Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

'Achterbahnshow' mit DGS und UT

Achterbahn mit DGS

ACHTERBAHNSHOW proudly presents ihre Homepage www.achterbahnshow.de in DGS/Deutsch mit deutschen Untertiteln:

Wenn ihr auf die DGS-Filmklappe klickt, könnt ihr euch unsere Seite mit Untertiteln anschauen. Es wurden bisher bereits fünf Seiten übersetzt. Die übrigen Seiten werden bis Mitte November bearbeitet. Versprochen! :o)

GOSPELKONZERT in LAUT- und GEBÄRDENSPRACHE

Gospelkonzert

Am 12. Oktober 2014 findet in der Erlöserkirche Bad Homburg ein Konzert der ganz besonderen Art statt. Für “Hear my Prayer” hat der ansässige Gospelchor den Integrativen Gebärdenchor LUKAS14 eingeladen, um gemeinsam ein Gospelkonzert mit Gesang und Gebärde zu gestalten. So wird es ein Erlebnis für Hörende und Gehörlose und alle Menschen, die Freude an akustischer und visueller Musik haben.

Wann: Sonntag, 12.10.2014 17:00 Uhr
Wo: Erlöserkirche Bad Homburg, Dorotheenstraße 1-3

Karten an der Abendkasse: 10 EUR bzw. ermäßigt 8 EUR, Familienkarte 25 EUR

'Krieg und Propaganda 14/18', 'Park Pioniere', 'Fette Beute. Reichtum zeigen' u.v.a.m.

Krieg und Propaganda

Martina Bergmann vom Museumsdienst Hamburg teilt mit:

Der Museumsdienst hat sich in den neuen Räumen eingerichtet, der Umzug ist vorbei und jetzt starten wir ins 4. Quartal 2014!

Die Kunsthalle wird wegen Umbau für 2 Jahre geschlossen. Es gibt trotzdem nebenan in der Galerie der Gegenwart weiter Ausstellungen!
Zum Beispiel Max Beckmann „Stillleben“ und die Ausstellung “Spot on“ – darüber wird noch nicht zuviel verraten – lasst euch überraschen!

Im Moment ist in den Medien viel über den Ersten Weltkrieg zu sehen und zu lesen, weil er vor genau 100 Jahren begann. Um einen Eindruck davon zu bekommen, wie in dieser Zeit die Medien zum ersten Mal genutzt wurden, sollten Sie einen Besuch im Museum für Kunst und Gewerbe machen! „Krieg und Propaganda 14/18“ zeigt, wie die Menschen damals getäuscht und manipuliert wurden. Der Besuch lohnt sich, um starke Eindrücke von damals zu bekommen. Damals wie heute werden Medien strategisch eingesetzt und man sollte sich Gedanken machen, ob Informationen glaubwürdig sind!

Weiterlesen »

Archäologietour Nordeifel 2014

Archäologietour Nordeifel 2014

Archäologietour Nordeifel 2014 - wieder mit Bus für Gehörlose!

Sonntag, 5.10.2014, 10 – 18 Uhr, Kreis Euskirchen (NRW)

Die kürzlich eröffnete Teilrekonstruktion der Römervilla von Blankenheim ist das Highlight der diesjährigen Archäologietour Nordeifel, zu der der LVR und die beteiligten Kommunen am Sonntag, 5. Oktober 2014, einladen. Die über 60 Meter lange, mit rostfarbenem Stahl nachgebaute Säulenvorhalle des Hauptgebäudes lässt auch Laien erahnen, wie imposant die Villa in römischer Zeit gewirkt haben muss.

Lohnenswert sind aber auch die anderen sechs Ziele, darunter ein spätantikes Kleinkastell in Nettersheim, ein Aufschluss des Römerkanals in Mechernich, die Schlosskirche Schleiden und der jüdische Friedhof in Bad Münstereifel. Anlässlich des Gedenkjahres zum Ersten Weltkrieg wird in Dahlem eine militärisch bedeutsame Eisenbahnlinie aus dieser Zeit vorgestellt. Als Relikte des Zweiten Weltkrieges werden in Hellenthal in Sichtweite der Grenze zu Belgien Höckerlinien und Panzergräben des Westwalls als Ausgangspunkt der „Ardennenoffensive“ präsentiert.

