Seite << < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Neues bilinguales Theaterstück für Hörende und Gehörlose in Leipzig: FREAK CITY

Bist du noch Jungfrau?

Die Theater-Fabrik-Sachsen spielt ein weiteres bilinguales Theaterstück: Freak City nach der Romanvorlage von Kathrin Schrocke (s.u.), in DGS und in Lautsprache. Nach "Woyzeck" und "Das Sternenkind" nun das dritte Mal, wieder in der Übersetzung in DGS von Matthias Mauersberger.

  aktuelle Termine : Mittwoch, 25. Dezember 17.00 Uhr; Mittwoch, 25. Dezember 20.00 Uhr; Donnerstag, 26. Dezember 17.00 Uhr; Donnerstag, 26. Dezember 20.00 Uhr; Dienstag, 31. Dezember 17.00 Uhr; Dienstag, 31. Dezember, 20.00 Uhr

FREAK CITY - eine Liebesgeschichte über die temperamentvolle gehörlose Lea, die sich in das Herz des hörenden Mika schleicht

Ein hörender Junge muss sich zwischen zwei hübschen und verrückten, aber recht unterschiedlichen Mädchen in seinem Leben entscheiden. Da gibt es zum einen seine heißgeliebte Sandra, die aus unerklärlichen Gründen mit ihm die Beziehung beendet hat und die er für alles in der Welt zurückgewinnen will. Und dann tritt die freche, kokette gehörlose Lea in sein Leben. Ganz unerwartet nimmt sie Schritt für Schritt von ihm Besitz. Seine Gedanken und Gefühle drehen sich nicht mehr ausschließlich um seine Ex-Freundin, die Rocksängerin Sandra, sondern immer mehr um die wissbegierige Lea. Eine verzwickte Situation, da Sandra darüber hinaus immer wieder Versuche startet, mit Mika zusammenzukommen.

Welt ohne Stimme

Theater an der Ruhr

Die Compagnie deciBel, ein im arabischen Raum wohl beispielloses Projekt, ist die Gehörlosentheatergruppe des islamischen Waisenhauses von Beirut. Seit ihrer Gründung 2007 arbeitet der Regisseur und Autor Issam Bou Khaled mit der Gruppe zusammen und hat die Heranwachsenden und jungen Erwachsenen in der Bühnenkunst über Jahre ausgebildet.
Die Mime-Produktion "Welt ohne Stimme" basiert auf Improvisationen und eigenen Erlebnissen oder Geschichten, die die Mitglieder der Gruppe über Monate zusammengetragen haben. Sie erzählt das Schicksal eines Gehörlosen von seiner Geburt an: Er wird ausgesetzt, aufgelesen, adoptiert, dazu gezwungen, als Bettler zu arbeiten. Eines Tages findet er eine Frau, heiratet, wird Vater. Die Aufführung reflektiert auf sehr bildkräftige und ironische Weise das schwierige, von Diskrimination geprägte Verhältnis der libanesischen Gesellschaft zu Gehörlosen.

Im Rahmen der "Theaterlandschaft Neues Arabien" zeigt die Theatergruppe deciBel ihre Inszenierung "Welt ohne Stimme" Sonntag, den 15. Dezember um 19.30 Uhr im Theater an der Ruhr, Akazienallee 61, 45478 Mülheim an der Ruhr.
info@theater-an-der-ruhr.de

Achterbahn

Achterbahn

„Achterbahn“ im Dezember mit Gebärdensprachdolmetschern

Am Samstag, dem 14. Dezember 2013 um 20:00 Uhr, gibt es außer guter Unterhaltung auch eine besondere Form der Interaktion mit dem Publikum: Das Dezember-Programm der Kleinkunstbühne Achterbahn in den Burg-Lichtspielen Gustavsburg wird von zwei Gebärdensprachdolmetschern begleitet.

