Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Deutscher Kolonialismus - barrierefreie und inklusive Ausstellung

Deutscher Kolonialismus

Das Historische Museum in Berlin präsentiert seine Ausstellung Deutscher Kolonialismus geradezu vorbildlich barrierefrei und inklusiv:

Kernstück des inklusiven Konzepts sind die "Inklusiven Kommunikations-Stationen": Gleichberechtigt angeordnete Texte in deutscher, englischer, Leichter Sprache und in Brailleschrift sowie Videos in Deutscher Gebärdensprache und Audiodeskriptionen machen die Ausstellung vielen Menschen zugänglich. An jeder der 16 Stationen wird ein Objekt bzw. ein Thema auf eine Weise präsentiert, die gleichzeitig viele Sinne anspricht und damit die Geschichte des deutschen Kolonialismus leichter verständlich macht.

DGS-Video: Deutscher Kolonialismus

Wirklich eine Ausstellung für alle! Darüber hinaus gibt es Führungen in DGS, jeden 2. Mittwoch im Monat, 13 Uhr, die nächsten am 08.02.2017 und 08.03.2017.

Archäologische Führung in Berlin

Ausgrabung der Fa. Archaeofakt

Möchten Sie einmal in den Untergrund und damit in die Geschichte Berlins "abtauchen"? Die Archäologen der Firma Archaeofakt bieten am 14. Februar eine einstündige Führung durch die  Ausgrabungsstätte auf der Fischerinsel in Berlin-Mitte an - mit Dolmi!

Weitere Infos unter Termine

Neues Programm des GC50+

Neujahrsempfang
Bild vergößern

Für 2017 bietet der Gehörlosenclub 50+ ein umfangreiches Programm an:

- Neujahrsempfang in Hanau am 5. Februar 2017
- Workshop "Facebook" in Rüsselsheim am 18. Februar 2017
- Vortrag "Das Internet" in Flörsheim am 23. März 2017
- Weber-Grillseminar in Gründau am 28. April 2017
- 5 jähriges Jubiläum in Riedstadt am 8. Juli 2017
- Wanderurlaub mit Oktoberfest in München - vom 30.09. bis 4.10.2017
- Die schönsten Weihnachtsmärkte vom 30.11. bis 3.12.2017

Ausführliche Infos finden Sie auf der Homepage www.GC50plus.de.

Kein Bier ohne Alster

Kein Bier ohne Alster

Kein Bier ohne Alster. Hamburg galt als das Brauhaus der Hanse. Im Januar und Februar führt Martina Bergmann Gehörlose durch die Ausstellung im Hamburgmuseum. Außerdem gibt es im nächsten Quartal u.a.:

Die Ausstellung „Sports / No Sports“ - dort wird die Entwicklung von Sportkleidung im Laufe der Zeit gezeigt. Eine sehr vielseitige Ausstellung, die Sie nicht verpassen sollten!
 
Die spannende Ausstellung „Paula Modersohn-Becker. Der Weg in die Moderne“ zeigt, wie um die Jahrhundertwende zum ersten Mal Frauen in der männerdominierten Kunstwelt Fuß fassten.

Durch diese Ausstellung führt Gunda Schröder im März Schwerhörige. In den Deichtorhallen und in der Kunsthalle präsentiert sie außerdem zwei Fotografie- und eine Grafikausstellung.

Plakatwettbewerb für die 6. Deutschen Kulturtage der Gehörlosen 2018

Plakatwettbewerb

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. (DGB) veranstaltet vom 17.-19. Mai 2018 die Kulturtage der Gehörlosen in Potsdam.

Wer hat Interesse, ein Plakat mit einem Logo für die Kulturtage der Gehörlosen 2018 bis zum 15. Januar 2017 zu entwerfen?

Das Präsidium hat sich für das Motto der Kulturtage 2018 entschieden: "Unsere Kultur mit Gebärdensprache: inklusiv und gleichwertig"

Vier verschiedene Anzeigen für den Plakatwettbewerb im Anhang können Sie im Internet bzw. in einer Zeitschrift veröffentlichen und auch an andere Interessierte weiterleiten.