Die Besucherinnen und Besucher erwarten an allen Stationen Führungen durch Wissenschaftler und ein kleines Rahmenprogramm – auch mit Angeboten für Kinder. Interessierte können individuell anreisen oder an Busexkursionen teilnehmen.

Einer der Tourbusse wird wie im Vorjahr von einer Gebärdensprachdolmetscherin begleitet. Es muss lediglich der normale Buspreis von 12,50 € pro Person bezahlt werden. Für die Busse ist eine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen, auch zur Anmeldung: www.archaeologietour-nordeifel.lvr.de

Achterbahn-Sonderfahrt im September

Duo Synergy

Achterbahn inszeniert Abschlussgala des Kultursommers Südhessen
 
Am Samstag, dem 20. September 2014, feiert der Kultursommer Südhessen in den „Achterbahn“ Burg-Lichtspielen Gustavsburg das diesjährige Saisonende. Gleich zwei Mal, um 15.00 Uhr und um 20.00 Uhr, darf die Achterbahn stolz ein mitreißendes Gala-Programm aufführen. Stargast ist die Original Augsburger Puppenkiste, die Varieténummern präsentiert – natürlich mit Marionetten.
Außerdem dabei sind das Vertikaltuch-Duo E-Motion, Andrew Scordilis mit seiner Cube-Manipulation und Dustin Waree mit Einradstunts und Rock’n’Roll. Doc Schredder erweckt Papier zum Leben und die Dolls Company tanzt die Revolte in der Puppenkiste. Das Duo Synergy zeigt sommerliche Beachboy-Akrobatik und Queen Katerin präsentiert ihre neue Kontorsions-Show. Um die Moderation kümmern sich Barbara "Becky" Rott und Axel S.

Die Veranstaltung wird simultan durch den Gebärdensprachdolmetscher Florian Hallex in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Einige wenige Karten zu 18,00 € bzw. 15,00 € sind noch im Vorverkauf bei den Bürgerbüros erhältlich. 10% der Karten sind für die Tageskasse reserviert, wo sie eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn zu ergattern sind. Unter www.achterbahnshow.de gibt es Online-Tickets (zzgl. Gebühr) und weitere Infos zu den Vorverkaufsstellen.

U20.14: Die Deutschsprachige Meisterschaft des Nachwuchs-Poetry-Slams

Robin Isenberg

Bei den deutschen Meisterschaften vom 24. bis 27. September in Berlin treten die 60 besten Poetry SlammerInnen aus ganz Deutschland gegeneinander an.

Nein, ein DEAF SLAM ist dies nicht! Aber alle Veranstaltungen im Grips Theater am Hansaplatz in Berlin werden von den zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen Svenja Markert und Barbara Herbst simultan übersetzt.

Die deutschen Meisterschaften der Poetry SlammerInnen unter 20 Jahren

Oktoberfest 2014 in Leipzig

Der Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e.V. lädt zum Oktoberfest ein und zwar am 04. Oktober 2014 ab 17:00 Uhr im Begegnungszentrum "Haus ohne Barrieren", Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Straße 77, 04109 Leipzig.

Männer in Trachten erhalten ein Freibier und Frauen in Trachten erhalten ein Glas Prosecco gratis.

Vorverkauf: 15,00 € inkl. Essen (ohne Getränke), Abendkasse: 18,00 € inkl. Essen (ohne Getränke)

Um eine Anmeldung wird gebeten bis 26.09.14 bei Dietmar Meißner d.meissner@deafs-leipzig.de, www.deafs-leipzig.de

'Tag des offenen Denkmals' in Köln

Auch in diesem Jahr gibt es beim "Tag des offenen Denkmals" (20. und 21. September 2014) in Köln wieder einige Führungen, die von gebärdensprachkompetenten Personen gemacht werden bzw. bei denen ein Gebärdensprachdolmetscher anwesend ist.

Achtung: Für einige Führungen ist eine Anmeldung notwendig. Die Führungen sind kostenlos.

Das Leben ist ein Warenhaus

juxirkus

Das Sommerprogramm "Das Leben ist ein Warenhaus" des Juxirkus wird von DGS-Dolmetscherinnen übersetzt.

