Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

berlinspiration vier

Am 12. November 2016 findet das Kulturfestival berlinspiration zum vierten Mal statt! Das besondere und ganztätige Kulturfestival in Deutscher Gebärdensprache findet beim FORUM Factory in Berlin-Kreuzberg statt. Eingeladen sind Betty Schätzchen, Stefan Goldschmidt, Toma Kubiliute, Anna Cerncic aus Wien (Österreich) und Iwona Cichosz aus Warschau (Polen).

Die Kosten für das Festival mit vielen verschiedenen Programmen betragen nur 10,00 Euro pro Person. Für das gesamte Festival gibt es genau 100 Karten. Und der Verkauf verläuft nur per E-Mail unter karten@berlinspiration.be.

Forum der Vielfalt - Gesundheit und Prävention

Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. organisiert am 15.10.2016 in den Räumen des Gehörlosenzentrums in Kiel zum zweiten Mal ein „Forum der Vielfalt“. Der Schwerpunkt dieses Tages ist: Gesundheit und Prävention. Bei der Veranstaltung wird es verschiedene Vorträge und Workshops zum o.g. Thema geben. Auch werden ein paar Aussteller/innen anwesend sein. In der Anlage finden Sie das Plakat und die Zeitplanung. Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an folgende E-Mailadresse: bildung@gv-sh.de wenden.

Der erste deutsche Fotoclub für Hörgeschädigte

Fotoclub für Hörgeschädigte

Dirk Kleinert, Erster Vorsitzender des HFC, informiert:

Der Fotoclub für Hörgeschädigte wurde 2012 gegründet. Er besteht aus unterschiedlichen Fotografen/innen aus ganz Deutschland.

Wir bieten vielfältige Angebote an: · Fototreffen · Projektarbeit · Fotowettbewerbe · Ausstellungen · Kurse · Workshops · Familien-Sommerfest · Stammtisch an wechselnden Orten · Eintägige oder mehrtägige Ausflüge · und unser eigenes Internet-Forum

Wir unterhalten uns hauptsächlich im Internet-Forum über Fototechniken, Bild-Auswertungen können diskutiert werden und natürlich gehört Spaß am Fotografieren dazu.

Egal, ob Einsteiger mit einfachen Basis-Erfahrungen oder Fortgeschrittene, jeder ist bei uns herzlich willkommen.

Sie können sich bei uns im Forum registrieren und auch als Fotoclub-Mitglied anmelden.



HFC - Fotoclub für Hörgeschädigte

Neue Gruppe für taubblinde Jugendliche

In Köln und Umgebung ist vor kurzem eine neue Jugendgruppe gegründet, die sich an taubblinde Jugendliche richtet. Die Gruppe "Usher-/Taubblinde Jugend" (www.usher-jugend.de) möchte neue Anlaufstelle einrichten und organisiert Ausflüge und Aktivitäten: "Wir sind eine bunte Truppe zwischen 18 und 35 Jahren, darunter sind Usher-Betroffene, aber auch junge Leute, die unabhängig vom Usher-Syndrom hör-/sehbehindert sind."

Abstimmen für den GSC Bad Hersfeld

GSC Bad Hersfeld

Der GSC Bad Hersfeld nimmt an einem Voting der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg teil und steht schon auf dem 2. Platz. Sie können ihm helfen, morgen vielleicht auf den ersten Platz zu kommen.

Machen Sie einfach mit bei der SMS-Abstimmung!

Jugendclub „Wilde Wikinger“ still gelegt

"Die Jugendversammlung fand am 5. März 2016 im Gehörlosenzentrum in Schleswig statt. Ilona Braschkat, unsere 1. Jugendbeauftragte, […] eröffnete die Versammlung um 14.00 Uhr. Es wurden wichtige Punkte besprochen und einige Ideen ergänzt. […] Vor ein paar Monaten hat das Komitee "Wilde Wikinger" bekannt gegeben, dass alle Komiteemitglieder nicht wieder gewählt werden möchten. Niemand war bereit, das Amt zu übernehmen. Zum Schluss haben die Mitglieder mit schwerem Herzen das Stilllegen vom Jugendclub Wilde Wikinger zugestimmt. Der Jugendclub ist bis auf Weiteres nicht aktiv, bis jemand das Amt übernimmt."