Siehe alles weitere im DGB-Film Nr. 21: Kulturtage 2018
Inhalte: Neuer Ort, Plakatwettbewerb, Gründung der gGmbH und Aktionsangebot
Im vierminütigen Film ist der Begleittext vorhanden, was im Film gebärdet wird. Siehe auch der Begleittext im Anhang!

Kulturtage-Aktionsangebot bis zum 31.12.2016:
Für den Kauf einer Karte für 100 Euro bekommt jede/r Unterstützer/in kostenfreien Eintritt incl. Eröffnungs- und Abschlussfeier bei den Kulturtagen!

'Ich find's lustig' - neues Programm von Sascha Grammel

Sascha und Savina

Nach "Hetz mich nicht!" und "Keine Anhung" kommt jetzt Saschas drittes Programm: "Ich find's lustig". Und es gibt wieder eine Vorstellung mit Gebärdensprachdolmetscherin Savina Tilmann, am 24.04.2017, diesmal in Köln in der LANXESS arena! Das ist erst in fast einem Jahr, aber die Tickets kann man ab heute buchen. Für Gehörlose und Schwerhörige gibt es reservierte Plätze mit bester Sicht auf die Show und Extra-Leinwand für die Gebärdensprachdolmetscherin. Wer einen dieser reservierten Plätze haben möchte, muss seinen Behindertenausweis (mit Gl-Kennzeichen) fotografieren und das Foto als jpg oder pdf per E-Mail schicken an tickets_sonderverkauf@klausundgabi.de. Wenn alles stimmt, bekommen Sie eine Antwort-E-Mail mit einem Code. Mit diesem Code können Sie Ihre Tickets und die Plätze im reservierten Bereich selbstständig auswählen und per Lastschrift oder Kreditkarte buchen. Bitte beachten Sie, dass der Code nur einmalig verwendbar ist und pro berechtigter Person mit diesem Code maximal 6 Tickets buchbar sind.

Klasse, dass bei Sascha die deafies nicht in Vergessenheit geraten. Die werden ganz sicher nach der Vorstellung gebärden: "Ich fand's lustig!"

Schon vor einem halben Jahr haben wir auf diesen Termin hingewiesen. Es sind zwar immer noch 4 Monate bis zur großen Show, aber so langsam wird es Zeit, sich Tickets zu besorgen. Noch sind genug Karten für deafies reserviert, aber wenn sie nicht bald verkauft werden, dann werden sie für Hörende freigegeben. Und das wollen wir doch nicht, oder? ;-)

Savina und Sascha haben auf Facebook einen Aufruf und ein Video veröffentlicht. Seht es euch mal an: GRAMMEL-MELDUNG.

Deutsches Gehörlosen Theater in Kempten

Der Diener zweier Herren

Das Deutsche Gehörlosen-Theater e.V. tritt nach der erfolgreichen Premiere als nächstes in Kempten auf, am 28.01.2017 um 15 Uhr im Stadttheater Kempten, Theaterstr. 4.

Ab sofort können die Eintrittskarten für Kempten unter kv@gehoerlosentheater.de oder unter Tel: 089/992698-43, Fax: 089/992698-843 bestellt werden. Übrigens dauert das Theaterstück insgesamt zwei Stunden, zuzüglich einer Pause von 20 Minuten. Hier finden Sie Infos über die Sendung von "Sehen statt Hören" über das aktuelle Stück "Der Diener zweier Herren" und die Premiere in München und in der Mediathek das Video. Weitere Informationen finden Sie auf der DGT-Homepage und unter Termine.

 

Diamanthände

Diamanthände

Musik ist mächtig, sie kann uns zum Weinen, Lachen oder Nachdenken bringen. Doch was geschieht mit der magischen Macht der Musik, wenn man sie nicht hören kann? Der Film ‚Diamanthände’ begleitet die gehörlose Berliner Rapperin Deaf Kat Night bei ihrer Arbeit und dokumentiert, was Musik für sie bedeutet und warum ausgerechnet sie zum Rappen gekommen ist.

