Seite << < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Symposium für akut und chronisch Hautkranke

Haut

in Zeiten der im Gesundheitswesen immer knapper werdenden Ressourcen kommt der Arbeit der Selbsthilfe eine immer größere Bedeutung zu. Allen Hauterkrankungen ist gemein, dass sie die Lebensqualität beeinflussen, einschneidend in den Alltag eingreifen und das soziale Umfeld der Betroffenen verändern. Daher sind der Austausch von Informationen und Erfahrungen sowie die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Hauterkrankungen aus Sicht der Betroffenen von großer Bedeutung.
Auf Grund der Nachfrage von Betroffenen findet am 28. Oktober 2012 ein Symposium für akut und chronisch Hautkranke mit namhaften Referenten zu den einzelnen Themenbereichen statt.


Das Symposium wird von Gebärdensprachendolmetschern simultan für Gehörlose übersetzt!

 Gehörlose sollten sich unter E-Mail: shg-haut@t-online.de bis zum 24. Oktober 2012 anmelden.

ORGANSPENDE Ja oder Nein?

Organspendeausweis

Das KOFO Dortmund lädt ein zum Thema "ORGANSPENDE Ja oder Nein?"
Wo:            Zentrum für Gehörlosenkultur Dortmund, Huckarder Str. 2-8, 44147 Dortmund - große Halle
Wann:        Mittwoch, 07.11.2012, 17.00 - 19.00 Uhr
Referent:    Herr Kurt Ender (Implantatempfänger)
Wichtig:     Gebärdensprachdolmetscher kommen, FM-Anlage vorhanden
Eintritt frei! Bitte, anmelden unter allgemeine.beratung@zfg-dortmund.de

Begegnungsgruppe für alkoholsüchtige Gehörlose und deren Angehörige in Münchingen bei Stuttgart

Diakon Walter Großmann

Diakon Walter Großmann berichtet über seine Begegnungsgruppe für alkoholsüchtige Gehörlose im Interview auf www.deafservice.de.

Seit 21 Jahren leitet Walter Großmann mit seiner Frau die Begegnungsgruppe für alkoholsüchtige Gehörlose und deren Angehörige. Das klar definierte Ziel ist, die Gruppenbesucher (
www.diakonie-wuerttemberg.de) in ihrer Absicht zu unterstützen, ihr Leben in Zukunft alkoholfrei zu führen. „Wir wollen zeigen, dass ein Leben ohne Alkohol genauso wertvoll ist, und uns gegenseitig helfen, Rückfälle – auch in alte Verhaltensweisen – zu vermeiden“, so der Diakon.
In der Regel sind die Teilnehmer der Gruppe gehörlose Menschen, die die Erfahrung gemacht haben, dass sie mit dem Alkohol nicht klar kommen und daher ein völliger Verzicht (Abstinenz) der einzige Weg bleibt. In den Gruppentreffen erhalten Gehörlose alle Informationen in ihrer Muttersprache, der Deutschen Gebärdensprache. Es werden die Hintergründe zur Sucht aufgezeigt und Zusammenhänge erklärt.
Deutschlandweit gibt es nur fünf (!) Anlaufstellen, wo sich Hörgeschädigte mit Suchtproblemen austauschen können. Wer also eine solche Gruppe besuchen und Hilfe holen will, muss zum Teil lange Strecken auf sich nehmen. So haben auch einige Teilnehmer der Begegnungsgruppe von Walter Großmann einen Anfahrtsweg von über 100 km!

Das vollständige Interview von Judit Nothdurft ist auf dem Portal für Hörgeschädigte zu lesen:
www.deafservice.de/de/expert.php?mexp=30

Alles Rheuma oder was?

Alles Rheuma oder was?

Im Saal der Volkshochschule Kassel diskutieren auf Einladung des Gesundheitsamtes Region Kassel Expertinnen und Experten aktuelle Fragen der Gesundheitsfürsorge. Immer dabei: Dolmis. Damit die Informationen dauerhaft erhalten bleiben und für jedermann zugänglich sind, werden sie "konserviert" und im Internet zur Verfügung gestellt. Natürlich auch mit Dolmis.

Im Oktober geht es bei Gesundheit im Gespräch um das Thema:

Alles Rheuma oder was?

AIDS-Vortrag

AIDS-Vortrag

Die Initiative Gehörlosenjugend München organisiert einen AIDS-Vortrag. Referentin Rosa Reinhardt wird den Vortrag in Gebärdensprache halten. Ein HIV-positiver Gl steht für eure Fragen zur Verfügung.

