Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Peter Kuhn Haus - Stationäre Altenpflegeeinrichtung mit Schwerpunkt „Gehörlose Bewohner“

Peter Kuhn Haus

Das Peter Kuhn Haus ist eine Pflegeeinrichtung des Evangelischen Christophoruswerkes e. V. in Duisburg mit dem Schwerpunkt "Gehörlose ältere Menschen". Die Mitarbeiterinnen erlernen die Gebärdensprache, und mittlerweile machen die ersten gehörlosen Altenpflegeschülerinnen ihre Praktika im Peter Kuhn Haus. Ab dem 01.04.2011 hat der erste gehörlose Mitarbeiter seine Arbeit im Rahmen der sozialen Betreuung aufgenommen.

  Es gibt einige feststehende Termine für 2017, die auch für außenstehende Interessierte zugänglich sind:

Weiterlesen »

„Evangelisch-Lutherische Gebärdensprachliche Kirchen-Gemeinde“

EGG
Bild vergößern

Die  Evangelisch-Lutherische Gehörlosengemeinde in Bayern ist seit 01.01.2017 eine offiziell anerkannte Kirchengemeinde, eine eigene Körperschaft des Öffentlichen Rechts . Sie trägt zukünftig den Namen „Evangelisch-Lutherische Gebärdensprachliche Kirchen-Gemeinde“ (EGG) und ist die erste eigenständige Kirchengemeinde dieser Größenordnung in Deutschland mit ca. 2.000 Gläubigen und 16 Gemeindeteilen.

Am 08.07.2017 wird die EGG im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in Nürnberg das Anerkennungsfest ihrer Eigenständigkeit feiern, zu dem zahlreiche hochrangige Vertreter aus Kirche und Politik erwartet werden. Weitere Informationen können Sie aus der beigefügten Pressemitteilung entnehmen.

Schulderklärung der DAFEG

Bitte um Vergebung

Wir bekennen vor Gott: Wir haben als DAFEG viel zu lange geschwiegen.
Durch unser Verhalten und Schweigen wurde Vertrauen zerstört und sind gehörlose Menschen enttäuscht und geschädigt worden.
Wir bitten die noch lebenden gehörlosen Opfer der Zwangssterilisation um Vergebung.
Wir bitten die Angehörigen der Opfer um Vergebung.
Wir bitten Gott um Vergebung.

Starke Worte der evangelischen Gehörlosenseelsorger! Sie lassen keine Zweifel zu, und sie lassen für die Zukunft hoffen:

In Zukunft werden wir – in Zusammenarbeit mit Gehörlosenverbänden – wachsam sein.

DGS-Video: SCHULDERKLÄRUNG DER EVANGELISCHEN GEHÖRLOSENSEELSORGE

Das Unrecht, für das sie um Vergebung bitten, ist zwar schon über 80 Jahre her. Aber es ist weder vergessen, noch sollte es in Vergessenheit geraten. Wenn ein AfDler auf einer Tagung des Verbands Sonderpädagogik referieren darf und bejubelt wird für seine Dissertation, in der er das Verhalten der Taubstummenlehrer in der Nazizeit "relativiert", dann ist Wachsamkeit geboten und eine öffentliche Schulderklärung und Willensbekundung der DAFEG mehr als angebracht und hilfreich!

Artikel in der taz: Sonderpädagogik und Nationalsozialismus - Behinderte Aufklärung

Franziskus wünscht frohe Weihnachten

Franziskus wünscht frohe Weihnachten

Weihnachtsgrüße der besonderen Art: Papst Franziskus hat in einem Video Gehörlosen in Gebärdensprache frohe Weihnachten gewünscht. Der kurze Clip verbreitete sich am Dienstag im Internet.

Ohne Worte: Franziskus wünscht frohe Weihnachten

Mit fliegenden Händen

Mit fliegenden Händen
Bild vergößern

Zwei erfahrene Gehörlosenseelsorger präsentieren ihr erstes Buch „Mit fliegenden Händen“ am 18.11.2016 in Roth. Die Autoren Joachim Klenk und Matthias Schulz nehmen die Leser auf eine Erlebnisreise mit. An interessanten Orten und bei ungewöhnlich überraschenden Menschen werden Fragen der Identität, Einsamkeit, Bildung, Historie, Psyche, Familie, Beratung und visuell gestalteter Religiosität thematisiert.

Sehen statt Hören berichtet am 03.12.2016 um 9:00 über das Buch.