Gezeigt wird der Film am 2. Dezember im Metropolkino in Stuttgart.

Weitere Infos unter Termine

Frosch gepresst

Frosch gepresst

*Frosch Gepresst - Dating, Popcorn, Apfelsinen* ist eine Theaterproduktion in Gebärden und Lautsprache in der beide deutsche Sprachwelten miteinander verschmelzen.

14 an Bilingualität interessierte Spieler bringen eine teils schräge, teils nachdenkliche Szenencollage auf die Bühne. In der Eigenproduktion geht es um das sich Einlassen auf andere Menschen und deren Eigenheiten. Dazu wurde das aktuelle Thema *Dating* von der Gruppe aufgegriffen und augenzinkernd bearbeitet.

Die Premiere findet am Sonntag, den 27.11.2016 im Predigerkeller(Meister-Eckehart-Str. 1, 99084 Erfurt) statt.

Weitere Infos unter Termine

Nichts Schöneres

Nichts Schöneres

Billa (Ute Sybille Schmitz) präsentiert am 19. November Nichts Schöneres im Heimathafen Neukölln in Berlin - in DGS natürlich!

Weitere Infos unter Termine

Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville

Das diesjähriges Familientheaterstück des Staatstheaters Oldenburg, Das Gespenst von Canterville, wird am 3. und 6. Dezember 2016 (15Uhr und 9:30Uhr) mit Simultan-Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) für Gehörlose und Schwerhörige gezeigt.

Weitere Infos unter Termine

Shut Up and Sign_Speak

shutup

Am 21. November wird im Theater Gütersloh das Projekt Shut Up and Sign_Speak aufgeführt.

Shut Up and Sign_Speak ist ein Projekt, das die Zusammenarbeit zwischen tauben und hörenden Performer_innen inszeniert.

Die Show ist für Taube und Hörende gleichermaßen zugänglich – alle Performances werden in Laut- und Gebärdensprache gezeigt.

Weitere Infos unter Termine

Wie sehen wir einander an?

Wie sehen wir einander an?

"The Way You Look (At Me) Tonight" ist eine soziale Skulptur – eine sinnliche Reise für zwei Performer und Publikum. Tanzend, singend, Geschichten erzählend und Fragen stellend verbinden der internationale Choreograf und Performer Jess Curtis und die anerkannte schottische Künstlerin Claire Cunningham Performance, Musik und Videokunst um mit wichtigen Fragestellungen über unsere Gewohnheiten und Bräuche die Welt und einander wahrzunehmen, (manchmal wortwörtlich) zu ringen.

Laura Schwengber wird am 3.11. in der Tanzfabrik in Berlin aus dem Englischen in die DGS simultan übertragen.

Deaf Slam III in Essen

Nach den tollen Erfolgen des 1. und 2. Deaf Slam Wettbewerbs geht es jetzt in die 3. Runde! Das Jugendzentrum EMO und das RWB Essen laden ein zum dritten Poetry Slam Wettbewerb: Samstag, 12. November 2016 im EMO, Julienstr.42, Essen-Rüttenscheid, Einlass ab 20 Uhr (Beginn 20.30 Uhr). Die Veranstaltung wird voll gedolmetscht.

Teilnehmer melden sich bitte bis zum 5.11. mit einem Videobeitrag (maximal 5 Minuten, Handyvideo reicht) bei: emo-essen@gmx.de

DGS-Videos mit Rafael: Informationen für Teilnehmer
Erklärungen zum Deaf Slam: Was ist das überhaupt? Rafael gibt 4 Antworten auf 4 Fragen
Wie macht man das? 9 Tipps für einen guten Beitrag

Wer lieber direkt mit Rafael üben möchte, kann sich zu einem Workshop anmelden: am 4./5. und am 11./12. November. Einige wenige Plätze sind noch frei. Meldet euch bei Christine Pfeiffer: pfeiffer[a]rwb-essen.de

DOK Leipzig mit Starks-UT und Dolmis

DOK Leipzig

Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (DOK Leipzig) findet in diesem Jahr vom 31.10. bis zum 6.11. statt.

