Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Projekt 'Qigong-los' gestartet

qigong

Ziel des Projekts ist die Produktion der ersten Qigong-DVD für Gehörlose mit Übersetzung in die Deutsche Gebärdensprache (s.u.).

Das Interesse für Qigong bei Gehörlosen ist hoch, ein entsprechendes Angebot gibt es aber derzeit nicht. Mit diesem Projekt soll die erste Qigong-Übungs-DVD für Gehörlose überhaupt entstehen. Sie wird ein wichtiger Teil eines Gesamtangebots aus Kursen und Übungsmaterial.

Die Finanzierung dieser DVD soll über die Crowdfunding-Plattform „Startnext“ gesichert werden. In der ersten Phase des Projekts, die am vergangenen Freitag angefangen hat, geht es um das Zusammenbringen möglichst vieler Interessierter (= Fans). Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter
http://www.startnext.de/qigong-los. Dort besteht auch die Möglichkeit, Fan zu werden. Dazu müssen Sie sich bei Startnext einfach nur registrieren. Wichtig: Fan zu sein verpflichtet Euch zu nichts!

Alle weiteren Informationen zum Projekt finden Sie für die kommenden 30 Tage (und hoffentlich darüber hinaus) hier:
http://www.startnext.de/qigong-los/blog/

Wenn Schlafen müde macht!

Wenn Schlafen müde macht!

Im Saal der Volkshochschule Kassel diskutieren auf Einladung des Gesundheitsamtes Region Kassel Expertinnen und Experten aktuelle Fragen der Gesundheitsfürsorge. Immer dabei: Dolmis. Damit die Informationen dauerhaft erhalten bleiben und für jedermann zugänglich sind, werden sie "konserviert" und im Internet zur Verfügung gestellt. Natürlich auch mit Dolmis.

Unter diesem Titel läuft die neue Folge der Gesundheitssendung Gesundheit im Gespräch:

Wenn Schlafen müde macht! Schnarchen, Schlafapnoe, Narkolepsie und andere Schlaferkrankungen

KoFit neu gegründet

KoFit

Eine neue Interessenvertretung ist gegründet worden:

KoFit, eine Interessenvertretung der tauben und hörbehinderten Menschen mit psychischen, psychosozialen und/oder somatischen Störungen sowie deren Angehörige. KoFit bietet tauben und hörbehinderten Menschen die Möglichkeit, sich u.a. über ihre Krankheiten sowie dadurch entstandene und erlebte Barrieren, und über ihre psychischen Probleme in ihrer eigenen Sprache, der Deutschen Gebärdensprache, informieren, beraten und aufklären zu lassen.

 Vom 18. bis 20. Mai 2013 findet die 1. Veranstaltung in Frankfurt a.M. statt:

Zahnärztliche Sprechstunde für Gehörlose in Karlsruhe

Zahnärztlichen Sprechstunde für Gehörlose in Karlsruhe

Die Akademie für Zahnärztliche Fortbildung bietet ab dem 22. Mai 2013 eine Sprechstunde speziell für Gehörlose an. Sie findet jeden Mittwoch von 9-12 Uhr statt. Ein Gebärdensprachdolmetscher ist in diesem Zeitraum anwesend. Herr Dr. Reutter wird Sie untersuchen und mit Ihnen den Therapiebedarf besprechen. Eine Behandlung wird am Tag der Untersuchung nicht stattfinden.

Behandlung für Gehörlose (mit DGS-Video)

Schulung zum Thema 'Umgang mit Depressionen und psychosomatischen Störungen...'

Depressionsschulung in Recklinghausen

Am 13.05.13 findet im Rathaus Recklinghausen eine Schulung zum Thema "Umgang mit Depressionen und psychosomatischen Störungen bei Behinderung / chronischer Erkrankung - Schulung für ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen der Selbsthilfe" statt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und barrierefrei!

Bitte teilen Sie mit, ob Sie einen Gebärdensprachdolmetscher, eine FM- Anlage oder eine Taubblindenassistenz benötigen. Anmeldung bis zum 02.05.13!

Tag der offenen Tür der Begegnungsgruppe für hörgeschädigte Alkoholkranke

Tag der offenen Tür der Begegnungsgruppe für hörgeschädigte Alkoholkranke

Am 20. April 2013 findet von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr in Münchingen (bei Stuttgart) ein Tag der offenen Tür der Begegnungsgruppe für hörgeschädigte Alkoholkranke statt.