Die Veranstaltung ist ein erster Testlauf des Projekts »Gemeinsame Teilhabe an Kino, Theater und Varieté« im Rahmen der UN-Behindertenrechtskonvention, das der Verein Freunde der Burg-Lichtspiele e.V. gemeinsam mit dem Achterbahn e.V. gestartet hat. Das Projekt wird vom Hessischen Sozialministerium gefördert. Gehörlose, die das Projekt anschließend mit Rat und Tat unterstützen wollen, erhalten freien Eintritt (Anmeldung bis 10.12. an inklusion@burg-lichtspiele.com).

Das künstlerische Programm bestreiten Zauberkünstler Geraldino, Singer & Songwriter Uwe Schatter, der Kabarettist Christian Bedor und Liedermacher Andreas Kalb. Martin zeigt sein Comedy Puppenspiel, Chriss glänzt mit Jonglage und Artistik und Eva Hörner erzählt eine Weihnachtsgeschichte. Die Moderation übernimmt Axel S. Er wird unterstützt von Stagehand Barbara „Becky“ R. von SignTimes e.V. (www.signtimes.de) Florian Hallex und Svenja Markert übersetzen das Programm in die Deutsche Gebärdensprache (DGS).

About Strange Lands and People

About Strange Lands and People

„About Strange Lands and People“ ist eine Tanztheaterproduktion auf der Schnittstelle zwischen Tanz und Gebärdensprache, die sowohl für hörende sowie nicht hörende Zuschauer zugänglich ist.

Kurze, wiederholte Gebärdengespräche mutieren zu einer Reise durch die Wechselfälle des Zusammenlebens. Mit den Händen fängt es an. Schattierungen und Nebenbemerkungen häufen sich. Andere Körperteile lassen sich nicht davon abhalten, mitzumachen. Der Sicherheitsabstand wird geringer. Emotionen wallen auf. Aus Verständnis wird Streit, der in die Erotik führt und schliesslich zur Leere führt: Weil alles schon gesagt ist und doch noch einmal gesagt werden muss.

Wann: 5.12 Donnerstag und 6.12 Freitag, Vorstellungen jeweils um 13:00 und 20:30, anschließendes Publikumsgespräch mit dem Choreographen, begleitet von Gebärdensprachdolmetscherin
Wo: DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin/Prenzlauer Berg
Eintritt: 12/8 €, für Schüler 6€/Kind
Reservierung: ticket@dock11-berlin.de
Anmeldung für Schulklassen: dock11@dock11-berlin.de

Weitere Information unter: www.dock11-berlin.de & www.joshuamonten.com

Ein Klotz am Bein

Klotz am Bein
Bild vergößern

Ein Klotz am Bein“ mit Gebärdensprachdolmetschern - Letzte Vorstellung der beliebten Komödie im Stadttheater Ingolstadt,

In der Dreiecks-Komödie von Georges Feydeau ist Peter Reisser als verschuldeter Feigling Fernand Bois d’Enghien zwischen seiner Geliebten Lucette, gespielt von Renate Knollmann, und seiner reichen Verlobten Vivien (Denise Matthey) hin und her gerissen und verstrickt sich immer weiter in Missverständnissen und Problemen.

Wann: Sonntag, 01. Dezember 2013, 19:00 Uhr
Wo: Stadttheater Ingolstadt • Schlosslände 1 • 85049 Ingolstadt • Großes Haus

Trailer zu "Ein Klotz am Bein"

„Das Produkt“

Das Produkt

„Das Produkt“ von Mark Ravenhill, eine Inszenierung des Theater glassbooth, in Koproduktion mit dem Theater im Depot, Dortmund und BS-Films

Die letzte Vorstellung am Mittwoch, 27.11.13 im Depot Dortmund noch einmal mit der Gebärdendolmetscherin Nora Bauckhorn


Am 11. September 2013 dolmetschte Nora Bauckhorn* bereits eine Vorstellung von „Das Produkt“ – die positive Resonanz bei Gehörlosen wie bei Hörenden war so enorm, dass Theater glassbooth Nora gefragt hat, ob sie das noch mal wiederholen kann. Zur letzten Vorstellung am Mittwoch den 27.11.2013 um 20 Uhr wird Nora dann erneut das Stück während der Vorstellung in Gebärden übersetzen. Versäumen Sie diese besondere Gelegenheit nicht!

