – Krankheit – Gesundheit", der am 22.4.2013 an der Technischen Universität Dortmund stattfinden wird, bietet Ihnen die Gelegenheit, diese und weitere Fragen zu diskutieren. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie im beigefügten Programm sowie unter
www.vielfaltgestalten.nrw.de, hier können Sie sich auch online anmelden.

Soviel du brauchst

Soviel du brauchst

Vom 1. - 5. Mai findet in Hamburg der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Viele Veranstaltungen werden in DGS gedolmetscht werden, u.a. das "Wise Guys" Konzert am Donnerstag. Dabei sind viele Veranstaltungen sehr weltlich, wie z.B. Deaf Slam, Berufswelt, Homosexualität, Fußball usw.

Es gibt ein dickes Programmheft mit allen Veranstaltungen. Hier ein Auszug der barrierefreien Veranstaltungen.
Übrigens gibt es auch viele Veranstaltungen ohne Eintritt auch mit DGS.

Erstes barrierefreies Hotel in Innsbruck

Hotel INNSBRUCK

Der Tiroler Landesverband der Gehörlosen hat in in Zusammenarbeit mit der Tirol Werbung und dem PRO.ject.EAR – SchwerhörigenZentrum Tirol das Hotel INNSBRUCK in Innsbruck barrierefrei für gehörlose und schwerhörige Gäste ausgestattet

Um dem gehörlosen oder schwerhörigen Gast die Möglichkeit zu geben, alle Zimmer buchen zu können, wurde das Hotel mit einem Gehörlosen- und Schwerhörigenkoffer ausgestattet, der vom Gast an der Rezeption angefordert werden kann und alle Geräte für einen Urlaub ohne Hindernisse beinhaltet.

Barrierefreies Filmfestival in Bremen

Deaf Jam

In Bremen findet vom 7.-13.3. im Kommunalkino CITY 46 das Filmfestival "Überall Dabei" statt. Alle Filme werden barrierefrei vorgeführt, d.h. mit Audiotranskription und Untertiteln für Hörgeschädigte. Alle Rahmenprogramme werden von Gebärdensprachdolmetschern begleitet, sowie schriftlich auf die Leinwand übertragen. Einer der gezeigten Filme (Dokumentarfilm "Deaf Jam") handelt von der gehörlosen Schülerin Aneta aus New York, deren Eltern aus Israel eingewandert sind. Sie trifft in der Spoken Word Slam-Szene auf die hörende Tahani, eine Slam-Poetin, die aus Palästina stammt. Die beiden jungen Frauen bilden ein einzigartiges Performance-Duo, das die gerappte Lautsprache mit der Gebärdensprache verbindet. Der Film zeigt die Dynamik dieser Lyrik und beeindruckt mit der ausdrucksstarken Gestik und Mimik von Aneta und Tahani, die gemeinsam eine neue Form von Poesie erschaffen. Dabei stehen die beiden ebenso für die unterschiedliche Art, an ihrer Umwelt teilzuhaben, wie für die Möglichkeiten der Kommunikation über Grenzen hinweg - seien sie sprachlich oder politisch.
Am 14.3. findet dann zum Abschluss ein PoetrySlam im Lagerhaus Bremen statt, der ebenfalls in Gebärdensprache gedolmetscht wird.
Für weitere Informationen und genaue Daten:

„Was Hörende hören, sollen Gehörlose lesen!“

NDR - Das Beste am Norden

Weiterer Ausbau des Untertitelangebots beim NDR

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. und die vier norddeutschen Landesverbände (Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V., Gehörlosenverband Hamburg e.V., Gehörlosenverband Niedersachsen e.V. und Gehörlosen Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.) trafen sich regelmäßig mit dem Norddeutschen Rundfunk (NDR) zum Thema "Ausbau des Untertitel-Angebots im Fernsehen des NDR". Das Ergebnis dieser Arbeitsgruppe verfasste der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein schriftlich. Und der Deutsche Gehörlosen-Bund übersetzte diesen schriftlichen Bericht in die Deutsche Gebärdensprache (DGS), um die wichtigen Informationen an Sie weiter zu geben.

Das Motto lautet "Was Hörende hören, sollen Gehörlose lesen!" Der Norddeutsche Rundfunk möchte sein UT-Angebot weiter ausbauen. In der beiliegenden Pressemitteilung können Sie unter anderem lesen, wie es weitergehen soll. Die Pressemitteilung gibt es auch in Gebärdensprachvideos – diese finden Sie hier.