Das erwartet Sie am Tag der offenen Tür:
Empfang mit alkoholfreien Mixgetränken - Spielerische Informationen zum Thema - Rauschbrillen testen - Quiz zum Thema Alkohol - Bilder und Karikaturen - Hilfsangebote kennenlernen - Kaffee, Kuchen und Snacks - Informationen über Gruppentreffen


Ort: Johann-Friedrich-Flattich-Haus in Münchingen, Kirchgasse 6.
Nähere Infos bei Walter Großmann, Fax 0711 - 1656 49 229

www.gehoerlosenseelsorge-wuerttemberg.de

NEU: Alzheimer-Selbsthilfegruppe für gehörlose Angehörige in Essen

Alzheimer-Selbsthilfegruppe

Die Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz ist intensiv und für Angehörige nicht immer leicht. Menschen mit Demenz benötigen viel Unterstützung im Alltag, verhalten sich oft anders als früher und verändern den gewohnten Lebensrhythmus der ganzen Familie. Die pflegenden Angehörigen stellen meist ihre eigenen Bedürfnisse (Alltagsgewohnheiten, Hobbys) zurück und richten ihr Leben fast vollständig auf die Pflege des demenzerkrankten Familienmitgliedes aus.

Um einmal durchatmen zu können, über Erfahrungen, Ängste und Wünsche sprechen zu können, bietet das Kompetenzzentrum für gehörlose Menschen im Alter (GIA) in Essen Entlastung an:

Ab Mittwoch, 08.05.2013 trifft sich die Alzheimer-Selbsthilfegruppe für gehörlose Angehörige regelmäßig einmal im Monat um 15 Uhr im Ev. Seniorenzentrum MARTINEUM. Jedes Treffen wird von Fr. Huckemeier oder Fr. Stilgenbauer (beide gebärdensprachkompetent) begleitet.

Hörende Angehörige von gehörlosen demenzerkrankten Familienmitgliedern sind ebenfalls herzlich willkommen!

Weiterlesen »

Gehörloser Fitness-Trainer in Wien

Atilla Gümüssuyu

Sie kennen Atilla Gümüssuyu sicherlich als Nachrichtensprecher bzw. -gebärder von www.gebaerdenwelt.tv. Seit dem letzten Wochenende hat Atilla aber noch einen weiteren Beruf. Atilla hat die Diplomprüfung zum Fitnesstrainer bestanden:

Vergangenes Wochenende (7. und 9. März) schloss Atilla Gümüssuyu seine Prüfung zum diplomierten Wellness- und Fitnesstrainer erfolgreich ab. Der 23-jährige hat sich im WIFI in Wien in einem einjährigen Diplomlehrgang ausbilden lassen.
In Kürze möchte er sowohl als Fitness-Trainer als auch -Begleiter für gehörlose und schwerhörige Menschen aller Altersgruppen aktiv werden. Sein Ziel ist es, gehörlosen und schwerhörigen Menschen Beratung und Informationen in ihrer Muttersprache anzubieten, damit diese Trainings- und Bewegungsübungen richtig anwenden können. Gümüssuyu kann Interessierte bei Krafttraining, Rückentraining, Aerobic, Pilates, Ausdauertraining und in vielen weiteren Themenbereichen mit Beratung in Gebärdensprache begleiten: egal wo - ob zu Hause, im Park oder beim Training im Fitnesscenter. Er ist kompetent in Österreichischer Gebärdensprache. Preis auf Absprache.
Zu Beginn ist ein Erstgespräch nötig, um abzuklären, worauf es körperlich und gesundheitlich ankommt, um dann ein individuell zugeschnittenes Programm und einen Trainingsplan zu erstellen und gemeinsam auszuprobieren.

Bei Interesse ist folgender Kontakt möglich: atilla.gmsy@gmail.com, Facebook: Atilla E. Gümüssuyu (Informationen abonnieren)

Sanitäter lernen Gebärdensprache

Rettungssanitäter

Judit Nothdurft unterrichtet seit 2011 Rettungsassistenten und Sanitäter in der ASB-Schule in Lauf. Vor zwei Wochen hat der Bayerische Rundfunk einen Bericht gedreht, der vorgestern in der Frankenschau gezeigt wurde. Auf Judits ausdrücklichen Wunsch hin wurde der Bericht voll untertitelt!