Wann: am Samstag, den 6.9.2014, 17:30 Uhr
Wo: im Juxi-Zelt an der Hohenstaufenstraße/Ecke Martin-Luther Straße in Berlin
Eintritt: Erwachsene 5€, ermäßigt 3€

Der Juxirkus ist Zirkus von Kindern und Jugendlichen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene!

Der Juxi wird ein Kaufhaus! Und die Jugendlichen des Juxirkus interpretieren die unterschiedlichen Abteilungen mit zirzensischen Mitteln und auf ihre eigene Weise neu! 

Karten unter Tel. 215 58 21 oder unter juxirkus@pfh-berlin.de

Gehörlosenclub 50+ kennt weder Sommer- noch Winterloch

Der Gehörlosenclub www.GC50plus.de, um den Vorstandsmitgliedern Hermann Eder, Ingeborg Schiemann und Rolf Sauer, kennt weder Sommer- noch Winterloch. Sie organisieren das ganze Jahr über Führungen, Besichtigungen, Kurse, Bildungsreisen und sonstige Kurztrips.

Wenn Du also hörgeschädigt und über 50 Jahre alt bist (oder auch nicht: Einfach mal beim Vorstand nachfragen ;o) und Dich lieber an solchen Aktivitäten beteiligen möchtest, anstelle andauernd zu Hause mit der Wand zu gebärden oder in der Nase zu bohren, dann nichts wie KLICK in`s 50plus-Abenteuerland.

Deren diesjähriges Programm bietet u.a.

• Besichtigung / Führung bei der Ausstellung "RIZZI" in Mainz mit Gebärdensprachdolmetscher  • Führung im Hessischen-Rundfunk in Frankfurt mit Gebärdensprachdolmetscher  • Führung bei FFH in Vilbel mit Gebärdensprachdolmetscher  • Kochkurs für Gehörlose - mit dem gehörlosen Gourmet-Hobbykoch Jonny Bildhauer  • VIP-Beteuung an der Frankfurter Wertpapierbörse mit Gebärdensprachdolmetscher  • Börsentreff in Frankfurt  • Führung beim Commerzbank in Frankfurt mit Gebärdensprachdolmetscher  • Bummeln im Weihnachtsmarkt in Frankfurt  • Busreise nach Valkenburg zum Weihnsachtsmarkt

P.S. Wer genauer hinschaut, weiß warum dieser Club programmmäßig so gut bestückt ist: Hermann Eder ist der Macher hinter xxl-travelfordeaf.de.

Sommer Köln 2014

Tiefflieger

Vom 25. Juli bis 18. August lassen rund 40 Veranstaltungen die Stadt erneut zu einer großen Bühne werden. So wird neben vielen spektakulären und internationalen Darbietungen ebenso die erfolgreiche Kindertheaterreihe präsentiert.

Ausführliche Informationen zum Sommer Köln-Programm gibt es auch hier: www.sommerkoeln.de

Im Altenberger Hof in Nippes wird das gesamte Kindertheaterprogramm zudem durch Gebärdensprachdolmetscher übersetzt.

Weiterlesen »

WachGeklopft – Träume lauern purpurrot

WachGeklopft

Das second.hand theater bremen führt sein Theaterstück "WachGeklopft – Träume lauern purpurrot" am 12. und 13. Juli in Hamburg auf. 

Trailer

Das second.hand theater bremen, die erste inklusive Theatergruppe mit hörenden und gehörlosen Teilnehmer_innen in Bremen, wurde im Sommer 2013 von den Studentinnen Annika Meyer und Annika Jobski gegründet. Über sechs Monate hinweg haben neun Darsteller_innen im Alter von 20 bis 60 Jahren zu dem Thema Träume ein Stück erarbeitet. Jede_r Teilnehmer_in hat mit persönlichen Erfahrungen und Vorstellungen die Entstehung des Stückes maßgeblich geprägt. Das Ergebnis ist eine szenische Kollage, in der die Themen Lebensträume, Schlafträume sowie das Platzen von Träumen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und performativ umgesetzt wurden. Die Gruppe experimentierte mit Ansätzen, die über die Möglichkeiten von Sprache als Kommunikationsmittel hinausgingen. Hierbei wurde das Augenmerk auf Ausdrucksformen im Bereich Bewegung, Rhythmus und Bildhaftigkeit gelegt. Neben einem erweiterten barrierefreien Kulturangebot im Raum Bremen war das Ziel, eine künstlerische Arbeit fernab von kulturellen und sprachlichen Grenzen zu ermöglichen. Die Aufführung selbst soll hörende ebenso wie gehörlose Menschen ansprechen. Unabhängig von Sprachkenntnissen kann jeder Zuschauer einen Zugang zu dem Stück finden.

