Seite 1 2 3 4 5 6 > >>

DGS 3+4 Kompaktkurs

yomma bietet im Februar in Berlin einen DGS Wochenkompaktkurs für die Stufen 3 und 4 an und es gibt noch freie Plätze! In diesem Kurs lernen die KursteilnehmerInnen vor allem die spezielle Grammatik der Deutschen Gebärdensprache kennen. Die Themen sind wie folgt: Fragesatz, Konditionalsatz, Kausalsatz, Rhetorische Fragewörter, Erweiterte Möglichkeiten des Tempus und Verbarten der DGS und deren Anwendung.

Diese Themen werden erst eingeführt und dann anhand praktische Beispiele und in kommunikativen Situationen geübt. Später wird es gemischte Übungen geben, wo einige Themen zusammengefaßt und so geübt werden.

Datum: Montag 13.2. - Freitag 17.2.2017, jeweils 9 - 16 Uhr
Kosten: 220€ pro Person

Anmeldung gerne an school@yomma.de oder über die Homepage (www.yomma.de)

Neues Programm des GC50+

Neujahrsempfang
Bild vergößern

Für 2017 bietet der Gehörlosenclub 50+ ein umfangreiches Programm an:

- Neujahrsempfang in Hanau am 5. Februar 2017
- Workshop "Facebook" in Rüsselsheim am 18. Februar 2017
- Vortrag "Das Internet" in Flörsheim am 23. März 2017
- Weber-Grillseminar in Gründau am 28. April 2017
- 5 jähriges Jubiläum in Riedstadt am 8. Juli 2017
- Wanderurlaub mit Oktoberfest in München - vom 30.09. bis 4.10.2017
- Die schönsten Weihnachtsmärkte vom 30.11. bis 3.12.2017

Ausführliche Infos finden Sie auf der Homepage www.GC50plus.de.

DGS als Wahlfach an Nürnberger Gymnasium

DGS als Wahlfach an Nürnberger Gymnasium
Bild vergößern

Ab dem 17. November können die Schüler des Hans-Sachs-Gymnasiums in Nürnberg Deutsche Gebärdensprache als Wahlfach nehmen. Das Gymnasium ist auf dem Gebiet ein Vorreiter, denn zum ersten Mal wird überhaupt an einer hörenden Schule in Bayern Gebärdensprachunterricht als Wahlfach angeboten.

Gestern hat der BR in der Sendung Frankenschau aktuell über das neue Wahlfach berichtet. Eine Woche lang kann man den 2-Minuten-Film jetzt online sehen: Gebärdensprache als Unterrichtsfach

Workshop „Gebärdensprache TANZt“

Doris Geist

Die Gebärdensprache ist eine Sprache des Körpers. Worte wandern in den Körper und von dort aus in den Raum. In diesem Workshop der gehörlosen Tänzerin Doris Geist vom 15.-19. August in Bremen lernen die TeilnehmerInnen die Verbindung von Tanz und Gebärdensprache kennen.

Weitere Infos unter Termine

In Gebärdensprache ist Integration manchmal einfacher

VABO - neuer Bildungszweig für hörbehinderte junge Flüchtlinge
Bild vergößern

Pressemitteilung der Paulinenpflege Winnenden:

In der Schule beim Jakobsweg startet ein Bildungszweig für junge Flüchtlinge, die hörbehindert sind

Maywand kommt aus Afghanistan, Ahmed aus Tunesien und Salena aus dem Irak. Alle drei sind ohne Eltern nach Deutschland geflüchtet und alle drei sind hörbehindert. Da die Paulinenpflege Winnenden nicht nur mit gehörlosen Menschen, sondern inzwischen auch mit Flüchtlingen Erfahrung hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch gehörlose Flüchtlinge in der diakonischen Einrichtung beschult und integriert werden.