Entwurf vom Bundesteilhabegesetz freigegeben

Heute, am Dienstag, 26. April 2016, ist der Referentenentwurf vom Bundesteilhabegesetz freigegeben worden. Der Entwurf ist 369 Seiten dick und kann auf die Schnelle "durchgeschaut" werden. Die Bezeichnung "Gebärdensprache" ist auf zwei Seiten zu finden. Auf Seite 262 und 294. "Gehörlos" wird viermal erwähnt. Nur zur Freifahrt im öffentlichen Personenverkehr und zum Markenzeichen "Gl". Andere Begriffe wie "Schwerhörig", "hörgeschädigt" und "hörbehindert" kommen im Entwurf nicht vor.

Wichtigster Punkt für taubblinde Menschen ist folgendes auf Seite 349 zu finden: "Die Neuregelung sieht vor, dass im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen 'aHS' für 'außergewöhnliche Hör-/Sehbehinderung' einzutragen ist, wenn bei einem schwerbehinderten Menschen wegen einer Störung der Hörfunktion ein Grad der Behinderung von mindestens 70 und wegen einer Störung des Sehvermögens ein Grad der Behinderung von 100 anerkannt ist. (…) Das Merkzeichen soll die Bezeichnung 'aHS' und nicht 'TBl' für taubblind erhalten, da ein Großteil der Betroffenen weder taub noch blind im Sinne der bereits geltenden gesetzlichen Bestimmungen ist." [Hervorh. d. Red.]

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V. kündigt genaue Analyse an: "Nun beginnt die Arbeit mit der Auswertung des Ref.entwurfs! Im Mai wird es ein arbeitsreicher Monat sein mit BGG, BTHG, NAP 2.0.!"

Erster Verein für bilinguale Bildung in Thüringen gegründet

BILING e.V. fördert bilinguale Bildung in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache. Am Sonntagvormittag, 10. April 2016 trafen sich 15 engagierte Menschen, die sich für die Förderung und den Ausbau bilingualer Informations- und Bildungsmöglichkeiten einsetzen wollen, im Clubhaus des Landesverbands der Gehörlosen Thüringen e.V.

Ihr neu gegründeter Verein mit dem Namen BILING e.V. setzt sich für das Recht gehörloser und schwerhöriger Menschen auf Bildung ein. Ziele dieses Vereins sind neben der Aufklärungs- und Lobbyarbeit auch die eigene Durchführung von bilingualen Bildungs- und Informationsprojekten, der Austausch zwischen der Lautsprach- und Gehörlosenkultur und der Ausbau von bilingualen Kulturangeboten.

"Für viele gehörlose und schwerhörige Menschen ist ein gleichberechtigter Zugang zu Informations- und Bildungsangeboten durch die vorhandenen Kommunikationsbarrieren nicht gegeben. Es gibt viel zu wenig Informations- und Bildungsangebote in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Dabei ist eine bilinguale Erziehung in DGS als Muttersprache und Deutscher Lautsprache als Zweitsprache der einzige Weg für unsere gehörlosen Kinder, Wissen zu erlangen und eine gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und als Mitglieder unserer inklusiven Gemeinschaft zu ermöglichen.", berichtet Manuel Löffelholz, erster Vereinsvorsitzender.

Weiterlesen »

Jugendcamp: Betreuer gesucht

Das Jugendcamp startet wieder im Sommer 2016! Es ist aber auch bereits ausgebucht. Gesucht sind jetzt engagierte Betreuungskräfte. Deutsche Gehörlosen-Jugend e.V. fragt Dich: "Hast du Lust, im Sommer Zeit mit Jugendlichen zu verbringen? Hast du Lust sie in ihren Bedürfnissen zu stärken und sie zu fördern? Hast du Lust viel Neues zu erleben und Spaß mit anderen zu haben?"