Wann: 19. Oktober 2012, Einlass 16:30 Uhr, Beginn 17 Uhr
Dauer: ca. 3 Std.
Wo: Landesverband Bayern, Schwanthalerstr. 76, München / Rückgebäude 3 Stock, Nähe U-Bahn Theresienwiese
Eintrittspreis: 1 Euro (Erlös wird gespendet)

 Der Vortrag muss leider aus gesundheitlichen Gründen ausfallen.

Bienenklatscherle wollen abnehmen

Bienenklatscherle

Auch Bienen können wohl zu dick werden.;-) Dagegen wollen die Bienenklatscherle etwas unternehmen. Am 20./21. Oktober 2012 findet in Stuttgart das Gruppenseminar „Gesund abnehmen“ statt.

 Das Seminar ist ausgebucht.

Die NF2- Selbsthilfegruppe stellt sich vor:

NF2

Die NF2-Selbsthilfegruppe existiert seit nunmehr über 20 Jahren und ist Teil des Bundesverbands Neurofibromatose e.V. Sie setzt sich für ihre Neurofibromatose Typ 2 (NF2) betroffenen Mitglieder ein, indem sie informiert, berät und Möglichkeiten zum Austausch bietet.

Zum Krankheitsbild von NF2 gehören Geh- und Sehbehinderungen, Gesichtslähmungen oder motorische Einschränkungen. NF2 hat viele Gesichter. Was jedoch nahezu alle NF2-Erkrankten vereint ist die Hörbehinderung, meist sogar die vollständige Ertaubung. Die verschiedenen Behinderungen entstehen durch Operationen, bei denen Tumore entfernt werden, die NF2 verursacht.

Die Selbsthilfegruppe hat bereits zahlreiche Broschüren publiziert, veranstaltet jährlich Seminare und wird von einem Vorstandsgremium gelenkt, das ausschließlich aus Betroffenen besteht. Somit leistet die Selbsthilfegruppe aktiv Hilfe zur Selbsthilfe. In vielen kleineren Spendenaktionen wird zudem der Kontakt nach außen gesucht, um Bewusstsein für NF2, insbesondere für die damit verbundene Hörbehinderung und die Gebärdensprache, zu schaffen.

Es gehört zum Selbstverständnis der Selbsthilfegruppe, dass unabhängig von den Behinderungen der Teilnehmer alle alles verstehen sollen. So setzt die Gruppe regelmäßig Gebärden- und Schriftdolmetscher und weitere technische Hilfsmittel wie Monitore oder Tablets ein, um auch auf kommunikativer Ebene umfassende Barrierefreiheit zu schaffen. Diese bedarfsorientierte Grundhaltung vermittelt die Selbsthilfegruppe bei all ihren Tätigkeiten auch nach außen.

Wer mehr über die Selbsthilfegruppe oder die Krankheit NF2 erfahren möchte, findet zahlreiche Informationen und Kontaktmöglichkeiten auf der Homepage www.nf2.de.

Entspannung für Körper und Seele

Entspannung für Körper und Seele

Claudia Eggert-Kruppa, Psychotherapeutin für Hörgeschädigte, lädt gehörlose Frauen ein zu einer Gruppe, in der Entspannungsübungen gemacht werden, für Körper und Seele.

Das erste Treffen findet am Samstag, den 13.10.2012 von 14-17 Uhr in der Koopstraße 20 in Hamburg statt.

Bestmögliche Geburtsbegleitung

Esther Sudhoff

Esther Sudhoff ist examinierte Hebamme. Neben ihrer Tätigkeit als Hebamme studiert sie seit fünf Semestern Hebammenwissenschaften an der Hochschule Osnabrück. Sowohl während des Studiums als auch während ihrer Arbeit als Hebamme hatte sie immer wieder Kontakt mit gehörlosen Frauen und Paaren. Aufgrunddessen entschied sie sich, im Rahmen ihrer im nächsten Semester anstehenden Bachelorarbeit gehörlose Frauen und Paare und deren bestmögliche Begleitung unter der Geburt zum Thema zu machen.

Unter folgendem Link gelangt man direkt zum Fragebogen und kann ihn beantworten: http://wppsudhoff.funpic.de/wpp.htm

spectrum11 auf den Kulturtagen

spectrum11

Nur noch ein paar Tage, und dann starten die Kulturtage in Erfurt. Auch spectrum11, die Videoproduktion in Gebärdensprache, wird mit einem Stand dort vertreten sein.