Weiterlesen »

equalizent-Webinare

Webinar

equalizent, die österreichische Schulungs- und Beratungs GmbH, bietet Webinare (Seminare im Web, im Internet - s. auch ÖGS-Video!) für Gehörlose an:

Viele Weiterbildungen kannst du ab sofort bei uns auch online im Webinar besuchen.
Das ist praktisch, denn

Weiterlesen »

Einführungskurs in Gebärdensprache des GIB 2016

GIB

Das GIB (Gesellschaft-Inklusion-Bildung) bietet erstmals einen insgesamt 40 Unterrichtsstunden (pro 45 Minuten) umfassenden Enführungskurs in Gebärdensprache an.

Dieser soll einen ersten Zugang zu alltagskommunikativen Situationen in Gebärdensprache ermöglichen und grundlegende Kenntnisse in der Gebärdensprache in einem sehr kompakten, intensiven Kurs vermitteln.

Weiterlesen »

Förderung / Stipendium für das Jahr 2016

Landesverband der Gehörlosen Hessen

Der Landesverband der Gehörlosen Hessen und die Randstad Stiftung fördern gemeinsam für das Jahr 2016 hörgeschädigte Menschen in Hessen, die schulisch oder beruflich weiterkommen wollen.

Lesen Sie weiter in der ...

Gebärden an den Schulen und Kindergärten

LGSL

Der LGSL lädt Gebärdensprachlehrer / -dozenten und Interessenten ein zum zweitätigen Weiterbildungsseminar am 05. und 06. März 2016 in München unter Leitung von Thimo Kleyboldt, Diplom-Pädagoge mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung.

Inhalte des Workshops:
Im Workshop gibt es viele Gruppenarbeiten, bei denen die Teilnehmer aktiv mitmachen und versuchen, angebende Fragen gemeinsam zu beantworten. Dazu gibt es einzelne Vorträge. Zunächst werden unterschiedliche Zielgruppen erkundet, um zu veranschaulichen, welche unterschiedliche Lernstrategien es gibt und vorbereitet werden müssen. Im Focus stehen eher Gebärdensprachkurse für hörende Kinder als sogenannte Hausgebärdensprachkurse für Familien gehörloser bzw. tauber Kinder.

ACHTUNG: Es können keine Anmeldungen angenommen werden, da dieser Kursus ausgebucht ist!

Weiterlesen »

Einführung in das neue DGS-Unterrichtskonzept (Anfänger)

LGSL

Zur Weiterbildung der Gebärdensprachlehrerinnen - in München
am Samstag, 13. Februar 2016 ( 10:00 bis 17:00 Uhr) und
am Sonntag, 14. Februar 2016 ( 10:00 bis 15:00 Uhr)
Referentin: Barbara Brummer, staatl. anerkannte Gebärdensprachdozentin

Weiterlesen »

Die Blumenfrau namens Marcus - deafmedia.de #3

 

Folge 03 auf www.deafmedia.de

Historisch gesehen, hieß sein Beruf schlicht „Blumenfrau„, doch was dieser junge Mann in der Berliner Markthalle-Tegel macht, ist mehr als Blumenfrau 2.0, denn er ist DER Blumen-Experte schlechthin.
Deafmedia.de hat ihn bei seiner Existenzgründung begleitet und den „tauben Blumenmeister“ das Berufsbild „Floristik“ erklären lassen. Unzählige Tricks und Geheimnisse werden dabei enthüllt.

Die Sendung ist untertitelt (im Player rechts unten das UT-Symbol klicken!)

Start von Deafmedia.de

 

 Deafmedia.de ist eine experimentielle Jugend- & Bildungssendung in Gebärdensprache (national wie international) und wurde heute um Punkt 12:00 Uhr eröffnet.