Weiterlesen »

Reiz & Scham

Die grellen Outfits der 1970er Jahre ließen viel Haut frei. Foto: LWL/Holtappels

Das LWL-Industriemuseum lädt ein zu einer Gebärdenführung durch die Sonderausstellung „Reiz & Scham“ im TextilWerk.

Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt. Spinnerei, Industriestraße 5
Datum: Samstag, 26. Juli 2014
Zeit: 15 Uhr
Eintritt Museum: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, Kinder ab sechs Jahren 1,50 Euro
Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos.

Welche Partien des weiblichen Körpers durften wann und wo gezeigt werden und welche nicht? Wie sich im Laufe der letzten 150 Jahre das „Darüber“ und das „Darunter“ der Kleidung gewandelt haben, zeigt die Ausstellung „Reiz & Scham.

Weiterlesen »

LVR-Tag der Begegnung 2014 Köln mit barrierefreier Live-WM-Übertragung

LVR-Tag der Begegnung

Am 28. Juni 2014 ist es wieder soweit: Gemeinsam mit bis zu 50.000 Gästen wird zum 17. Mal der LVR-Tag der Begegnung gefeiert – Europas größtes Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung.

Sie sind herzlich eingeladen, den LVR-Tag der Begegnung im Kölner Rheinpark und Tanzbrunnen zu besuchen - DIE Veranstaltung des LVR für Inklusion, bei der das Programm immer von Menschen mit Behinderung mit gestaltet wird. Genießen Sie von 10 bis 18 Uhr ein vielfältiges Programm, das zum Mitmachen einlädt!

Auf der Hauptbühne im Tanzbrunnen, in der Themenwelt Arbeit des LVR und LOOK Kinder-Circus 2014 wird das Programm in Gebärdensprache übersetzt. Im LVR-Kulturzelt wird eine taube LVR-Mitarbeiterin des LVR-Kulturdezernats (Schwerpunkt: Inklusion) die Führung für hörgeschädigte und taubblinde Menschen durch das LVR-Kulturzelt in Gebärdensprache anbieten.

Auch Fußballfans kommen nicht zu kurz: In diesem Jahr wird der Tag mit einer barrierefreien Live-WM-Übertragung ab 18 Uhr – übrigens europaweit einzigartig! – ausklingen. Auch hier wird in Gebärdensprache übersetzt.

Hier finden Sie den Programmflyer zum Download.

Rassismus und Diskriminierung im Alltag

Schwarzes Kulturfestival Hamburg

Am 23. Juni werden im Rahmen des Schwarzen Kulturfestivals Hamburg die Videos „Schwarz bleibt schwarz“ von Vincent Hesse und „Shit some white Germans say to Black Germans“ von Sidney Frenz gezeigt. In den Videos wird Alltagsrassismus und Mehrfachdiskriminierung thematisiert.

Nach der Präsentation der einzelnen Videos wird es die Möglichkeit geben, sich mit den Präsentierenden auszutauschen und Fragen zu stellen. Ziel der Veranstaltung ist es, auf die verschiedenen Arten der (rassistischen) Diskriminierung aufmerksam zu machen und darüber zu informieren.

Wann: HEUTE, 23.6., 19 Uhr
Wo: Timbuktu Cafe Freiraum für Kunst und Kultur, Marktstr.130/Karoviertel, 20357 Hamburg

Die Veranstaltung wird in Deutsche Gebärdensprache (DGS) gedolmetscht.

Museumsdienst im Sommer

Merkel als Henne

Martina Bergmann vom Museumsdienst Hamburg teilt mit:

Das dritte Quartal ist das Sommerquartal, und viele nutzen es für Urlaube und Ausflüge. Passend dazu gibt es auch wieder attraktive Termine in den Hamburger Museen.