Karten kosten im VVK 13,- Euro – für Gehörlose gibt es ermäßigte Karten für 8 Euro im VVK und 10 Euro an der Abendkasse.
Karten: Kartenreservierung (AB): +49.(0)231 98 22 336, fax +49.(0)231 98 22 337, email
info@theaterimdepot.de
Ort: Theater im Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund

Weiterlesen »

RICHARD

Richard

Die neueste Produktion von Cactus Junges Theater trägt den Titel "RICHARD". Die Vorstellung am 29.11. um 20.00 Uhr findet mit Gebärdensprachdolmetscher statt.

Ort: Theater im Pumpenhaus, Gartenstr. 123, 48147 Münster
Kartenreservierung unter: 0251-233443 oder www.pumpenhaus.de
Preis: 12,- Euro / 7,- Euro (erm.)

Puppentheater mit Gebärdensprachdolmetscherin in Kassel

Hexenwinter

Im Kasseler Figurentheater finden in dieser Saison zwei Vorführungen mit Gebärdensprachdolmetscherin statt.

15.12.13: Hexenwinter (Sitzplatzreservierung bis 10.11.13 an norma.guehlcke(ät)gmx.de)

30.03.14: Der kleine Brüllbär (Sitzplatzreservierung bis 16.02.14 an norma.guehlcke(ät)gmx.de)

Comedians mit Dolmis

Matze Knop

Matze Knop "Platzhirsche" – Tour 2013
Matze Knop auf Tour mit „ganz vielen“. In Gladbeck bietet Matze Knop am 28.11.13 sein neues Programm auch erstmalig für Gehörlose und Gebärdensprachnutzer an!
Mit seinem aktuellen Programm „Platzhirsche“ ist der Entertainer weiterhin unterwegs und mutiert nun selber vom Macho zum Muttersöhnchen und am Ende doch einfach nur zum Mann.
Mit dabei wie immer ein Mannschaftsbus voller guter Laune. Ob Muttersöhnchen Mesut Özil (der einzige Spieler, der sich beim Sturz mit seinen eigenen Augen abstützen kann), Plüschhase Guido Westerwelle oder der Platzhirsch der Nation, Angela Merkel. Sie alle werden von Matze Knop mit seiner stets charmanten Art mit einbezogen.

Hennes Bender "Klein/Laut!"
Hennes Bender kommt im Rahmen seines neuen Programms "Klein/Laut!" am 06.02.14 nach Gladbeck und bietet es hier zusätzlich auch für Gehörlose und Gebärdensprach-nutzer an! Hennes Bender ist weder übertrieben groß noch sonderlich leise. Deswegen trägt seine neueste Show auch den treffenden Titel "Klein/Laut!". Damit jeder weiß: Da vorne steht nicht etwa ein hochgewachsener, stiller Mann, sondern der „Comedyhobbit“ der deutschen Bühnen, stets auf 180 und immer kurz vorm Explodieren.

Bei beiden Shows gibt es in Gladbeck eine Besonderheit: Die gesamte Vorstellung wird von Savina Tilmann, einer renommierten Gebärdensprachdolmetscherin, gedolmetscht und so auch für Gehörlose und Gebärdensprachnutzer zu einem einzigartigen Erlebnis.