Die Betreuungskräfte müssen mindestens 21 Jahre alt und taub oder schwerhörig sein. Sie sollen auch sportfit für viele Wanderungen sein. Sie müssen Kompetenz in Gebärdensprache und im sozialen Umgang haben. Sie sollen paar Ideen für Spiele haben. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2016. Deutsche Gehörlosen-Jugend e.V. freut sich auf deine Bewerbung!

Homepage: http://gl-camp.de/jugendcamp/information | Video: https://vimeo.com/161044829

Verband der Gebärdensprachgemeinschaft im Erzbistum München und Freising gegründet

Gestern am Sonntag, 3. April hat sich in München der Verband der Gebärdensprachgemeinschaft im Erzbistum München und Freising gegründet. Der Verband ist die Gebärdensprachvereinigung der katholischen Gläubigen im Erzbistum. Zweck des Verbandes sind unter anderem die Förderung der Gebärdensprache hin zu einer der Deutschen Lautsprache gleichberechtigten Amtssprache in der Erzdiözese, die Mitarbeit an der Ausweitung des liturgischen, seelsorgerlichen, katechetischen und caritativen Angebotes und das Engagement für geistliche Berufungen von Gebärdensprachlern. Er möchte auch ein Netzwerk aufbauen, das die katholischen Gehörlosengemeinschaften wieder vereint. Der Verband steht nicht nur Gehörlosen offen sondern jedem Gläubigen, der die Deutsche Gebärdensprache benutzt.
 

Maltesische Gebärdensprache am 16. März 2016 anerkannt

Die Maltesische Gebärdensprache (Lingwa tas-Sinjali Maltija) wurde am 16. März 2016 vom Maltesischen Parlament anerkannt. Steven Mulvaney, der Präsident des Maletischen Gehörlosenbundes (Għaqda Persuni Neqsin mis-Smigħ), gab in einem Video die historische Entscheidung des Parlaments für das taube Volk in Malta bekannt. Auf Malta leben ungefähr 400 taube Menschen.

Colin Allen ist neuer Präsident von International Disability Alliance

International Disability Alliance (IDA) ist eine internationale Organisation von Menschen mit Behinderung und wurde 1999 in Kapstadt (Südafrika) gegründet. Die erste Präsidentin war Dr. Liisa Kaupinnen, die sich langjährig für Rechte tauber Menschen eingesetzt hat und in 2013 mit UN Human Rights Award ausgezeichnet wurde. Mitglieder in der IDA sind u.a. The World Blind Union (WBU), World Federation of the Deaf (WFD) und World Federation of Deafblind (WFDB). IDA vertritt die Interessen der rund 1 Milliarden behinderter Menschen weltweit im Kontext globaler Institutionen wie den Vereinten Nationen.

Als neuer Präsident wurde Colin Allen, der Präsident der World Federation of the Deaf (WFD), bei der Generalversammlung am letzten Wochenende in Bangkok (Thailand) gewählt. Das Amt wird er am 1. Juli 2016 antreten. Seine Amtszeit wird für zwei Jahre bis 30. Juni 2018 dauern. IDA war bei ihrer Gründung nur ein lockeres Netzwerk und hat sich zu einer professionellen Weltorganisation mit eigener Geschäftsstelle entwickelt. Colin fühlt sich geehrt, in den Fußstapfen von seiner Mentorin Kaupinnen zu treten, so die Pressemitteilung der WFD auf Englisch.

8. Bayerisches Landestreffen in Landshut

8. Bayerisches Landestreffen in Landshut

Vom 3. bis 5. Juni 2016 findet in Landshut das 8. Bayerische Landestreffen des Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. statt. Schirmherr ist der Bezirkstagspräsident des Bezirk Niederbayern Herr Dr. Olaf Heinrich.