Zum ersten Mal gibt es eine Kooperation mit Starks, so dass für acht Festivalfilme SDH Untertitel angeboten werden können (zusätzlich gibt es für etwa 30 Filme einfache Untertitel über Starks). Bei einigen dieser Vorstellungen werden dann auch Filmteams anwesend sein, und es wird Filmgespräche geben. Dafür sind dann auch DGS-Dolmetscher anwesend.

Weitere Infos unter Termine

 

Krimimarathon 2016

Krimimarathon 2016

Zwischen dem 15. und 20. November findet in Berlin der 7. Krimimarathon Berlin-Brandenburg statt. Es handelt sich dabei um das größte Krimifestival der Region. Dieses Jahr lesen 60 Autoren aus ihren Werken.

Zwei Veranstaltungen sind auch für Hörgeschädigte geeignet:

Weiterlesen »

berlinspiration vier

Am 12. November 2016 findet das Kulturfestival berlinspiration zum vierten Mal statt! Das besondere und ganztätige Kulturfestival in Deutscher Gebärdensprache findet beim FORUM Factory in Berlin-Kreuzberg statt. Eingeladen sind Betty Schätzchen, Stefan Goldschmidt, Toma Kubiliute, Anna Cerncic aus Wien (Österreich) und Iwona Cichosz aus Warschau (Polen).

Die Kosten für das Festival mit vielen verschiedenen Programmen betragen nur 10,00 Euro pro Person. Für das gesamte Festival gibt es genau 100 Karten. Und der Verkauf verläuft nur per E-Mail unter karten@berlinspiration.be.

Rat Krespel - eine lautlose Oper

Rat Krespel

„Rat Krespel“ ist ein ästhetisches Experiment: eine lautlose Oper. Rhythmische Projektionen und Bodenvibrationen ersetzen instrumentale Klänge und Gesang, um ein völlig neues Musiktheaterformat zu schaffen, das für Gehörlose und Hörende gleichermaßen zugänglich ist.

Premiere feiert die Produktion, an der gehörlose und hörende Schauspieler beteiligt sind, am 30. September um 20 Uhr im Club Zollamt auf der Kulturinsel in Stuttgart (Bad Cannstatt). Weitere Vorstellungen finden bis zum 24. Oktober statt.

Weitere Infos unter Termine

Der Diener zweier Herren

Der Diener zweier Herren

Das Deutsche Gehörlosen Theater hat ein neues Theaterstück einstudiert: Der Diener zweier Herren. Die Premiere ist am 1. Oktober 2016 in München. Die Eintrittskarten für München können ab sofort unter kv@gehoerlosentheater.de bestellt werden.

Die nächsten zwei Auftritte sind in Esslingen (26.11.2016) und Kempten (28.01.2017). Weitere Informationen finden Sie auf der DGT-Homepage.

ICKE unterstützen

ICKE

Das Projekt „ICKE“ (Internat-Curtiusstrasse-Kultur-Event) bietet hörgeschädigten Internatsbewohnern und Jugendlichen aus dem Stadtteil eine Plattform für gemeinsame Auftrittsmöglichkeiten im Internat für Hörgeschädigte. Im März und Oktober 2017 soll jeweils ein Rockkonzert mit Musikern und Bands aus Essen mit Gebärdensprachdolmetscher im Internat für Hörgeschädigte stattfinden. Das kostet natürlich einiges, und da kommt das 175-jährige Jubiläum der Sparkasse Essen gerade recht. Sie spendet für Projekte 175mal jeweils 1.000€ - ICKE hat sich beworben und braucht nun IHRE Unterstützung.