Der Film ist noch online zu sehen: Sanitäter lernen Gebärdensprache.

Tag des Hörens an der Univ.-HNO-Klinik Heidelberg

Tag des Hörens

Wie in jedem Jahr begeht die Univ.-HNO-Klinik Heidelberg den 03.03., den "Global Day of the Ear", mit der Veranstaltung "Tag des Hörens". In diesem Jahr ist neben Vorträgen zu unterschiedlichen Themen und vielen Ausstellern auch Künstlerisches geplant: Musikworkshops und eine Bilderausstellung des hörgeschädigten Künstlers Stefan Heinz. Zudem werden Führungen durch die Räume der Audiometrie angeboten, bei denen die Aufgaben und Geräte vorgestellt werden.

Therapien der Psoriasis (Schuppenflechte)

Selbsthilfegemeinschaft Haut e.V. Leichlingen

Gesundheitsseminar der Selbsthilfegemeinschaft Haut e.V. Leichlingen

Donnerstag, den 07.03. 2013, Beginn um 19.00 Uhr, Veranstaltungsort Klinik Roderbirken, Schulungsraum U 81, Roderbirken 1, 42799 Leichlingen

An diesem Abend wird Herr Prof. Dr. med. Thomas Dirschka, Facharzt für Hauterkrankungen und Allergologie, Wuppertal u. Düsseldorf, zum Thema "Therapien der Psoriasis ( Schuppenflechte ) - Leitliniengerechte Versorgung der Psoriatiker“ referieren.

Dieses Gesundheitsseminar wird von einem Gebärdensprachdolmetscher simultan für Gehörlose übersetzt! Gehörlose möchten sich bitte unter shg-haut@t-online.de bis zum 4. März 2013 anmelden.
 

Gebärdensprachen-App 'iSignIT'

iSignit

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die MHH im Gespräch" stellen am Mittwoch, 20.02.2013, 18.30 Uhr Dr. Urs-Vito Albrecht und Tino Schaft vom Peter L. Reichertz Institut die an der MHH entwickelte Anwendung "iSignIT" vor, die bei Arztgesprächen die Kommunikation zwischen gehörlosen Patienten und hörenden Ärzten erleichtern soll. Anschließend können gehörlose und hörende Gäste ins Gespräch kommen - eine Gebärdensprachendolmetscherin wird vor Ort sein.

Treffpunkt ist der Konferenzraum an der MHH-Lounge (direkt gegenüber der Information am Haupteingang). Der Vortrag ist kostenlos und steht allen internen und externen Interessierten offen.

Blutspenden mit GebärdensprachdolmetscherIn am UKE

Spenden Sie Blut am UKE!

Die Zeiten ändern sich. Vor 12 Jahren haben wir noch auf einen Skandal hingewiesen: Gehörloser darf kein Blut spenden! Das sah 2005 schon ganz anders aus: Gehörlose Blutspender gesucht. Und im Mai dieses Jahres gab es in Hamburg ein Kofo zum Thema Blut- und Organspende.

Jetzt werden Blutspender dringend gesucht - selbstverständlich auch gehörlose. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat sogar spezielle Termine mit Dolmis eingerichtet:

An jedem 1. Donnerstag im Monat:
Do 07.02.13, Do 07.03.13, Do 04.04.13 in der Zeit von 9 - 12 Uhr
Terminabsprache per Mail möglich: transmed@uke.de

Nach dem Spenden gibt es Frühstück und ab dem 2. Mal erhalten Sie 23,00 Euro für Ihre Spende

Wo? Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Transfusionsmedizin Blutspendedienst, Martinistraße 52, 20246 Hamburg, Haus Ost 38, EG

Meditation für Gehörlose

Gong

In Berlin gibt es eine Meditationsgruppe, an der auch Gehörlose teilnehmen können. Es ist eine Meditation im Schweigen im Stil des Zen und der christlichen Kontemplation: 3 x 25 Minuten. Es gibt in dieser Gruppe keinen Einführungkurs. Eigene Erfahrung / Übung wird vorausgesetzt.