Sicherlich kennt ihr Zeitschriften wie den Stern oder den Spiegel. Darin gibt es immer wieder witzige Karikaturen und politische und freche Zeichnungen. Zum Beispiel Frau Merkel als Henne. Könnt ihr euch das vorstellen? Wenn ihr mehr davon sehen möchtet, kommt am Donnerstag, 14. August 2014 um 18:30 Uhr ins Museum für Kunst und Gewerbe zur Ausstellung „
Covers and More. Illustrationen von Wieslaw Smetek“.

Weiterlesen »

Märchen auf der Landesgartenschau Zülpich

hereinspaziert!

Am Samstag, 28. Juni 2014 und am Sonntag, 03. August 2014 treten Märchenerzähler Jens Gottschalk und Dolmetscherin Claudia Dubbelfeld mit ihrem Märchenprogramm „Märchenhafte Kleinode aus aller Welt“ auf der Landesgartenschau Zülpich auf der Bühne an der Landesburg um 11:00 Uhr, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr auf.

Der alten Märchenerzähler-Tradition folgend, liest Jens Gottschalk die Märchen nicht vor, sondern erzählt sie frei und entführt Sie in eine Märchenwelt voller Fantasie, Heiterkeit und Poesie.
 

Puppet-Comedy für Gehörlose

Puppet-Comedy für Gehörlose

Eine Show nur für deafies - im Tempodrom in Berlin, einer Riesenhalle für 2400 Zuschauer? Genau das plant Sascha Grammel! Er hatte schon seine letzte DVD/Blu-ray mit Dolmetschereinblendungen herausgegeben. Nun macht er konsequent weiter, mit einer Show, die er komplett dolmetschen lässt von Savina Tilmann.

Sascha ist mittlerweile Superstar unter den Comedians. Wo immer er auftritt, sind Riesenhallen bis auf den letzten Platz ausverkauft. Deshalb muss er weit vorausplanen. Die Gehörlosen-Show wird am 1.12.2015 stattfinden, also Ende nächsten Jahres. Aber die Tickets sind schon vorbereitet (s. Anhang) - mit DGS-Logo und dem Hinweis "Diese VA wird für Gehörlose in DGS gedolmetscht". Auch wenn es erst in 1 1/2 Jahren ist - Sie sollten die Tickets möglichst bald kaufen!

Beim Ticket-Verkauf haben deafies "Vorfahrt", d.h. sie bekommen zuerst Tickets. Natürlich können Sie auch Ihre Familienmitglieder und Freunde mitnehmen (bis zu 6 Karten). Damit Sie beim Bestellen der Tickets keine Probleme haben, hat Sascha eine Bestellanleitung erstellt (s. Anhang). Erst dann, wenn abzusehen ist, dass Tickets übrig bleiben, wird der allgemeine Verkauf für Hörende freigegeben.

Sascha hat schon in mehreren Fernsehsendungen über sein Engagement für Gehörlose gesprochen und sich in DGS vorgestellt. Aber er hat noch enorm viel dazugelernt. Das zeigt er in einem Video auf Facebook: GRAMMEL-TICKET-VORVERKAUFS-MELDUNG .
Viel Spaß dann im nächsten Jahr mit den Puppen Josie, Frederic Freiherr von Furchensumpf, Prof. Dr. Peter Hacke und Herrn Schröder bei Saschas ganz besonderer Show KEINE ANHUNG!

Gartenschau für Gehörlose in Gmünd

Herzlich willkommen - Foto: Matthias Thome

Die Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd ist für alle – auch für Gehörlose. Dafür sorgen verschiedene Programmpunkte: Führungen, Gottesdienste und sogar Konzerte in Gebärdensprache.

Dazu gehört auch der Aktionstag „Gebärden und Gesang“ am Donnerstag, 29. Mai. Von 11 bis 16 Uhr werden Gebärdenchöre und Chöre auf der Bühne im Stadtgarten Stücke zum Besten geben.