Lesen Sie weiter in der Pressemitteilung von Judit Nothdurft:

Expedition Bibel - Entdeckungsreise mit allen Sinn

Expedition Bibel

Die Erzdiözese München und Freising, Seelsorge für gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen, lädt ein:

In der Katholischen Kirche gibt es drei Lesejahre für den Gottesdienst. Für jeden Sonntag hat Kilian Knörzer das Evangelium gebärdet. Jetzt sind wir fertig! Das wollen wir feiern! Wir haben festgestellt: übersetzen ist, wie eine Abenteuerreise.
Darum laden wir ein zu einer „Expedition* Bibel“: Bibel zum Anfassen, Anschauen, Schmecken, Miteinander unterhalten, diskutieren, nachdenken, Gottesdienst feiern und „anstoßen“. - „Check in“ ist am 21. Januar um 10.00 Uhr!

Weitere Infos unter Termine und im DGS-Video

Themenplakat: Vater unser in Gebärdensprache

Vaterunser

Die Caritas-Behindertenhilfe hat im Bereich der unterstützten Kommunikation ein Plakat mit Gebärden zum Gebet "Vater unser" veröffentlicht.

Sie finden den Hinweis und das Plakat unter www.wort-los-fulda.de

Umfrage: Was glauben junge gehörlose Menschen?

Die Gehörlosenseelsorge Freiburg hat zusammen mit der Universität Freiburg einen Fragebogen für Gehörlose im Alter zwischen 18 und 45 Jahren – vor allem aus dem süddeutschen Raum – entwickelt. Der Fragebogen hat ca. 20 Fragen zum Ankreuzen und ist in einfacher Sprache geschrieben. Alle Teilnehmenden bleiben anonym.

Sie möchten wissen: Was glauben junge gehörlose Menschen? Was wünschen sich Menschen mit einer Hörschädigung von der Kirche? Die Umfrage ist hier abrufbar.

Bibelstunde für Gehörlose in Augsburg

Franziskanerin Sr. Salesiana

Damit der Glaube stark bleibt“ - das war für die Franziskanerin Sr. Salesiana vom Kloster Maria Stern in Augsburg der Antrieb, eine Bibelstunde für Gehörlose ins Leben zu rufen - vor über 40 Jahren. Sie selbst kann nicht hören, seit sie als Kind an Scharlach erkrankt war. Deshalb weiß sie selbst am besten, wie wichtig es für gehörlose Menschen ist, die Bibel näher kennenzulernen und vor allem zu verstehen. Den Beitrag, den Sie nun sehen werden, haben wir für speziell für gehörlose oder hörgeschädigte Zuschauer mit Gebärdensprache ergänzt.“ (Zitat katholisch1.tv - Veröffentlicht am 30.05.2016)

Video "Damit der Glaube stark bleibt"

Der Islam - Religion zwischen Frieden und Gewalt?

Der Islam

Ege Karar hält am 16.06.16 um 19:00 Uhr in Berlin einen Vortrag zum Thema ,,Der Islam – Religion zwischen Frieden und Gewalt?“ Er wird in seinem Vortrag die grundlegende Bedeutung des Islam klären. Der Vortrag wird in DGS gehalten und in Lautsprache übersetzt.

Weitere Infos unter Termine

Freispruch für alle

Freispruch für alle

Unter diesem Motto findet die 121. Allianzkonferenz der Evangelischen Allianz in Deutschland vom 27. - 31. Juli 2016 in Bad Blankenburg (Thüringen) statt.

Weitere Infos unter Termine

Verband der Gebärdensprachgemeinschaft im Erzbistum München und Freising gegründet

Gestern am Sonntag, 3. April hat sich in München der Verband der Gebärdensprachgemeinschaft im Erzbistum München und Freising gegründet. Der Verband ist die Gebärdensprachvereinigung der katholischen Gläubigen im Erzbistum. Zweck des Verbandes sind unter anderem die Förderung der Gebärdensprache hin zu einer der Deutschen Lautsprache gleichberechtigten Amtssprache in der Erzdiözese, die Mitarbeit an der Ausweitung des liturgischen, seelsorgerlichen, katechetischen und caritativen Angebotes und das Engagement für geistliche Berufungen von Gebärdensprachlern. Er möchte auch ein Netzwerk aufbauen, das die katholischen Gehörlosengemeinschaften wieder vereint. Der Verband steht nicht nur Gehörlosen offen sondern jedem Gläubigen, der die Deutsche Gebärdensprache benutzt.
 