Wann? Jeden Montag, 19.30 Uhr
Wo? Raum für spirituelle Wege, Rheinstraße 45/46, 12161 Berlin (das ist ein altes Fabrikgelände nahe dem Walter-Schreiber-Platz; der Meditationsraum ist im 2. Hof, 4. Aufgang , 3. Stock)

Meditation ist dort an jedem Abend (Montag bis Freitag) von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr. Ein- bis zweimal im Monat ist der Berliner Gehörlosenpfarrer Roland Krusche dabei. Die Termine finden Sie hier (unten auf der Seite).

GL/SH Contergan-Treffen

Contergan

Einladung zum 5. GL/SH Contergan-Treffpunkt in Bocholt (NRW) am 19.01.2013 um 14 Uhr im Kolpinghaus Bocholt. Das Treffen findet nur in DGS statt!

Anmeldung bis 06.01.2013 erbeten bei Bodo Schmitt, Mail: zwilling60@t-online.de oder FAX: 02871-225090

  Achtung Verlängerung Anmeldeschluss: Sonntag, 13. Januar 2013

3. Taubblinden-Assistenten-Kongress

TBA-Verband

Der dritte Taubblinden-Assistenten-Kongress fndet vom 25.- 27.Januar 2013 in der Jugendherberge Hannover statt.

Thema: „Medizin und Gesundheit"

Akutklinik und Rehabilitation für ältere Menschen in BERLIN

Miriam Goldschmidt

Das Evangelische Geriatriezentrum Berlin (EGZB) ist eine bekannte Einrichtung für Altersmedizin (Akutklinik, Tagesklinik, Tagespflege, Pflegewohnheim). In der Klinik arbeitet die Ergotherapeutin Miriam Goldschmidt. Sie beherrscht DGS und kann gehörlosen Patienten in der Kommunikation mit Ärzten/Pflegenden/Therapeuten assistieren.

Weitere Informationen :
http://www.egzb.de/krankenhaus/informationen/unser-service-fuer-gehoerlose/

Die Welt mit Sehbehinderung

AMD

Hörbehinderte können genauso wie Hörende von Sehbehinderungen betroffen sein. Für Normalsehende ist es schwer vorstellbar, wie sich eine Sehbehinderung auswirkt. Zur Woche des Sehens hatte der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband Videos online gestellt, die Alltagssituationen aus der Sicht eines Menschen mit Sehbehinderung darstellen. Sehr anschaulich! Und damit auch deafies alles nachvollziehen können, sind die Filme untertitelt!

Vier Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung

Gehörlosensprechstunde beim Zahnarzt

Zahnärztepraxis Dr. Elio Adler und Kollegen

Frau Dr. Cerstin Borisch ist Zahnärztin in Berlin. Vor etwa einem Jahr ist ein gehörloser Patient zu ihr in die Behandlung gekommen, und der Befund war erschreckend. Ein Grund war sicherlich die schwierige Kommunikation zwischen den Zahnärzten und dem Gehörlosen. Frau Dr. Borisch beschloss, dagegen etwas zu tun. Sie hat in ihrer Praxis eine "Gebärdensprechstunde" eingerichtet, in der auf Wunsch ein Therapeut mit DGS- Kompetenz oder ein Gebärdensprachdolmetscher anwesend ist.

Sogar eine Website mit DGS-Video wurde eingerichtet: Gehörlosensprechstunde

Kofo „Gesunde Ernährung – Warum wir was essen sollen“

Christoph Prietz und Frau

Am 24. November findet im Kultur- und Freizeitzentrum in Hamburg ein Kofo zum Thema „Gesunde Ernährung“ statt. Der gehörlose Ernährungsberater Christoph Prietz wird mit seiner Frau und Co-Ernährungsberaterin rund um das Thema „Ernährung“ informieren.

 Wann? 24. November 2012, Einlass 11.30 Uhr, Beginn 12 Uhr
Wo? Kulturzentrum der Gehörlosen, Bernadottestr. 126-128, 22605 Hamburg

Weiterlesen »

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt! Depression und Manie als bipolare Störung

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt! Depression und Manie als bipolare Störung

Im Saal der Volkshochschule Kassel diskutieren auf Einladung des Gesundheitsamtes Region Kassel Expertinnen und Experten aktuelle Fragen der Gesundheitsfürsorge. Immer dabei: Dolmis. Damit die Informationen dauerhaft erhalten bleiben und für jedermann zugänglich sind, werden sie "konserviert" und im Internet zur Verfügung gestellt. Natürlich auch mit Dolmis.