Artikel in der Gmünder Tagespost:

Erstes deutsches Gebärdensprach-Comedy Festival

 
Das Ulkie-Comedy Festival findet am 31. Mai 2014 in Berlin statt. Ulkie? Warum Ulkie? (Das Wort Ulk bedeutet so viel wie scherzhafter Unfug & Spaß). Ulkie ist der Name einer kleinen Schildkröte, welche das Maskottchen des Comedyfestivals ist. > siehe Fotos "Rosana & Ulkie" und > DGS-Video
Das dreistündige Programm wird von der bekannten gehörlosen Komikerin Rosana live auf der Bühne moderiert. Gesucht werden ab sofort möglichst viele TeilnehmerInnen! Deshalb startet jetzt ein Videowettberwerb für alle Comedy-BewerberInnen > DGS-Video  - Jetzt mitmachen beim Videowettbewerb bis zum Einsendeschluss: 13. April 2014! MITMACHEN kann jeder, der einen Beitrag in Form von Stand-Up-Comedy in der Deutschen Gebärdensprache (DGS) erzählen kann und will. Die ausgewählten TeilnehmerInnen werden dann am 30. Mai 2014 zum Workshop von der als Rosana bekannten Komikerin Simone Lönne eingeladen. Am 31. Mai 2014 werden die 8 ausgewählten TeilnehmerInnen dann live auf einer Bühne auftreten, wobei es zwei Preise – Jury-Preis und Publikumspreis – zu erringen gibt.
Ein Stand-Up-Comedy Festival also! Was ist Stand-Up-Comedy? > DGS-Video > Alle Infos siehe: www.ulkie-comedy.de
 
  Ticketverkauf nur noch bis zum 21. Mai!

Neue Homepage zu Volkmar Jaeger

Volkmar Jaeger

Ein Jahr nach Erscheinen der ersten Monografie zu Volkmar Jaeger im Jahre 2013 kann sich der geschichtsinteressierte Fotofreund online einen kleinen Einblick über das fotographische Schaffen Volkmar Jaegers verschaffen. Seit Mai 2014 steht unter www.volkmar-jaeger.de eine repräsentative Auswahl vor allem der Arbeiten seiner Hauptschaffensphase bis 1961 im Internet. Die hier gezeigten Fotografien entstammen alle der Monografie, die grafischen Arbeiten werden so erstmalig nach langer Zeit wieder einem interessierten Publikum zugängig gemacht.

Dieser Internetauftritt soll Volkmar Jaeger gleichzeitig den gebührenden Platz auch im Internet einräumen. Seine beeindruckenden Zeitzeugnisse vom Nachkriegsdeutschland wie auch seine Reportage-Fotos bis in die heutige Zeit bestechen vor allem durch sein unerbittliches Festhalten der Situation, im Allgemeinen aber auch durch seinen Bezug auf das einzelne Individuum. Volkmar Jaeger gehörte fest zur Leipziger „gruppe“ um Arno Fischer, Rosemarie Bock, Evelyn Richter und Jürgen Vorberg sowie kurzzeitig zur Gruppe „action fotografie“. Davon leben kaum noch Mitglieder – Volkmar Jaeger ist einer der letzten noch lebenden Fotografen der sog. Leipziger Schule der frühen DDR-Fotografie und somit auch ein Urgestein der jüngeren deutschen Fotogeschichte!

Eine Burg für den Bergbau

Vorführung der Dampffördermaschine der Zeche Hannover. Foto: LWL / Fischer

Erlebnisführung für hörende und gehörlose Besucher durch die Zeche Hannover

Imposant ragt der mächtige Malakowturm der Zeche Hannover in den Himmel über Bochum-Hordel. Einen Einblick in die Geschichte, Architektur und den Alltag auf der Zeche gibt die Erlebnisführung des LWL-Industriemuseums am Samstag, 24. Mai, um 15 Uhr. Neben der Historikerin Stella Schwinke begleiteten die Gebärdendolmetscherinnen Frauke van Ophuysen und Karin Bergmann die Teilnehmer der integrativen Führung für hörende und gehörlose Gäste. Höhepunkt der Erlebnisführung im Museum des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) ist die Vorführung der Dampf-Fördermaschine aus dem Jahr 1893, die älteste ihrer Art am originalen Standort.

Weiterlesen »

Audition-Workshop für 'BodieSLANGuage'

BodieSLANGuage

Matan Zamir, Nicola Mascia and Gal Naor schreiben:

Im Rahmen unseres Forschungsprozesses für unser kommendes Stück "BodieSLANGuage" freuen wir uns Ihnen von unserem Audition-Workshop für Hörende und Gehörlose mitzuteilen.