DVD „Gehörloser Patient im Krankenhaus – was nun?"

spectrum11 präsentiert die Zweitauflage der DVD „Gehörloser Patient im Krankenhaus – was nun?“. (Vertonung: Deutsch / Untertiteloptionen: Deutsch und Englisch).
Auf www.spectrum11.de/gehoerloser-patient/ finden Sie den Trailer sowie weitere Informationen zu der DVD. Auf dieser Seite können Sie sich auch das Bestellformular für die DVD herunterladen.
 
Es gibt übrigens einen neuen Newsletter von spectrum11, und Ende September wird das regelmäßige TV-Magazin über TV.München und Sport1 gesendet.

Heilkräuter im Industriemuseum

Heilkräuter

Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin am Samstag, den 22.09.2012 (14.00 – 14.50 Uhr)

Auf dem Gelände der Zeche Nachtigall, wo einst die Bergleute in mühevoller Arbeit nach Kohle gruben, grünt und blüht es heute wieder. Allerlei Wildkräuter haben sich auf dem Museumsgelände angesiedelt und bieten vielen Tieren Nahrung und Versteck. Aber auch für uns Menschen sind diese Pflanzen, die oft als Unkraut bezeichnet werden, wertvoll und nützlich. Als Heilkräuter oder essbare Wildpflanze können Brennnessel, Hopfen oder Beinwell auf natürliche Weise unseren Alltag bereichern. Bei einer kleinen Exkursion über das Zechengelände haben Museumsbesucher am kommenden Samstag Gelegenheit, verschiedene Wildkräuter kennen zu lernen und Wissenswertes über ihre wertvollen Eigenschaften zu erfahren.

LWL Industriemuseum Zeche Nachtigall, Nachtigallstr. 35, 58452 Witten
Treffpunkt: Museumseingang

Vorträge und Diskussion zum Thema Suizid und Suizidbeihilfe

Deutscher Ethikrat

Öffentliche Sitzung des Deutschen Ethikrates zum Thema "Suizid und Suizidbeihilfe" am 27. September 2012 in Berlin. Für Hörgeschädigte wird es Simultanmitschriften geben.

Wann: Donnerstag, 27. September 2012, 9:30 Uhr bis ca. 12:30 Uhr
Wo: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
Referenten: Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Dr. med. Marion Schafroth, Prof. Dr. med. Dr. phil. Armin Schmidtke, Prof. Dr. iur. utr. Brigitte Tag

Wegen begrenzter räumlicher Kapazitäten ist eine Anmeldung erforderlich unter www.ethikrat.org. Um auch Interessenten den Zugang zu dieser Sitzung zu ermöglichen, die nicht direkt daran teilnehmen können, gibt es von dieser Sitzung einen Livestream, der ebenfalls unter www.ethikrat.org verfügbar sein wird.
 

Beckenbodenkurs mit Dolmi

Beckenbodenkurs
Bild vergößern

Am Dienstag, den 30.10.2012 (17.30-18.45 Uhr) startet in Koblenz ein Beckenbodentrainingkurs* für gehörlose Frauen. Die Kursgebühr beträgt für 8 Termine 67,00 Euro.  Die Teilnehmer bekommen von einigen Krankenkassen eine Teilerstattung der Kursgebühr. Diese ist dort zu erfragen. Anmelden können sich die TeilnehmerInnen über www.basisev.de.

Dorothee Janzen ist erfahrene Physiotherapeutin mit zahlreichen Fortbildungen zum Thema Funktionsstörungen im Becken und Beckenbodendysfunktion und deren Therapie.
In jeder Übungsstunde ist eine Gebärdensprachdolmetscherin anwesend!

*Der Beckenboden ist eine sehr beachtenswerte Muskelgruppe der Frau. Die Schließmuskulatur von Blase und Darm sowie Anteile der weiblichen Geschlechtsorgane sind darin eingebettet. Zudem trägt er die Organe des weiblichen Beckens und übernimmt als Bindeglied zwischen Bauch- und Rückenmuskulatur wichtige Aufgaben in der Körperhaltung. Diese Vielfalt der Funktionen führt jedoch dazu, dass der Beckenboden im Laufe eines Lebens einigen Herausforderungen gewachsen sein muss. Auch nach Operationen an Blase, Gebärmutter oder Enddarm ist das Beckenbodentraining ein wichtiger Bestandteil von Rehabilitation und Sicherung von Lebensqualität. Ein ganzheitliches Beckenbodentraining hilft, die Muskulatur zu kräftigen und seine Funktion zu erhalten oder zu verbessern. Für einen Trainingsbeginn ist es nie zu spät – aber auch nie zu früh!