Gottesdienst mit allen Sinnen

Oberlinhaus

Einen „Gottesdienst mit allen Sinnen“ feiert die Gemeinde im Oberlinhaus eine Woche nach Ostern, diesmal mit dem Thema „Befiehl du deine Wege“ – nach einem Klassiker von Paul Gerhard. Dieses und andere Lieder werden vom „Trio Steffen Peschel“ aus Dresden begleitet. Frau Katharina Cordts übernimmt dieses Mal das Gebärden (DGS).

Weitere Infos unter Termine

Weltkongress der Siebenten-Tags-Adventisten

Weltkongress der Siebenten-Tags-Adventisten

Sevilla / Spanien: Vom 13. Mai bis 16. Mai 2016 wird der erste internationaler Weltkongress der Siebenten-Tags-Adventisten für Gehörlose und Taubblinde stattfinden.

Weitere Infos unter Termine

DGS-Video: Sevilla Kongress 2016 für Gehörlose und Taubblinde - Internationale Begegnung -

Gottesdienst mit gl Lektor

Was geht?

Am Aschermittwoch findet ein Gottesdienst mit Gebärdensprachdolmetscher im Münchner Dom (Frauenkirche) statt. Der Gottesdienst wird am 10. Februar 2016 ab 19.00 Uhr live vom Bayerischen Fernsehen (BR) mit Untertiteln übertragen!

Kilian Knörzer, tauber Lektor, gebärdet eine biblische Lesung und den Psalm.

Weitere Infos unter Termine

Der Islam - Religion zwischen Frieden und Gewalt?

Ege Karar

Beim KoFo am 28. Oktober in Dortmund referiert Ege Karar (gehörloser Muslim) über das Thema "Der Islam - Religion zwischen Frieden und Gewalt?"

Weitere Infos unter Termine

Vierte DEAF WEEK in Berlin

DEAF WEEK 2015

Der Gehörlosenverband Berlin e.V. veranstaltet dieses Jahr im September zum vierten Mal die ,,Deaf Week“ („Gehörlosen-Woche“). Gestern fing sie an mit dem "Besuch der alten Dame" (s.u.), und bis zum 27.9. gibt es noch ein prallvolles Programm.

Open-Air-Gospelkonzert 'A Happy Day in Bernem'

Happy Day

Am 28.6. um 18:00 Uhr findet in Frankfurt ein Open-Air-Gospelkonzert mit drei Gospelchören statt, mit dabei der Integrative Gebärdenchor Liebfrauen/Lukas 14.

Weitere Infos unter Termine

Internationales Camp für gehörlose jüdische Jugendliche

Internationales Camp für gehörlose jüdische Jugendliche

Yehoshua Soudakoff, ein gehörloser Rabbi, hat im letzten Jahr ein internationales Camp für jüdische gehörlose Jungen organisiert (s.u.). Tatsächlich hat ein Junge aus Köln an diesem Lager teilgenommen.

In diesem Jahr können auch Mädchen - also gehörlose jüdische Mädchen - am Camp teilnehmen.

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt auf mit Rabbi Yehoshua Soudakoff.

Deutsch-norwegisches Jugendtreffen

halb voll oder halb leer?

Ein Glas, das bis zur Mitte gefüllt ist, kann man auf zwei verschiedene Weisen verstehen: als halb voll oder als halb leer. Auch das Leben als Gehörlose oder Schwerhörige kann man auf verschiedene Weise verstehen. Man kann die Hörbehinderung sehen. Man kann aber auch die Gebärdensprache und das Leben als Teil einer kulturellen und sprachlichen Minderheit sehen, die wichtig und bereichernd für die Gesellschaft ist. Dieses Verständnis soll in der Begegnung von gebärdensprachlichen Jugendlichen aus Deutschland und Norwegen mit verschiedenen Minderheitskulturen gestärkt werden.

Vom 1. bis 9. August treffen sich 18 deutsche und 18 norwegische gebärdensprachliche Jugendliche zwischen 14 und 30 Jahre für einen Erfahrungs- und Glaubensaustausch in Görlitz. Für nächstes Jahr ist schon ein Gegenbesuch in Norwegen geplant.
Bist Du dabei?


Weitere Infos und Anmeldungsbogen findet ihr hier, eine Einladung in DGS hier und eine Einladung auf NTS (Norwegische Gebärdensprache) hier.