Nach unserem erfolgreichen gebärdensprachenorientierten Workshop in Israel entwickelt sich unser Projekt weiter. In unserer Koproduktion mit den Theaterhäusern Freiburg, Manu und dem Ballhaus Ostberlin, würden wir Sie gerne dazu einladen an unserem Audition-Workshop "unlearning process" teilzunehmen.

Dieser findet am 09., 10. und 11. Mai 2014 im Theater Freiburg, Bertoldstraße 46, 79098 Freiburg statt. In Berlin erfolgt die Auswahl am 17. und 18. Mai 2014 im Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin.

Registrierung Freiburg bis zum 05. Mai 2014
Registrierung Berlin bis zum 13. Mai 2014

ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG FÜR TAUBE / SCHWERHÖRIGE / HÖRENDE GEBÄRDENSPRACHLER

Achterbähnchen

Achterbähnchen

Am Sonntag, dem 11. Mai 2014 um 11 Uhr, verwandelt der Wiesbadener Kinderzirkus Flambolino die Bühne der Burg-Lichtspiele in Gustavsburg in eine Zirkusarena.

Riesige Bälle, dünne Seile, fliegende Keulen, wackelige Bretter, hohe Leitern, geheime Magie – alles kein Problem für die fitten Kinder vom Flambolino. Sie balancieren, radeln auf einem Rad, zaubern, klettern (auch übereinander) und jonglieren. Das Ganze ergibt ein faszinierendes und lustiges Zirkusprogramm von Kindern für Kinder – geeignet für alle Menschen von 3 bis 103.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Verein Freunde der Burg-Lichtspiele e.V. als inklusive Veranstaltung präsentiert und komplett in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Das Hessische Sozialministerium unterstützte die Planung der Veranstaltung.
Karten zu 5,00 € können ab sofort bei den Bürgerbüros gekauft werden. Am Achterbähnchen-Veranstaltungstag sind Karten ab 10 Uhr an der Tageskasse erhältlich. Unter www.achterbahnshow.de gibt es Online-Tickets (zzgl. Gebühr) und weitere Infos zu den Vorverkaufsstellen.

Kontakt: Axel Schiel, Telefon: 0 61 34 / 55 72 60

Gee Vero. The Art of Inclusion

Gemeinschaftswerk zwischen Udo Lindenberg und Gee Vero, 2010 Quelle:  Gee Vero

Eröffnung der Ausstellung "Gee Vero. The Art of Inclusion" am Mittwoch, den 21. Mai 2014 um 19 Uhr im Kleisthaus, Mauerstr. 53, 10117 Berlin

In den vergangenen vier Jahren hat die Künstlerin Gee Vero berühmte Persönlichkeiten aus Kultur, Politik, Sport und Wissenschaft eingeladen, mit ihr gemeinsam ein Kunstwerk zu gestalten. Die 1971 in Grimma geborene Künstlerin versendet hierfür jeweils ein unvollendetes Portrait mit der Bitte, ihre Zeichnung zu ergänzen. Zahlreiche Prominente haben dieses ungewöhnliche Kunstprojekt begleitet, darunter Angela Merkel, Udo Lindenberg, Sir Ben Kingsley, Cornelia Funke oder Jürgen von der Lippe.

Eine Auswahl von 40 Arbeiten ist vom 22. Mai bis 27. Juni 2014 im Kleisthaus zu sehen.

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, wird die Ausstellung am Mittwoch, den 21. Mai 2014, 19 Uhr eröffnen. Zu den Werken spricht der Kunsthistoriker Dr. Hansdieter Erbsmehl. Im Anschluss findet eine kommentierte Live-Kunstperformance mit der Künstlerin Gee Vero und dem Kinderbuch-Illustrator Silvio Neuendorf statt, bei der ein neues Gemeinschaftswerk entsteht.

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung an! Anmeldung: Tel. 185 27 26 48 oder E-Mail: buero@behindertenbeauftragte.de

Sollten sich Gäste mit einer Hörschädigung für die Ausstellungseröffnung anmelden, werden Gebärdensprachdolmetscher bzw. entsprechende Technik bereitgestellt!

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>