Die Redaktion besteht aus tauben Berufsjournalisten und Quereinsteigern in Sachen "Filme machen" und sendet von heute an im 1-2 Wochentakt, jeweils mittwochs ab 12:00 Uhr. Natürlich ganz ungezwungen, denn die Redaktion ist sehr klein. Schaut also einfach immer mal wieder spontan vorbei ob`s schon einen neuen Sendungs-Schmankerl gibt ;o)

Natürlich ist die Webseite auch noch ein wenig spärlich bekleidet, aber auch das wird sich mit der Zeit füllen - man kann ja nur eins: Entweder Sendungen produzieren oder Webseiten gestalten, nicht wahr!?

Der Redaktionssitz ist in Berlins Schönhauser Allee, deshalb wurde diese Straße gleich als Thema für die Pilotsendung gewählt.

Gefördert wird die Seite von der Aktion Mensch und dem ZfK e.V. - Und nun viel Spaß mit Deafmedia.de!

Zwei Schülerinnen der Schule beim Jakobsweg in Winnenden am 6. Juni um 16.45 Uhr im ZDF

Im Musikunterricht wird am Tablet-PC Musik
Bild vergößern

Alles völlig normal. Annika und Annabelle besuchen dieselbe Schulklasse. Die beiden Neuntklässlerinnen freundeten sich an und sind auch privat öfter gemeinsam unterwegs. Es ist alles so normal, dass es schon wieder interessant ist. Denn darüber kann man einen Fernsehbeitrag produzieren. Annika Lang aus Fellbach ist nämlich schwerhörig. Annabelle Brugger aus Winnenden nicht. Die beiden Mädchen sind die Hauptdarstellerinnen im Fernsehbeitrag über die Schule beim Jakobsweg im ZDF am Samstag, 6. Juni um 16.45 Uhr im ZDF. In der Sendung „Menschen. Das Magazin“ wird über Inklusion am Beispiel der beiden Freundinnen berichtet.
Annika Lang wechselte 2013 von einem Fellbacher Gymnasium in die Schule beim Jakobsweg in Winnenden. Die Schule der Paulinenpflege ist besonders auf junge Menschen mit Hör- und Sprachbehinderungen ausgerichtet. Im Gymnasium innerhalb dieser Schule werden im Zuge der Inklusion auch Regelschüler aufgenommen. So entschied sich Annabelle Brugger aus Winnenden 2013 dafür, aus einem „normalen“ Winnender Gymnasium in diese besondere Schule zu wechseln. Und auch sie genießt den Unterricht in einer besonderen Schule mit nur 12 Schülerinnen und Schülern in einer Klasse.

Schüler stellen ihre Schule vor

Schule am Jacobsweg

Wer kann am besten über eine Schule berichten? Wahrscheinlich die Schüler, die genau diese Schule besuchen. Vivien und Mahsun – beide schwerhörig – berichten über die Schule beim Jakobsweg in Winnenden.

Video Schule beim Jakobsweg 

Integrationskurs für gehörlose und schwerhörige Migrantinnen und Migranten

LOOR ENS

Ankündigung von LOOR ENS in Köln:

Wenn Sie in Deutschland leben möchten, sollten Sie die deutsche Sprache und einige wichtige Dinge über das Land lernen. Der Integrationskurs hilft Ihnen dabei.

Wir bieten ab Mitte April 2015 einen einjährigen Integrationskurs für gehörlose und schwerhörige Migrantinnen und Migranten an. Die Unterrichtszeiten sind montags bis freitags 9.15 bis 13.30 Uhr. Das Team setzt sich aus hörenden und gehörlosen Dozenten zusammen. Der Unterricht wird in Deutscher Gebärdensprache gehalten.

Der Integrationskurs umfasst 900 Unterrichtsstunden und einen anschließenden Orientierungskurs mit 60 Unterrichtsstunden. Haben Sie Interesse? Dann kommen Sie zu einem Beratungsgespräch zu uns.

Für eine verbindliche Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen: Personalausweis, Berechtigungsschein oder Teilnahmeverpflichtung (ausgestellt durch die Ausländerbehörde oder die ARGE). Wir helfen Ihnen aber auch gerne bei der Beantragung!