Bis 30.6. kann man per Email-Adresse über das  Projekt abstimmen. Man kann täglich mit allen seinen Email-Adressen über das Projekt abstimmen.

Wenn Sie also auch dafür sind, dass ICKE Finanzmittel für das unten beschriebene Projekt bekommt, dann WÄHLEN SIE BITTE.

Kerstin Schwabl von ICKE schreibt:

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für das fleißige Voten bedanken. Wir haben es geschafft, unter die 175 Gewinner des Sparkassenwettbewerbs zu kommen. DANKE!

Im Anhang ist noch das große DANKE-Bild.

Tag des offenen Denkmals 2016 in Hamburg

Speicherstadt

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 9.-11. September steht unter dem Motto "Denkmale erhalten". Auch diesmal bietet der langjährige Museums- und Stadtführer Reinhold Liebermann eine DGS-Führung am Sonntag, den 11.09.2016 durch die UNESCO-Welterbestätten Speicherstadt und Kontorhausviertel (inkl. Chilehaus) an. Treffpunkt ist das Speicherstadtmuseum am Sandtorkai 36.

Weitere Infos hier und unter Termine.

4. Grenzen sind relativ Festival

4. Grenzen sind relativ Festival
Bild vergößern

Am 24. September präsentiert Mischa Gohlke das „4. Grenzen sind relativ Festival“ im Kulturforum Kiel. Wer hätte das gedacht, dass das solch eine Never-ending-Erfolgsstory werden würde!

Das KulturForum ist barrierefrei, und Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher sind vor Ort.

Mit dabei: Soulgott und “Orange Blue“ Sänger Volkan Baydar, Lokalikone Hörbie Schmidt mit Band & Sängerin Lili Czuya, die famose Mischa Gohlke Band, Ausnahmestimme und Geschichtenerzählerin Katrin Wulff, Theaterlegende und Bundesverdienstmedaillenpreisträger Norbert Aust, das Künstlerkollektiv DeichArt, der Berliner Szene-Rapper Graf Fidi, Sängerin Isabella Günther, die Stimmen der ChOhrwürmer, Moderator Markus Riemann sowie einige Überraschungsgäste.

4. Grenzen sind relativ Festival

Septemberfest in Monheim

Monheim am Rhein

Die Stadt Monheim am Rhein veranstaltet in der Zeit vom 16.09.2016 – 18.09.2016 das 38. Septemberfest.

An allen drei Tagen wird das Bühnenprogramm von professionellen Gebärdensprachendolmetschern begleitet, auch die Musikdarbietungen. Zusätzlich werden noch Vertreter des Gebärdensprachentreffs Düsseldorf (Graf-Recke-Stiftung) und des Verbundes für Psychosoziale Dienstleistungen gGmbH (VPDG) als Ansprechpartner in der Nähe der Bühne zur Verfügung stehen.

Weitere Infos unter Termine
 

Jugendfestival 3: Tickets mit Rabatt noch bis morgen!

Am 28. und 29. Oktober findet das dritte Jugendfestival in Stuttgart statt. Noch heute und morgen können Tickets mit Rabatt (Preisstaffel 2) gekauft werden. Danach kann man sie nur noch zu höheren Preisen (Preisstaffel 3) erwerben! Ihr könnt jetzt die günstigeren Tickets bestellen!

www.jugendfestival3.de/ticket

GIB: Kommunikationskurs 2016-2017

Inklusion & Gebärdensprache?

Das GIB bietet regelmäßig einen Kommunikationskurs an. Der nächste Kurs wird Ende September 2016 beginnen und Anfang Juli 2017 enden. Der Kompaktkurs in zehn Modulen beinhaltet Schulungen, Workshops und Diskussionsrunden in den Fächern:

Gebärdensprachlinguistik, Soziologie, DeafStudies DeafHistory, Kommunikationstraining, Psychologie, Gebärdensprachtheater & -poesie, Medienarbeit, Social Networking, Interkulturelle Kompetenz

Weitere Infos unter Termine

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>