„Immer dieses Theater –- Szenen aus dem Frauenleben zwischen Lust und Frust“

NetzwerkBüro

Das NetzwerkBüro von Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischer Erkrankung NRW bietet Ihnen/Euch in diesem Jahr am 23.11.2013, von 10:30 – 16:00 Uhr, ein ganz besonderes Plenum an: „Immer dieses Theater –- Szenen aus dem Frauenleben zwischen Lust und Frust“.

"Zwei erfahrene Theaterpädagoginnen führen uns ein in die Kunst des Bühnenausdrucks. Wir bringen auf die Bühne, was uns bewegt. Dabei geht es weniger um ernsten Anspruch an Bühnenreife als um Spaß, Spielfreude und Abstand zu unseren Problemen. Natürlich dürfen bei dieser Gelegenheit unser Jahresbericht und unsere Stellungnahme zur UN-Behindertenrechtskommission nicht fehlen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie/Euch um eine schnelle Anmeldung.
Der Veranstaltungsort, maxhaus Düsseldorf, Schulstraße11, ist barrierefrei und wir bieten bei Bedarf Gebärdensprachdolmetscherinnen, Taubblinden-Assistenz und Verpflegung an, auf Wunsch gerne auch vegetarisch."

eigenARTig

eigenARTig

Vom 30. Oktober bis 3. November 2013 findet im Theater Bremen und in der Schwankhalle Bremen das Internationale Festival inklusiver Tanzkunst eigenARTig statt. Mit von der Partie: die gehörlose Tänzerin Doris Geist.

Weiterlesen »

Der Räuber Hotzenplotz

Der Räuber Hotzenplotz
Bild vergößern

Das Landestheater Schwaben führt Sonntag, 17. November um 15 Uhr DER RÄUBER HOTZENPLOTZ mit Gebärdensprachdolmetschern auf.
ANMELDUNG UND KARTEN: claudia.herzog@landestheater-schwaben.de

Nachdem der Räuber Hotzenplotz Großmutters Kaffemühle gestohlen hat, beschließen die beiden Freunde, Kasperl und Seppel, sie mit einer List zurückzuholen. Um herauszufinden, wo der Räuber seine Räuberhöhle hat, füllen sie eine Kiste mit Sand, schreiben „Vorsicht Gold“ darauf und bohren ein Loch in den Kistenboden. Sie schleppen die Kiste in den Wald und warten in ihrem Versteck darauf, dass der Räuber Hotzenplotz sie entdeckt. Und so kommt es auch. Hotzenplotz verschwindet mit seiner Beute und der herausrieselnde Sand verrät den Weg zu seinem Versteck. Als er bemerkt, welchen Streich man ihm gespielt hat, führt er Kasperl und Seppel mit dem restlichen Sand zu einer Fallgrube. Doch am Ende nimmt die Geschichte noch eine erfreuliche Wendung.

 

Arsen und Spitzenhäubchen

Arsen und Spitzenhäubchen

Das Theaterstück mit schwarzem Humor „Arsen und Spitzenhäubchen“ vom Gehörlosen Theaterverein Dortmund e.V. unter Regisseur Peter Feuerbaum wird am Samstag, 30. Nov. 2013 in Duisburg, Schwanenstr. 5-7 im Haus „Der kleine Prinz“ aufgeführt.

Die beiden hilfsbereiten Schwestern Martha und Lizzy Brandner bewohnen zusammen mit ihrem verrückten Neffen Otto, der sich für Präsident Bismarck hält, eine Villa in der Stadt. Bei einem seiner Besuche muss Moritz, ebenfalls ein Neffe, feststellen, dass seine beiden Tanten eine sehr eigene Auffassung von Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe praktizieren. Kein Wunder also, dass ihn fast der Schlag trifft, als er unerwartet eine Leiche in der Fenstertruhe entdeckt. Was ihn jedoch am meisten verwirrt ist, dass die alten Damen überhaupt nichts Befremdliches dabei finden. Kein Wunder, denn sie haben dem allein stehenden Herren ja selbst zur ewigen Ruhe verholfen. Als auch noch Moritz’ krimineller Bruder Jonas und sein Kumpan Dr. Einstein eine Leiche ins Haus schleppen, ist Moritz seines Lebens nicht mehr sicher.