Welt-Osteoporose-Tag

Netzwerk-Osteoporose

Das Netzwerk Osteoporose e.V. wird am 6. Oktober eine Veranstaltung zum Welt-Osteoporose-Tag in Hamm/Westfalen durchführen (Programm siehe www.Netzwerk-Osteoporose.de).

Erstmals in Deutschland werden alle Vorträge einer Laienveranstaltung mit Hilfe von Dolmetschern in 4 Sprachen übersetzt. Unter anderem auch in Gebärdensprache.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt die Osteoporose zu den zehn bedeutendsten Erkrankungen. In Deutschland leben 82 Millionen Menschen, von denen acht Millionen an Osteoporose erkrankt sind. Netzwerk-Osteoporose e.V. möchte mit seinen Informationen einen möglichst großen Anteil der Bevölkerung erreichen, um durch frühzeitige Aufklärung schnelle Hilfe und Selbsthilfe anzuregen und somit dazu beitragen , dass rechtzeitig die Behandlung der Osteoporose eingeleitet werden kann. 

Yoga für Hörgeschädigte

Betty Schätzchen

Betty Schätzchen praktiziert als Heilpraktikerin und Yogalehrerin in Berlin. Sie ist selbst hörbehindert und kennt die Barrieren für schwerhörige und gehörlose Menschen im normalen Yogaunterricht. Andererseits ist Yoga eine wichtige Entspannungstechnik, um wieder zu einem Gleichgewicht zu finden – die Anstrengung und Konzentration in der täglichen Kommunikation kann zur körperlichen und geistigen Erschöpfung führen. Viele kennen das Problem.
Deshalb entwickelte Betty Schätzchen Yogaunterricht speziell für Schwerhörige und Gehörlose. Seit 2006 unterrichtet sie nach dieser Methode und teilt ihr Wissen auch gerne mit anderen hörbehinderten Menschen in ganz Deutschland. Am 12. September wird sie auf dem Kofo Essen über Yoga allgemein und die Anwendung mit hörbehinderten Menschen referieren:
12. September 2012, 19.00 – 21.00 Uhr,  Internat für Hörgeschädigte, Curtiusstr. 4, Essen- Frohnhausen, mit Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern und Induktionsanlage

DGS-Video zum Yoga-Kofo

Gesundheit im Gespräch: Gebärmutter

Gesundheit im Gespräch: Gebärmutter

Die Kasseler GiG (Gesundheit im Gespräch) hatte in diesem Monat "Gebärmutter" zum Thema:

In unserer heutigen Aufzeichnung der Veranstaltung Gesundheit im Gespräch geht es um die Gebärmutter oder auch Uterus genannt. Sie ist ein wichtiges weibliches Geschlechtsorgan, das vor dem Darm und hinter der Harnblase liegt. Unterhalb des Uterus befindet sich der Beckenboden und zu den Seiten die beiden Eierstöcke. Die Gebärmutter ist ein Hohlorgan bestehend aus mehreren Schichten, deren wichtigste Funktion ist, Raum zu schaffen für die Entwicklung eines Kindes nach Befruchtung der Eizellen...

Sie können das Referat wieder online sehen, mit Dolmetschereinblendung: Gebärmutter

Depressionen und psychosomatische Störungen bei Behinderung / chronischer Erkrankung

Depressionen und psychosomatische Störungen bei Behinderung / chronischer Erkrankung

Informationsveranstaltung am Samstag, 22.09.2012, 9.30 Uhr - 13.00 Uhr, im Rathaus Recklinghausen, Raum 103, Rathausplatz 3, 45657 Recklinghausen:

VIELFÄLTIGE BELASTUNGEN IM ALLTAG BEHINDERTER UND CHRONISCH KRANKER FRAUEN UND MÄNNER FÖRDERN DEPRESSIONEN UND PSYCHOSOMATISCHE STÖRUNGEN!