Es beginnt am Freitag, den 3. Juni um 10:30 Uhr mit der Eröffnung im historischen Rathaussaal in Landshut. Anschließend ist Eröffnungsfeier im Bürgersaal in Ergolding, Landesseniorentag, Tanzgruppen, Spiel und Sketche, Thow-Show, Jongleure und Feuerkünstler. Am Samstag geht es weiter mit einem ökumen. Gottesdienst, Deaf-Messe, Stadtführungen, Vorträge, Podiumsdiskussion mit Politikern sowie einem abwechslungsreichen Programm.

Alle Informationen zum Landestreffen, Übernachtungsmöglichkeiten und Online-Ticketverkauf finden Sie auf der Webseite www.landestreffen.de

Barrierefreies und selbstbestimmtes Reisen mit Deutscher Bahn

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V. hat am 12. Februar 2016 einen Bericht über die zweitägige Sitzung der Arbeitsgruppe „3. Programm zur Barrierefreiheit der Deutschen Bahn AG“ veröffentlicht. Seit 2006 arbeitet die Deutsche Bahn mit einer Arbeitsgruppe zusammen, um Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen ein barrierefreies und selbstbestimmtes Reisen zu ermöglichen. Daniel Büter nahm als Vertreter des Deutschen Gehörlosen-Bundes an der Sitzung der Arbeitsgruppe vom 2. bis 3. Februar 2016 in Fulda teil:

"Die gebärdensprachliche Kommunikation in Reisezentren könnte noch ausgebaut werden. Dafür gibt es heute unkomplizierte technische Möglichkeiten. So wäre beispielsweise denkbar, dass Dolmetscherservices über Laptops oder Computer zugeschaltet werden und Unterhaltungen in Laut- und Gebärdensprache simultan übersetzen.  Wir denken, es ist auch sinnvoll, Sensibilisierungsmaßnahmen für Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG, z.B. Schulungen/Fortbildungen, Broschüren und Flyer zu entwickeln und regelmäßig durchzuführen. So könnten die Mitarbeiter über Hörbehinderung und Gebärdensprache aufgeklärt werden und ein Bewusstsein geschaffen werden, wie kommunikative Barrieren abgebaut werden können"

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in Baden-Württemberg

Am Sonntag, 13. März 2016, findet die Landtagswahl in Baden-Württemberg statt. In 70 Wahlkreisen bestimmen die Bürger von Baden-Württemberg die Mehrheitsverhältnisse im 16. Landtag in Stuttgart. Der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V. sieht noch an mehreren Punkten, die Menschen mit Hörbehinderung betreffen, Klärungsbedarf und hat Wahlprüfsteine aufgelistet.

15000¤ für die Vereinskasse

15000€ für die Vereinskasse, die könnte der Gehörlosenverein Aschaffenburg und Miltenberg e.V. gut gebrauchen, z.B. für Dolmetschereinsätze. Die Sparkasse Aschaffenburg und Alzenau will Vereine und Projekte unterstützen. Mit einem Klick können Sie den Aschaffenburger deafies beim Punktesammeln helfen:

Projekt deafaschaffenburg

Heimatlos

ehemaliges Gehörlosenzentrum Mannheim

"Die Heimat des Gehörlosen ist sein Verein" ist ein alter Spruch. Ohne Verein ist der Gehörlose demnach heimatlos. Was aber, wenn sogar der Verein heimatlos ist?

In Mannheim sind jetzt Gehörlosenvereine heimatlos. Der Grund: Die Gl-Sportvereinigung und der Gehörlosenverein Mannheim 1891 e.V. sind hoffnungslos zerstritten. Seit Ende 2015 gibt es das Gehörlosenzentrum nicht mehr. Der lachende Dritte: die Stadt Mannheim. Sie braucht keine Zuschüsse mehr zu zahlen.

Schließung am 31.12.2015 für immer

  Am 14. Januar erhielten wir eine Stellungnahme vom Gehörlosen-Verein Mannheim 1891 e. V. (s.u.)
(Wir werden die Auseinandersetzung zwischen den Vereinen hier NICHT fortsetzen, aber die Gelegenheit zu einer Gegendarstellung ist nur fair.)