Mehr darüber: www.gehoerlosentheater-dortmund.de
Kartenbestellung: ticket@gehoerlosentheater-dortmund.de

Kuckucksnest in Ludwigsburg und Frankfurt

Kuckucksnest in Ludwigsburg und Frankfurt

Gleich 2 Auftritte haben die  "Verrückten" (s.u.) am Wochenende. Die FrankenDeafShow kommt am Freitag, den 18.10.2013 nach Ludwigsburg (Youtube) und am Samstag, den 19.10.2013 nach Frankfurt (Youtube).

Gespielt wird in Deutscher Gebärdensprache, aber für "Gebärdensprach-Behinderte" ;-) werden die Szenen in Lautsprache vorgestellt.

Ludwigsburg: Musikhalle Ludwigsburg, Bahnhofstr. 19, 71638 Ludwigsburg
Frankfurt: Kinder- und Jugendtheater Frankfurt, Walter Möller Platz 2, 60439 Frankfurt

Erwachsene: 18 €, Jugendliche (ab 12 - 16 Jahre): 13 €
Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr

Kartenbestellungen für Ludwigsburg und Frankfurt: fdskarten@gmail.com

ALICE

Alice im Wunderland

Das Theater Münster zeigt in diesem Jahr das Familienstück ALICE (von Katja Hensel nach Lewis Carrolls »Alice im Wunderland«) am 24.11.2013 mit Gebärdensprachdolmetscher.

Plätze für Hörgeschädigte sind reserviert. Informationen zur Kartenbestellung finden Sie hier:

Aniara - die letzten Vorstellungen!

Aniara

Endspurt beim DGT - nur noch vier Vorstellungen von "Aniara"! Die nächste steht in Arnstadt an.

Wann: 19.10.2013, 15 Uhr
Wo: Theater im Schlossgarten, Im Schlossgarten, 99310 Arnstadt
Ticketbestellung: Tel: 03628-618633, Fax: 03628-618630, www.theater-arnstadt.de oder Tourist-Information Arnstadt.

Alle Informationen zu dem Stück können unter www.gehoerlosentheater.de abgerufen werden.

Theater deaf5 in Köln braucht Verstärkung von Jugendlichen und Erwachsenen

deaf5

Monika Hilz von pur pur kultur e.V. schreibt:

Wenn ihr Lust auf Theater spielen habt und ausprobieren wollt, was in euch steckt, dann seid ihr genau richtig bei uns. Seit 6 Jahren arbeitet die Gruppe „deaf5“ schon zusammen und führt erfolgreich Märchen in Gebärdensprache und Lautsprache auf.
Unsere Jugend-Theatergruppe mit schwerhörigen, gehörlosen und hörenden Jugendlichen (bis 27 Jahre) braucht noch Verstärkung. Wir entwickeln gemeinsam ein Theaterstück, das im Sommer 2014 aufgeführt werden soll. Das Thema heißt „Ich bin anders – du auch“. Unterstützt werdet ihr von gehörlosen und hörenden Künstlern und Gebärdensprachdolmetschern.

Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Außerdem suchen wir gehörlose Schauspieler und Schauspielerinnen, die gerne bei unserer nächsten Märchenproduktion mitmachen wollen. Die sollen aber bereits Erfahrung auf der Bühne haben.

Bitte anmelden bei: monika.hilz@purpurkultur.de

Improv Comedy

Improv Comedy
Bild vergößern

Theater Türkis und DAVANTI theater präsentieren eine gemeinsame Produktion: Improv Comedy - Improvisation Comedy Show! Am 06.10.2013 um 15 Uhr in Hamburg.