Frauen und Männer mit Behinderung/chronischer Erkrankung sind in ihrem Alltag vielfältigen Belastungen ausgesetzt, die sich in erheblichem Ausmaß auf ihre psychische und physische Gesundheit auswirken können. Seit 2008 arbeitet ein Projekt der LAG SELBSTHILFE NRW und des NetzwerkBüros Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischer Erkrankung NRW zum Thema: „Depressionen und psychosomatische
Störungen bei Behinderung/chronischer Erkrankung im Fokus der Selbsthilfe“. Hier konnte ein hoher Zusammenhang zwischen den alltäglichen Belastungen und der Entwicklung depressiver und psychosomatischer
Störungen festgestellt werden.

Yogareisen an die Ostsee und nach Thailand

Thailand

Die schwerhörige Heilpraktikerin und Yogalehrerin Betty Schätzchen bietet in diesem und im nächsten Jahr Yogareisen für Hörgeschädigte in DGS an. Für dieses Jahr gibt es noch
einen freien Platz beim Yoga-Workshop für Gehörlose an der Ostsee (Haffkrug) vom 06.10 - 13.10.2012.

Nächstes Jahr gibt es den gleichen Workshop am gleichen Ort nochmal vom 25.5. - 1.6.2013. Hier gibt es noch 2 freie Plätze. Unterricht in DGS!

Ein besonderes Highlight ist der Yoga und Thaimassage Workshop für Hörgeschädigte und Hörende im Khao Sok National Park in Thailand. Ganze 10 Tage, vom 25.3. - 3.4.2013,
werden die TeilnerhmerInnen in die Yoga- und Massagewelt eintauchen und sie genießen. Geschlafen wird in Hausbooten mit eigenem Kajak, und die Yogaschule befindet sich auf
einem mobilen Hausboot innerhalb dieser Bucht, zu der die TeilnehmerInnen mit den Kajaks fahren müssen. Daneben können verschiedene Aktivitäten wie Höhlenwanderungen,
Schnorcheln, Vogelbeobachtung und vieles mehr genutzt werden.

Erste Eindrücke gibt es hier: www.jungleyoga.com

Aquafitness in Essen

Aquafitness

Schon seit einigen Jahren führt der Gehörlosen Sportverband NRW e.V. sehr erfolgreich die besonders bei Frauen beliebte Aquafitness durch. Die Kurse finden fortlaufend in einem großen Schwimmbecken statt. Es macht richtig Spaß, sich gemeinsam zu bewegen und dabei kräftiger zu werden und sogar noch abzunehmen!

Seminar: Ganzheitliche Frauengesundheit

Seminar: Ganzheitliche Frauengesundheit

Heilpraktikerin Silke Uhlendahl und Gebärdensprachdolmetscherin Savina Tilmann bieten ein Seminar zur ganzheitlichen Frauengesundheit an (DGS-Video). Grundlagen: Der Ursprung der Frauenheilkunde, “Gender” – das soziale Geschlecht, Anatomie der Frau, Die Frau in verschiedenen Lebenszyklen und Hormonelle Regelkreise
Naturheilkunde für Frauen - Sanfte Hilfe bei Fehlregulationen: Homöopathie & Spagyrik, Teerezepte – Phytotherapie für die Frau, Ansätze der Klangtherapie, Ansätze Massagetherapie & Reflexzonen in der Frauenheilkunde

Wann: Samstag, den 28. Juli 2012 von 10 bis ca 18 Uhr
Wo: Praxis Sichtzeichen Essen, Bochumer Landstrasse 397, 45279 Essen
Kosten: 140 € (inkl. Getränke, Seminarbuffet, Skript, Gebärdensprachdolmetscherin und Teilnahmebescheinigung)
Teilnehmerzahl: mind. 10 max. 20

Anmeldeschluß: Samstag, 07. Juli 2012

Naturheilverfahren bei Psoriasis und Psoriasis Arthritis

Haut

Die Selbsthilfegemeinschaft Haut e.V. Leichlingen bietet das Gesundheitsseminar "Naturheilverfahren bei Psoriasis und Psoriasis Arthritis" an.

Wann: Mittwoch, den 04. Juli 2012, Beginn um 19.00 Uhr
Wo: Klinik Roderbirken, Schulungsraum U 81, Roderbirken 1, 42799 Leichlingen
Wer: Chefarzt Andreas A. Bünz, Hufeland-Klinik Bad Ems, 56130 Bad Ems

Die Psoriasis ( Schuppenflechte ) kann viele Hautstellen betreffen, insbesondere treten diese Herde an Knie, Ellenbogen, Kopfbereich sowie am Rücken auf. Bei den schwersten Fällen kann der gesamte Körper gerötet, mit Schuppung bedeckt sein und teils mit Juckreiz einhergehen. Gerade bei chronischen Erkrankungen gibt es eine Fülle von alternativen Heilmethoden, wovon bestimmte Verfahren wissenschaftlich widerlegt sind, manche aber durchaus therapeutische Wirkung haben. Bei den vielen angebotenen Naturheilverfahren entstehen etliche Fragen, und die Unsicherheit ist groß.

