Seite 1

Tag der offenen Tür bei Mobily ProCom

Mobily ProCom

Georg Eberhard von Mobily ProCom lädt ein zum Tag der offenen Tür am Freitag, 1. November 2013 von 10:00 – 18:00 Uhr in die Rheinhäuser Str. 55 in Mannheim:

Bei einem Gläschen Sekt präsentieren wir Ihnen die neusten technischen Geräte für Hörgeschädigte: Lichtsignalanlagen mit Funksystem für Klingel, Fax, Baby- und Personenruf, ViTAB: ein hochmodernes Bildtelefon, Wecker und Vibrationsuhren und Rauchmelder. Weiterhin erhalten Sie Information über die Kommunikations-Dienste von Telesign, mit denen hörgeschädigte Menschen eigenständig mit Hörenden kommunizieren können.

Start des Gebärdentelefons - die Tagesschau berichtet

Start des Gebärdentelefons

Bundessozialministerin Ursula von der Leyen und Bundesinnenminister Thomas de Maizière haben gestern in Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten des Deutschen Gehörlosen-Bundes, Rudi Sailer, das 115-Gebärdentelefon gestartet.

Damit haben gehörlose und hörbehinderte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mittels Gebärdensprache und Videotelefonie Auskünfte und Hilfestellungen der öffentlichen Verwaltung unabhängig von lokalen und verwaltungsinternen Zuständigkeiten zu erhalten. Rudi Sailer bezeichnete diesen Service als Anfang einer gesellschaftlichen Kommunikation, die noch viel weiter ausgebaut werden müsse. 

Über dieses Ereignis wurde nicht nur in der Presse berichtet, sondern auch in der Tagesschau:

Start des Gebärdentelefons: Gehörlose können über die Nummer 115 Telefonauskünfte von Behörden erhalten

Start des Gebärdentelefons zur einheitlichen Behördenrufnummer 115

115-Gebärdentelefon

Am 26. April 2010 startet der D 115-Service des Projekts „Einheitliche Behördenrufnummer 115“ für gehörlose und hörbehinderte Menschen.

Der Präsident des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V., Rudi Sailer, wird in Anwesenheit von Frau Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen und Herrn Bundesminister Dr. Thomas de Maizière den neuen Service des D 115-Gebärdentelefons live freischalten.

Langfristig soll der 115-Service im gesamten Bundesgebiet angeboten werden. Bürger und Unternehmen erhalten über die Rufnummer 115 per Video-Telefonie verlässliche Auskünfte und Hilfestellungen der öffentlichen Verwaltung unabhängig von lokalen und verwaltungsinternen Zuständigkeiten.

Ihre Telefonnummer für Behörden und Ämter: 115

Pilotprojekt - Test öffentlicher Gehörlosentelefone in Dresden

Gebärdende Frau am Bildtelefon

Die Deutsche Telekom startete am Donnerstag ein Pilotprojekt zur Gehörlosentelefonie an öffentlichen Bildtelefonen. In Zusammenarbeit mit den Gehörlosenverbänden wurde in Dresden der Dolmetscherdienst Tess als neue Dienstleistung für gehörlose und hörgeschädigte Menschen vorgestellt. Das vorerst bis Ende 2008 befristete Projekt ist laut Telekom europaweit einmalig und soll bei erfolgreichem Test auf weitere deutsche Städte ausgeweitet werden.

Hinweis zur Wortanwendung 'Bildtelefon'!

Wortanwendung Bildtelefon (Unter Gehörlosen oft genannte Kürzel: BIFON) ist eigentlich verfälscht, weil Bildwechsel ja mehr als 5 Bilder/Sec ist. Richtig wäre Videotelefon (mögliche Gehörlosen-Kürzel: VIFON)

Bildtelefon T-View 100 / Reparatur

Seit langem gibt es das Bildtelefon T-View von T-Com nicht mehr zu kaufen. Viele haben jetzt Probleme mit dem Schriftbild der Displayanzeige. Man kann die Zahlen und Buchstaben kaum lesen.

Doch es gibt eine Lösung. Eine Firma kümmert sich um die defekten Bildtelefone und repariert diese kostengünstig. Hier die Adresse dieser Firma:

T-View Express
Christian Dragomir
Kersthover Ring 51, 45141 Essen
0201 / 36599555 (Geschäftlich)
Fax 0201/310 96 99

bifon@gmx.de

Wer für das Bildtelefon die Bedienungsanleitung nicht mehr auffinden kann, hier kann man sie herunterladen:

 

TelePhoSee

TelePhoSee-Bildtelefon

Kompaktes ISDN-Bildtelefon mit 14cm Bildschirmdiagonale.

Anschluss: ISDN Euro DSS1, Norm H.320

Dieses Gerät ist nicht mehr lieferbar!

Krankenversicherung muss Gehörlosen kein Bildtelefon finanzieren

Bildtelefon T-View 100

Krankenkassen müssen die Kosten für Bildtelefone ihrer gehörlosen Versicherten nicht übernehmen.

Das entschied das Hessische Landessozialgericht in einem am Montag in Darmstadt veröffentlichten Urteil. Die Richter wiesen damit die Klage eines gehörlosen Mannes aus dem mittelhessischen Herborn zurück, der bei seiner Krankenkasse die Kostenübernahme für ein ärztlich verordnetes Bildtelefon beantragt hatte (Aktenzeichen: AZ L 1 KR 219/05).

Weiterlesen »

Warum ein Bildtelefon für Oma und Opa?

Oma Trijny und Enkelin Hilène Leeuwerik bildtelefonieren

Der Opa und die Oma von Hilène Leeuwerik aus Groningen (Holland) kauften über Ebay Deutschland ein Siemens T-View 100. Warum sie dieses ISDN-Gerät gekauft haben, berichten sie im Folgenden.