Haben Sie noch Fragen, dann melden Sie sich bitte:
Fax: 0221/3401266, Email:
paedagogik@loorens.de, Tel: 0221/3401265

Integrationskurs für gehörlose Migranten in München

Sprachschule Heesch

Die Sprachschule Heesch aus Hamburg bietet in München in den Räumen des Landesverbands in der Schwanthalerstraße Integrationskurse für gehörlose und hörgeschädigte Migranten an - gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Beginn: Montag, 01. Juni 2015
Ende: voraussichtlich Mai 2016
Unterrichtszeit: jeweils montags bis freitagsvon 9.00 Uhr bis 13.15 Uhr
Ort: Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V., Schwanthalerstr. 76 Rg. 2.Stock, 80336 München

Anmeldung ab sofort! Ab 5 TeilnehmerInnen kann der Kurs durchgeführt werden.

fingershop-Bücher jetzt auch in D und A erhältlich

Verlag Fingershop

 Seit 9 Jahren gibt es den Schweizer Gebärdensprach-Verlag fingershop.ch. Bisher war es nicht so einfach, die Bücher in Deutschland in einer Buchhandlung zu finden. Immer wieder fanden Buchhandlungen diese Bücher nicht. Nun hat der  KNV, der Vertriebspartner der Buchhändler, die Bücher des Verlags in sein Verzeichnis aufgenommen. Dadurch ist es nun möglich, in jeder Buchhandlung in Deutschland und Österreich die Bücher zu bestellen. 

 

Der Verlag fingershop.ch bietet nicht nur Bücher zur Deutschschweizerischen Gebärdensprache, sondern auch Kinder-, Jugend- und Fachbücher.

Weitere Informationen über den Verlag findet man unter www.fingershop.ch

Gemeinsames Aufnahmeverfahren der Internate in Essen

Fritz-von-Waldthausen-Internat

Das Diakoniewerk Essen hält über 260 Internatsplätze in zwei Internaten an vier Standorten in Essen vor. Rund 90 dieser Plätze werden jedes Schuljahr neu vergeben. Die Interessenten kommen aus ganz Deutschland, um am Rheinisch-Westfälischen Berufskolleg in Essen ihren Schul- oder Ausbildungsabschluss zu machen.

Um das Aufnahmeverfahren zu vereinfachen und eine zentrale Anlaufstelle für alle Bewerber zu schaffen, wurde jetzt ein gemeinsames Aufnahmeverfahren eingerichtet. Damit gibt es nun eine Ansprechperson für viele Fragen. Auch der Aufnahmeantrag wird ab sofort über die Zentrale Aufnahmestelle verschickt.

Die Aufnahmestelle startet offiziell am 01.03.2015. Weitere Informationen und den Aufnahmeantrag zum Downloaden erhalten sie hier.

Weiterlesen »

Deutschkurse in Köln und Düsseldorf

Sprachschule Heesch

Die Sprachschule Heesch bietet in Köln und Düsseldor Deutschkurse für gehörlose Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Mehr Informationen bekommen Sie im Anhang unter "Kursort Köln" und "Kursort Düsseldorf".
Wer Interesse hat, bitte das Anmeldeformular für "Köln" oder "Düsseldorf" ausfüllen und an die Sprachschule Heesch zurücksenden.

Trommeln für hörgeschädigte Kinder ab 6 Jahre

Trommeln für hörgeschädigte Kinder ab 6 Jahre

Am 18.1.2015 beginnt im groove - Zentrum für Percussion in Berlin ein Kurs "Trommeln für hörgeschädigte Kinder ab 6 Jahre".

Weitere Infos unter Termine

Fingeralphabet-Plakate

Fingeralphabet

Der Verein TuT Initiative e.V. bietet Plakate mit dem Fingeralphabet an. Die Plakate sind für Kinder gedacht und deshalb mit kleinen Bildchen, passend zum Buchstaben, versehen. Also A wie Affe, B wie Ball usw. Die Plakate eignen sich für den Einsatz im Kindergarten und in der Grundschule, besonders dann, wenn hörgeschädigte Kinder inklusiv beschult werden und ihre hörenden Klassenkameraden die "Geheimsprache" Fingeralphabet lernen möchten.