Improvisationstheater ist eine Theaterform, die viel Können und Kreativität von SchauspielerInnen fordert. 2011 führte Brian Duffy, ein tauber, schottischer Schauspieler und Filmemacher, diese Theaterform mit Gebärdensprache in Schottland und England neu ein. Alle Vorstellungen wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. In Deutschland wurde IMPROV COMEDY von & für Gehörlose erstmalig während des Kunstfestivals „berlinspiration“ am 22. Juni 2013 gezeigt. Für viele war es der Höhepunkt des ganzen Festivals.

Siehe auch bei Facebook und ein Video Reservieren kann man/frau hier.

  Improv Comedy in wenigen Tagen!

Vorstellungen im Ernst-Deutsch-Theater mit Dolmi

Der kleine Vampir

Das Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg möchte auch Hörgeschädigten und Gehörlosen die Möglichkeit geben, seine Abendproduktionen und Kinderstücke barrierefrei zu besuchen. Deshalb bietet es Termine an, die von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt werden. An den Abenden findet zusätzlich um 18:30 Uhr eine kostenlose Stückeinführung mit der Dramaturgie und den Gebärdensprachdolmetschern im Foyer statt.

Vorstellungen mit Gebärdensprachdolmetschern:

Abendvorstellungen 2013:
SCHERBEN am FR, 18.10.2013
DER LETZTE VORHANG am So, 03.11.2013
MEIN FREUND HARVEY am Fr, 20.12.2013

Vorstellungen (für Kinder) 2013:
DER KLEINE VAMPIR am So, 22.09.2013 um 15.00 Uhr
DORNRÖSCHEN am Mi, 18.12.2013 um 11.00 Uhr (Schul+Kitavorstellung)
DORNRÖSCHEN am Fr, 20.12.2013 um 16.00 Uhr

Lust auf Komparsenrolle?

Sprachlos?!

Andreas Costrau von www.gebaerdenservice.de und Daniel Schneider von www.rapschool-nrw.de sind die Initiatoren des Projekts "Sprachlos?!" Dafür suchen sie noch Laien-Schauspieler für Nebenrollen (Komparsen):

Das "Sprachlos?!"-Projekt ist ein interkulturelles Inklusionsprojekt, das sich in der Aufbauphase befindet. Gesucht werden 20 Menschen, die gerne eine Komparsenrolle im Musikvideodreh des "Sprachlos?!"-Projekts übernehmen wollen. Es werden keine besonderen Fähigkeiten, Alter oder Aussehen vorausgesetzt. Ebenso sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Vorbereitungszeit für die Rolle ca. 30 Min., Zeit am Drehort ca.15 Min.

Bewerbungsschluss: 05.10.13

Wenn Du Lust hast mitzumachen, dann bewirb Dich einfach und schick uns eine
E-Mail mit deinen Kontaktdaten und einem aktuellen Foto. Wir melden uns dann bei dir.

'Das Produkt'

Das Produkt

„Das Produkt“ von Mark Ravenhill. Eine Inszenierung des Theater glassbooth. In Koproduktion mit dem Theater im Depot, Dortmund

- Sondervorstellung am 11. September mit Gebärdensprachdolmetscherin -

Inhalt:
Um seine Wunschbesetzung für sein neuestes Filmprojekt zu gewinnen, erzählt der Produzent James der Schauspielerin Olivia den Plot des Drehbuches:
Die Geschäftsfrau Amy, deren Freund beim Anschlag auf das World Trade Center starb, verliebt sich auf einer ihrer Flugreisen in den attraktiven Terroristen Mohammed. Er löst ihre Orgasmusblockade und zieht in ihr Penthouse ein, das damit zur Planungszentrale der Al-Quaida wird. Osama Bin Laden höchstpersönlich erlaubt es Amy, gemeinsam mit ihrem Geliebten beim Selbstmordattentat auf Disneyland Paris in den Tod zu gehen...