Kurze Vorstellung: Wir sind Willem und Trijny Leeuwerik, Opa und Oma von Hilène. Als wir erfuhren, dass Hilène taub ist, haben wir uns sofort auf die Gebärden gestürzt. Willem las in der Zeitung eine Anzeige für einen Gebärdenkurs im Clubhaus in der Violenstraße in Groningen. Letztendlich haben wir drei Kurse besucht. Aber Sie müssen nicht denken, dass wir perfekt sind. Das ist leider nicht so. Man muss es weitermachen, und weil wir nicht täglich Kontakt mit Hilène haben, kommuniziert man doch weniger mit Gebärden. 2006 begann in der Gehörlosenschule Groningen ein Kursus für Großeltern, und auch an dem haben wir wieder mit Begeisterung teilgenommen. Wir hoffen, dass wir 2007 wieder mitmachen können.

Weiterlesen »

Neuheit: Bildtelefon Theseus

Bildtelefon Theseus

Die Firma Mobily ProCom GmbH in München bietet ein neues Bildtelefon an. Es ist ISDN- und IP-tauglich und einfach zu installieren.

Das Bildtelefon Theseus funktioniert für Anrufe zu anderen Bildtelefonen wie z.B. TelePhoSee und T-View 100 einwandfrei.

Einen Kostenvoranschlag bekommen Sie schnell und unkompliziert bei:
Mobily ProCom GmbH
Balanstr. 16
81669 München
Telefax: 089-95 752 41
Bildtel.: 089-95 760 267
Internet: www.mobilypro.com

DSL-Bildtelefon ProVision günstiger

PRO Deaf: Sonderaktion 100 Kunden erhalten das Pro Vision für 499€

Der Preis des DSL-Bildtelefons ProVision ist von 699 auf 499 Euro gesenkt worden. Genaueres lesen Sie bei

www.deaftec.de und bei www.pro-deaf.de .

Telefonieren menschliches Grundbedürfnis

DFG Telefon

Das Dredner Sozialgericht hat es festgestellt: Telefonieren ist ein menschliches Grundbedürfnis. Es ging darum, dass die AOK die Kosten für ein Gerät mit Verstärker für eine Schwerhörige nicht zahlen wollte. Nun muss sie wohl - wenn die Berufungsinstanz nicht anders entscheidet.

Konsequenterweise muss dieses Gerichtsurteil auch für Gehörlose gelten. Ein Urteil in Bezug auf das Bildtelefon gibt es ja schon. Aber auch für Telefonvermittlungsdienste müsste dieses Urteil gelten!

Telefonieren ist ein menschliches Grundbedürfnis

T-View 100 defekt?

Bildtelefonservice für T-View 100

Uns war dieser Service von der Deaf Hotline empfohlen worden, und wir sind sehr zufrieden: Das schon fast aufgegebene Bildtelefon (Display und Anrufbeantworter defekt) ist wieder wie neu, und das zu einem sehr günstigen Preis!

Bildtelefonservice für Geräte der Marke Telekom T-View 100. Hier können günstig diverse Standarddefekte dieser Baureihe instand gesetzt werden. Sollte Ihr lieb gewonnenes Bifon Pixelfehler in der 2-zeiligen Nummernanzeige haben, ein Brummen im Hörer auftauchen, oder Softwareprobleme aufweisen, so schreiben Sie eine kurze Mail an bifon@gmx.de oder senden Sie ein Fax an 0201/31096-99.

Darüber hinaus können hier neuwertige Bifons (T-View 100) erworben werden!

DSL-Bildtelefon auf der CeBIT

Bildtelefon ProVision 5500

Nur wenige Gehörlose besitzen und benutzen ein Bildtelefon. Einer der Gründe dafür: Das Bildtelefonieren ist teuer, doppelt so teuer wie das normale Telefonieren (weil man für flüssige Bewegungsabläufe zwei ISDN-Kanäle braucht).

Was aber, wenn das Bildtelefonieren kostenlos ist? Wenn man stundenlang "plaudern" kann, und es keinen Cent kostet? Die Firma ProDeaf bietet mit dem ProVision ein Bildtelefon an, das nicht über ISDN, sondern über DSL läuft. Wie das geht, wie teuer das Gerät ist, mit welchen anderen Bildtelefonen und Webcams man wie Kontakt aufnehmen kann - das alles wird auf der Website von ProDeaf erklärt. Besser noch: Wenn Sie am 12.03. auf der CeBIT sind, können Sie sich das ProVision ansehen, es ausprobieren und sich erklären lassen. Selbstverständlich in Gebärdensprache. Sie finden ProDeaf in Halle 13, Stand B50. Die "Vorführzeiten" werden dort per Aushang bekannt gegeben.

ProDeaf

Bildtelefon-Urteil

"Die Beklagte wird verurteilt, die Kosten für ein Bildtelefon zu übernehmen."

Bereits im Jahre 2001 ist dieses Urteil ergangen. Ein gehörloser Student hatte gegen seine Krankenkasse geklagt. Sie sollte die Kosten für ein Bildtelefon übernehmen. Er hat gewonnen. Die Krankenkasse muss die Kosten übernehmen.

Wer also ein Bildtelefon kaufen will, kann sich auf dieses Urteil berufen:

Deaf-Hotline bei der Telekom

NEU NEU Deaf-Hotline NEU NEU

Probleme mit der Bedienung von Telekom-Geräten? Die Telekom hat für hörgeschädigte Kunden eine spezielle Hotline eingerichtet - mit gehörlosen Beratern! Die Beratung erfolgt per Fax, Email oder Bildtelefon - kostenlos per Rückruf, in Gebärdensprache!

Seite 1