„Ziemlich beste Freunde“ – Bestseller in Einfacher Sprache

&#8222;Ziemlich beste Freunde&#8220; &#8211; Bestseller in Einfacher Sprache

Die Aktion Mensch gibt ersten aktuellen Bestseller für Menschen mit Leseschwierigkeiten heraus – Ein Höhepunkt auf dem internationalen Literaturfest lit.COLOGNE 2013

Erstmals ist ein aktueller Bestseller in Einfacher Sprache auf dem deutschen Büchermarkt erhältlich. Mit der Herausgabe von Philippe Pozzo di Borgos „Ziemlich beste Freunde“ setzt die Aktion Mensch ein Zeichen: sie macht das Buch zum Kinoerfolg lesbar für alle. „Über 14 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung, also 7,5 Millionen Menschen in Deutschland, haben Schwierigkeiten beim Lesen. Sie sind von wichtigen Informationen und unterhaltsamer Literatur förmlich abgeschnitten. Mit der Übersetzung des Bestsellers ‚Ziemlich beste Freunde’ in Einfache Sprache machen wir den Roman zugänglich für alle“, erklärt Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch. Am 10. März stellt Philippe Pozzo di Borgo sein Buch in Einfacher Sprache, das im Spaß am Lesen Verlag erscheint, persönlich auf der lit.COLOGNE vor. Die Veranstaltung ist einer der Höhepunkte des internationalen Literaturfestes, auf dem die Aktion Mensch zahlreiche Veranstaltungen barrierefrei ausrichtet.

Weiterlesen »

Wahlen in Niedersachsen barrierefrei?

BKB

Am nächsten Sonntag finden in Niedersachsen Landtagswahlen statt. Wahlen sollten grundsätzlich barrierefrei sein. Falls es doch Barrieren geben sollte, gibt es dafür eine Meldestelle.

Informationen zur Meldestelle zur Barrierefreiheit der niedersächsischen Landtagswahl 2013 sind jetzt als Gebärdenvideo online unter folgendem Link abrufbar:

www.barrierefreiheit.de/barrierefreie_wahlen.html (Achtung! Sie müssen auf der Seite ganz nach unten scrollen)

Aktion Mensch fordert mehr Barrierefreiheit in deutschen Kinos

Aktion Mensch

Soziallotterie begrüßt die Veränderung des Deutschen Filmförderfonds

Die Aktion Mensch setzt sich für mehr Barrierefreiheit in deutschen Kinos ein. Daher begrüßt die Sozialorganisation die Veränderung des Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Ab dem 1. Januar 2013 müssen demnach Produzenten von DFFF-geförderten Filmen mindestens eine Endfassung des Films mit Audiodeskription (Hörbeschreibung) und deutschem Untertitel vorlegen, um die gesamte staatliche Fördersumme zu erhalten. „Die technischen Voraussetzungen für die Produktion barrierefreier Filme sind seit Langem vorhanden“, sagt Aktion Mensch-Vorstand Martin Georgi. „Durch die neuen Auflagen im Filmförderfonds werden Produzenten erkennen, dass die Erstellung barrierefreier Fassungen mit geringem finanziellen Aufwand möglich ist“, sagt Georgi.

Damit Menschen mit und ohne Behinderung in Zukunft selbstverständlich gemeinsam Kino erleben können, fordert die Aktion Mensch jedoch noch weitere Schritte. „Nur barrierefreie Fassungen abzuliefern reicht nicht aus. Letztlich müssen auch Kopien der Filme in den Kinos vorgeführt werden“, so Georgi. Die Aktion Mensch fordert zudem die Kinobetreiber auf, Kinosäle vermehrt barrierefrei zu gestalten.

Wie Inklusion im Kino gelingen kann, zeigt die Förderorganisation mit ihrem barrierefreien Filmfestival „überall dabei“, welches bis Mai 2013 unter der Schirmherrschaft von Guildo Horn durch 40 deutsche Städte tourt: Alle gezeigten Dokumentar- und Spielfilme sind mit Untertiteln versehen und es werden Audiodeskriptionen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus sind alle Spielstätten rollstuhlgeeignet und uneingeschränkt zugänglich.

Weiterlesen »

SMS-Notruf wird Realität in den USA - Teil 1

SMS an 9-1-1 - die amerikanische Notrufnummer

Am Donnerstag wurde ein Stück Geschichte in den USA geschrieben: Die vier großen Mobilfunkanbieter haben sich freiwillig schriftlich verpflichtet, bis spätestens zum 15. Mai 2014 flächendeckend in den USA den SMS-Notruf zu unterstützen - und zwar für alle, nicht etwa nur für Gehörlose, Schwerhörige und Sprachbehinderte.

Diesem Ereignis ging ein jahrelanges episches Ringen voraus, in dem Gehörlose und Schwerhörige von Anfang bis Ende eine herausragende Rolle gespielt haben, und in das ich von Mitte 2011 bis heute selber verwickelt war. Ohne deren zähe Arbeit, wäre es niemals soweit gekommen.

Und vor allem nicht ohne die unerschütterliche Einigkeit von gut einem Dutzend Gehörlosen-und Schwerhörigenverbänden, obwohl U.S.-Mobilfunkanbieter wiederholt versucht hatten, einen Keil zwischen die Verbände zu treiben. Hallo Deutschland? Wie sieht's eigentlich mit der Einigkeit der Verbände zum Notruf aus?

Weiterlesen »
Seite < 1 2 3 4 5 6 7 > >>