TuT Initiative e.V. bedankt sich für die Mitarbeit von Tina Fiberg, Susann Thomas, Dorotheé Derr und vor allem beim Künstler "NaguxX". 

Die Plakate kosten 7€ (DIN A3) bzw. 10€ (DIN A2) plus 5€ Versandkosten. Von Bestellungen bis zum 6.12. gehen jeweils 3€ als Spende an den DGB.

Neue Englischkurse in Köln

Dozentin Brücher

Antoinette Brücher, gebürtige Australierin und gehörlos, bietet wieder Englischkurse an. Um alles besser beschreiben und erklären zu können, unterrichtet Antoinette in DGS. Alle ihre vorigen Klienten waren mit ihren Fortschritten sehr zufrieden. 

Homepage Dozentin Brücher

Kommentare von Ehemaligen

Gebärdencafe in Neuwied

Am 4. Juli 2014 fand zum zweiten Male bei Informa gGmbH in Neuwied ein Gebärdencafé statt. In der Kantine trafen sich Kinder und Erwachsene, um bei Kaffee und Kuchen nette Gespräche in Gebärdensprache zu führen. Für Anfänger war dies eine gute Übung und alle hatten viel Spaß. Weil dieses Angebot so gut angekommen ist, plant Informa ein monatliches Gebärdencafe, bei dem sich Gehörlose und Hörende in gemütlicher Atmosphäre austauschen können. 

Der nächste Termin ist am 5. September 2014. 

Anmeldung unter 02631- 91 71- 10 oder per Email an: hhawacker@informa.org. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €.

Sackgasse Jobcenter?

Sackgasse Jobcenter? Ein kritischer Blick auf die Vermittlungspraxis.

Auf die Stärken schauen, nicht auf die Defizite. Die Menschen nicht aus den Akten kennen lernen, sondern im Gespräch. Das fordert der Sozialpädagoge Dr. Dirk Kratz von der Uni Hildesheim um langzeitarbeitslose Menschen besser zu unterstützen. Am Dienstag, 16. September 2014, 18 – 20 Uhr wird er über seine Erkenntnisse berichten. Kratz plädiert für eine Hilfe, die auf Vertrauen setzt und auf die Mitwirkung der Betroffenen. Das ist wichtig, denn viele Langzeitarbeitslose glauben nicht mehr daran, aus eigener Kraft aus ihrer prekären Lage herauszukommen.

Die Veranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher findet im Kulturwerk (Ostendstraße 106a, Stuttgart) statt. Webseite: www.neuearbeit.de

Berlinspiration 2.0

 

In fünf Tagen wird das Kunstfestival berlinspiration 2.0 starten! Das besondere und einmalige Kunstfestival in Deutscher Gebärdensprache findet vom 29. bis 30. August 2014 an zwei Orten statt. Erstens im und am Theater Strahl in Berlin-Charlottenburg und zweitens bei yomma in Berlin-Mitte. Lasst euch von den Werken tauber Künstlerinnen und Künstler inspirieren!

 Es gibt noch Karten zu kaufen. Der Kartenverkauf (per E-Mail an karten@berlinspiration.be) läuft bis am Mittwoch, 27. August 2014. Danach können Plätze reserviert werden. Die Reservierung gilt bis am Freitag, 29. August um 18:30 Uhr. Zwischen 18 und 18:30 Uhr ist die Abendkasse bei yomma (Chausseestr. 84, 10115 Berlin) offen. Danach können Plätze an anderen Interessierten vergeben werden.

Hier ein Einblick und sowie das volle Programm, aber am besten Ihr besucht www.berlinspiration.de direkt!

Seite 1 2 3 4 5 6 > >>