In dem Gesundheitsseminar werden alternative Behandlungsmöglichkeiten beleuchtet und die Skepsis gegenüber der klassischen Medizin erörtert. Für Chefarzt Andreas Bünz ist „ aber beides notwendig und gehört ganz eng zusammen“.

Dieses Gesundheitsseminar wird von einem Gebärdensprachdolmetscher simultan für Gehörlose übersetzt! Gehörlose möchten sich bitte unter E-Mail:
shg-haut@t-online.de bis zum 30. Juni 2012 anmelden.

 

ADHS bei Erwachsenen

ADHS bei Erwachsenen

Die Kasseler GiG (Gesundheit im Gespräch) hatte in diesem Monat "ADHS bei Erwachsenen" zum Thema.

ADHS oder ADS, so wird eine schon im Kindesalter beginnende psychische Störung genannt. Diese geht einher mit einer Aufmerksamkeitsschwäche, impulsiven Verhalten und manchmal auch Hyperaktivität. Sie kann sich beim Älterwerden verringern, manchmal bleiben aber auch die Probleme im Erwachsenenalter bestehen. Beim Erwachsenen stehen dann oft allgemeine Leistungs- und Konzentrationsschwächen gepaart mit innerlicher Ruhelosigkeit und Getriebenheit im Vordergrund. Viele Erwachsene leiden vor allem unter den sozialen Folgen von ADHS, wie Schwierigkeiten im Berufs- und Privatleben, die sich mit häufigem Jobwechsel und erhöhter Scheidungsrate bemerkbar machen.

Sie können das Referat wieder online sehen, mit Dolmetschereinblendung:

ADHS bei Erwachsenen

25 Jahre Reha für Hörgeschädigte – Baumrainklinik feiert mit Patientenseminar

HELIOS Klinik

Ein Vierteljahrhundert kann getrost bereits als traditionsreich bezeichnet werden, denn so lange ist die Baumrainklinik des HELIOS Rehazentrums Bad Berleburg bereits eine der ersten Adressen in Deutschland für die Rehabilitation von hörgeschädigten Menschen. Die Klinik feiert das Jubiläum mit den wichtigsten Personen der letzen 25 Jahre: Mit ihren Patienten. Am 22. und 23. Juni steht deshalb das jährliche Patientenseminar unter dem Motto "Kommunikation – Im Wandel der Zeit".

Zahnärztin gebärdet

Zahnarzt für Gehörlose

Zum Zahnarzt geht wohl niemand gerne. Aber wenn man schon hingeht, will man doch wenigstens wissen, was der Zahnarzt mit einem machen will. Ein Problem für Gehörlose. Sollen sie Dolmetscher mitnehmen? Sicher, das geht. Aber noch besser ist es, wenn der Zahnarzt selber gebärden kann, wie z.B. Frau von Schuler-Alarcón in der Hamburger Zahnarztpraxis DENTOLOGICUM. Am 30. März fand die Eröffnungsfeier statt, und Hans-Jürgen Kleefeldt aus dem Taubenschlag-Team war mit seiner Frau dabei.

 Die Ärztegemeinschaft im Dentologicum
 „Zahnarzt für Gehörlose“ aus Hamburg ist umgezogen:
 
Friedensallee 290 LOC, 22763 Hamburg, direkt an der S-Bahnstation Bahrenfeld
Fax +49 40 380383-100                                        
Email: zfg@dentologicum.de
Website: http://www.gehoerlosen-zahnarzt.de/

Gesundheit im Gespräch - Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Im Saal der Volkshochschule Kassel diskutieren auf Einladung des Gesundheitsamtes Region Kassel Expertinnen und Experten aktuelle Fragen der Gesundheitsfürsorge. Immer dabei: Dolmis. Damit die Informationen dauerhaft erhalten bleiben und für jedermann zugänglich sind, werden sie "konserviert" und im Internet zur Verfügung gestellt. Natürlich auch mit Dolmis.

Neuestes Thema: "Kopfschmerzen" - Video mit Dolmi

Seite << < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>