Anmeldung und Fragen für deutsche Teilnehmer bitte an: andreas.konrath@ekmd.de .

Gospelkonzert in Laut- und Gebärdensprache

Gospelkonzert in Laut- und Gebärdensprache

Am 7. Februar 2015 findet in der Liebfrauenkirche Frankfurt ein Konzert der ganz besonderen Art statt. Bei dem Konzert “Hear my Prayer” trifft GOSPEL auf GEBÄRDE.

Weitere Infos unter Termine

Sonntagsevangelium in DGS

Kilian Knörzer

Die ERZDIÖZESE MÜNCHEN UND FREISING - SEELSORGE FÜR HÖRGESCHÄDIGTE UND TAUBBLINDE teilt mit:

Auf der Internetseite des Erzbistums München und Freising wird jeden Freitag das aktuelle Video mit dem Evangeliumstext hochgeladen. Zusätzlich gibt es Texte zu den Feiertagen. Auf der Internetseite der Kath. Seelsorge für gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen sind die schon produzierten Videos mit Kommentar zur Vorschau und Nachschau eingestellt: www.erzbistum-muenchen.de/bibel-in-dgs .

Gebärdet werden die Texte von Kilian Knörzer, staatlich geprüfter tauber Dolmetscher (spectrum11), produziert und mit Untertiteln versehen vom Kath. Medienhaus St. Michaelsbund.

Weiterlesen »

7. Kirchentag der Westfälischen Gehörlosengemeinden

Gebärdenkreuz

Am 26.10.2014 beginnt um 10:00 Uhr in der Stadthalle Kamen der 7. Kirchentag der Westfälischen Gehörlosengemeinden.

Motto: Gott sei Dank - Erntedank

Weitere Infos unter Termine und auf gebaerdenkreuz.de

Internationale Konferenz der Gehörlosenseelsorger in Nürnberg

Internationale Morgenandacht
Bild vergößern

Internationale Konferenz der Gehörlosenseelsorger in Nürnberg Gehörlose und hörende Theologen aus drei Kontinenten bei der Konferenz der International Ecumenical Working Group (IEWG).

Die IEWG wurde 1950 von Repräsentanten verschiedener Kirchen gegründet. Bisher fanden mehr als 25 Konferenzen weltweit statt. Unter dem diesjährigen Motto "Diakonisches Handeln für und mit gehörlosen Menschen und ihren Familien" stehen Fragen im Fokus, die sich mit den besonderen Lebenssituationen von Gehörlosen und deren Familien beschäftigen.  Vom 22.09.-26.09.2014 findet die internationale Konferenz der IEWG in Nürnberg statt. Zu der Veranstaltung werden etwa 120 hörende und gehörlose Vertreter der lutherischen, reformierten, katholischen und orthodoxen Kirchen aus drei Kontinenten erwartet. Die weiteste Anreise haben die Teilnehmer aus Madagaskar, zum ersten Mal sind voraussichtlich auch Theologen aus Nigeria dabei.

Weitere Infos siehe www.deaf-iewg.org und in der Pressemitteilung unten.

  Mit einem beeindruckenden Galaabend sind die Konferenztage der International Ecumenical Working Group (IEWG) am 25.09.14 in Nürnberg zu Ende gegangen. Fünf Tage lang haben die Teilnehmer aus Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Madagaskar, Nigeria, Norwegen, Schweden und Ungarn über die diakonische Arbeit in der Gehörlosenseelsorge sowie ihre Position in der Gesellschaft diskutieren können. (s. PDF-Bericht unten)

GOSPELKONZERT in LAUT- und GEBÄRDENSPRACHE

Gospelkonzert

Am 12. Oktober 2014 findet in der Erlöserkirche Bad Homburg ein Konzert der ganz besonderen Art statt. Für “Hear my Prayer” hat der ansässige Gospelchor den Integrativen Gebärdenchor LUKAS14 eingeladen, um gemeinsam ein Gospelkonzert mit Gesang und Gebärde zu gestalten. So wird es ein Erlebnis für Hörende und Gehörlose und alle Menschen, die Freude an akustischer und visueller Musik haben.

Wann: Sonntag, 12.10.2014 17:00 Uhr
Wo: Erlöserkirche Bad Homburg, Dorotheenstraße 1-3

Karten an der Abendkasse: 10 EUR bzw. ermäßigt 8 EUR, Familienkarte 25 EUR

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>