Weiterlesen »

Pinky kommt nach Düsseldorf

Pinky

Pinky aus Amerika ist noch in Deutschland und Europa unterwegs. Das ist die Gelegenheit! Besucht Pinky in Düsseldorf und seht Pinky auf der Bühne mit ihrem Programm " Pinky tells the real Story & Videophone & Video Relay Service". Der Eintritt kostet € 10,00. Meldet euch per E-Mail bei witgensr@aol.com an.

Wann: 1. September 2013, Einlass ab 13.00 Uhr, Beginn um 14.00 Uhr
Wo: Gehörlosenzentrum, Himmelgesiterstr.107 h, 40225 Düsseldorf
Achtung: Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt!

  Der erste Auftritt ist ausverkauft! Es gibt aber am gleichen Tag einen zweiten Auftritt: Einlass: um 16.00 Uhr, Beginn: um 17.00 Uhr

stille.wasser

stille.wasser

Nach der erfolgreichen Premiere im Frühjahr (s.u.) wird das Theaterstück stille.wasser für Kinder ab 5 Jahren nun erneut im Theaterhaus Frankfurt (Schützenstr.12, 60311 Frankfurt am Main) zu sehen sein.

Die Compagnie Augenmusik hat unter der Regie von Daniela Krabbe (Coda) gemeinsam mit dem Schauspieler Jürgen Endress (gl) und der Tänzerin Katrin Schyns (h) ein Theaterstück für gehörlose Kinder entwickelt.
Dabei lassen sie in einem stillen Raum eine gemeinsame Sprache entstehen, deren Wörter aus Bewegung und Licht geformt sind - eine Sprache hinter den gesprochenen Worten. Dabei spielt Wasser eine nicht unerhebliche Rolle auf der Bühne…

Weiterlesen »

Theaterprojekt in Bremen

Theaterprojekt

Annika M., angehende Theaterpädagogin aus Bremen, und Annika J., Gebärdensprachstudentin aus Hamburg, suchen theaterinteressierte Menschen ab 18 Jahren, die Lust haben, mit ihnen ein Theaterprojekt in Bremen auf die Beine zu stellen:

Los gehen soll es mit den Proben im September. Wir wollen mit verschiedenen Mitteln wie Film, Tanz, Gebärden, etc. ein Stück erarbeiten und im nächsten Jahr in Bremen aufführen. Ob Du taub, hörend, schwerhörig bist, spielt keine Rolle. Gebärdensprachkenntnisse wären von Vorteil, sind aber keine Voraussetzung. Wichtig ist nur, dass Du Spaß und Interesse mitbringst!

Wenn Du Interesse hast, nimm gerne mit uns Kontakt auf: second.hand.theater@gmail.com
www.facebook.com/second.hand.theater

  second.hand theater bremen 

bodieSLANGuage

bodieSLANGuage

Gal Naor ist ein Gebärdensprachdolmetscher und Vortragskünstler aus Israel. Er lebt zur Zeit in Berlin und arbeitet an einem Tanzprojekt mit dem Titel "bodieSLANGuage". Er lädt DGS-kompetente Gehörlose und Schwerhörige zu einem "Unlearning Process" ein, zu einem "Verlern-Prozess". 

In einer mailing list schreibt er:

Liebe Freunde und Interessierte,

im Rahmen unseres Forschungsprozesses für unser kommendes Stück "BodieSLANGuage" freuen wir uns Ihnen von unserem Workshop für Hörende und Gehörlose mitzuteilen.

In unserer Koproduktion mit den Theaterhäusern Freiburg, Manu und dem Ballhaus Ostberlin, würden wir Sie gerne dazu einladen an unserem Workshop "unlearning process" teilzunehmen. Dieser findet vom 29.07.2013 - 02.08.2013 im Radialsystem V in der Holzmarktstraße 33, 10243 Berlin statt.

Weiterlesen »
Seite << < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>