Unter diesem Titel läuft die diesjährig letzte Folge der Gesundheitssendung Gesundheit im Gespräch:

"Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt! Depression und Manie als bipolare Störung" (Video mit Dolmi)

Stress + Hörschädigung = schlechte Kombination

Betty Schätzchen

Der vorletzte Vortrag der Empowerment-Vortragsreihe steht an. Betty Schätzchen, die selbst schwerhörige Heilpraktikerin, wird in ihrem Vortrag darüber referieren, wie Stress in der heutigen leistungsgeprägten Welt abgebaut werden kann und wie stressabbauende Yogapraktiken auch für hörgeschädigte Menschen zugänglich gemacht werden können.

Der Vortrag findet statt am Sonntag, den 18. November 2012 um 11.30 Uhr bei KOPF, HAND und FUSS gGmbH in Berlin.

Die Referentin wird den Vortrag in Deutscher Gebärdensprache (DGS) halten. Für Nicht-Gebärdensprachler wird der Vortrag von einem Gebärdensprachdolmetscher in Lautsprache übersetzt.

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos! Bitte melden Sie sich via Email an.
Sie wohnen nicht in Berlin? Der Vortrag wird live im Internet übertragen. Bitte schicken Sie eine Mail, wenn Sie am Vortrag via Internet teilnehmen möchten.

Dieser Vortrag ist die elfte Veranstaltung der 12-monatigen Vortragsreihe zum Thema „Empowerment of the Deaf“, die sich an Taube, Schwerhörige und Hörende richtet.

Kofo Essen: „Burnout bei Hörgeschädigten“

kofo

Viele kennen es aus eigener leidvoller Erfahrung: Hörbehinderte Menschen müssen mehr Energie einsetzen, um das Berufsleben zu bewältigen. Viele arbeiten – oft ohne es rechtzeitig zu bemerken – ständig an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Wenn dann auch noch Anerkennung und Erfolg ausbleiben, kann die berufliche Überlastung zur völligen Erschöpfung führen.

Darüber wird Ursula Liss referieren. Sie arbeitet als Psychologin und Psycholog. Psychotherapeutin schon viele Jahre in der Rehabilitation mit hörgeschädigten Menschen. Sie wird das „Burnoutsyndrom“ erklären (auch hinterfragen, ob es sich um ein Modewort handelt), die Risikofaktoren nennen und Tipps geben, wie man gegensteuern kann.

Am Mittwoch, 14. November 2012, 19.00 – 21.00 (Einlass 18.30)
Internat für Hörgeschädigte, Curtiusstraße 4, Essen-Frohnhausen
Wie immer barrierefrei: mit Gebärdensprach- und Schriftdolmetscherinnen, Induktionsanlage und freiem Eintritt

Rosa Reinhardt für ihr ehrenamtliches Engagement in der AIDS-Beratung Mittelfranken ausgezeichnet

Rosa Reinhard
Bild vergößern

Für außerordentliche Verdienste im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit hat der Bundespräsident Frau Rosa Reinhard (gl) die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Rosa Reinhard engagiert sich seit 1995 für HIV-positive gehörlose Menschen, vor allem im Bereich Prävention, Beratung und Begleitung.

Dr. Thomas Donhauser, Bürgermeister der Stadt Schwabach, überreichte ihr die Auszeichnung am Samstag, 06. Oktober 2012.

Erste-Hilfe-Kurs in Karlsruhe

KIM

In Kooperation mit dem DRK Donaueschingen bietet der Stadt- und Kreisverband der Hörgeschädigten Karlsruhe e. V. im Gehörlosenzentrum Karlsruhe vom 16. - 18. November 2012 einen Erste-Hilfe-Kurs an. Kursleiter ist Peter Müller vom DRK Donaueschingen. Der Kurs findet zu folgenden Zeiten statt: Freitag, 16.11.: 14:30 - 20 Uhr, Samstag 17.11. und Sonntag 18.11.: 9:00 - 16:30 Uhr. Anmeldungen bitte an info@gl-stadtverband.de

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>