Neue Homepage vom Verein 'Die Visionäre e.V.'

Unser Kooperationspartner "Die Visionäre e.V." aus Berlin-Neukölln ist ein Verein von Gehörlosen und Hörenden, die kulturelle Projekte planen, durchführen und fördern. Sein Internetauftritt wurde kurz vor dem Jahreswechsel komplett erneuert.

Neuer Vorstand beim jubel³ e.V.

Am 22. Februar 2009 wurde der Berliner Jugendverein jubel³ mit Gebärdensprache e.V. gegründet. Der Verein hat in ersten Jahren viele tollen Veranstaltungen organisiert und interessante Projekte durchgeführt. Seit wenigen Jahren steckt der Verein in einer "Ruhepause". Ende November wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Vor einer Woche hat der neue Vorsitzender Thomas Miebach einen Bericht über die letzte Mitgliederversammlung veröffentlicht: "Da unser Vorstand seit einigen Monaten unvollständig war und jubel3 endlich wieder aus der Ruhepause erwachen sollte, fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt." (Weiterlesen)

Nikolaus-Wahlparty und Winterlöwencamp

Winterlöwencamp

Die WLJ (Wilde Löwenjugend) möchte mit dem Generationswechsel eine besondere Party organisieren und zwar: Nikolaus- und Wahlparty 2015 am 5. Dezember in Stuttgart!

Weitere Infos unter Termine

Vom 25. - 31. März 2016 findet das 6. Winterlöwencamp in Österreich - in Buchegg/Hinterglemm statt.

Weitere Infos unter Termine
 

Multiplikatorenseminar

Ludwig Herb

Der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V. lädt ein zu einem Multiplikatorenseminar vom 20. – 22. November 2015 im Tagungshaus Kloster Brandenburg / Iller e.V.  in Dietenheim-Regglisweiler.

Theman u.a.:

  • Taubes Vereinsleben in Deutschland – Absturz oder Erfolg? Ausblick auf die Zukunft?
  • Mitgliederschwund – was können die Vereine dagegen tun?
  • Erfolgreiche Vereinsführung

25 Jahre GLZ Recklinghausen

25 Jahre GLZ Recklinghausen

Das Gehörlosenzentrum Recklinghausen feiert am Samstag, den 29.08.2015 ab 11 Uhr sein 25jähriges Jubiläum mit einem bunten Programm:

- Vorträge und Präsentationen
- Internationale Gäste
- 1-€-Party (Essen und Getränke für je 1 €)
- Cocktail-Bar
- Afrikanisches Trommeln & Deaf Dance
- Komiker Smith aus England

Eintritt frei

Erneute Benefiz-Auktionen für Fisé - Albert Fischer

 

 Genauso wie im letzten Dezember (siehe, als Rückblick den Taubenschlag-Artikel HIER!) werden aus Spenden- & Benefizgründen, wieder einige Meisterwerke von Fisé alias Albert Fischer zum Auktionsverkauf bei Ebay angeboten.

 So wie es scheint hat der Förderverein zur Erhaltung des Kunst- und Kulturerbes von Fisé finanzielle Schwierigkeiten.

 Schaut Euch einfach links das DGS-Video von der ZfK e.V. an! Die Auktionen laufen (gesponsert und provisionsfrei) über den Ebay-Account des Zentrum für Kultur und visuelle Kommunikation e.V.: deafshop24_de

Normalerweise gibt es keine Originalwerke von Fisé unter 1000 Euro zu erwerben. Es besteht also die Chance auf den Erwerb eines - mehr oder weniger - günstigen Schnäppchen für die eigenen vier Wände. Die Auktionen laufen 7-10 Tage und enden zwischen Samstag 27. bis Montag 29. Juni 2015. Wir Taubenschläger wünschen Familie Fischer, den Vereinsmitglieder und den Bietern viel Erfolg!

3-2-1 ... Meins, Seins oder Deins!?

Falls es Sie irritiert, dass in den Auktionen einige Bilder (die in Jans Film vorkommen) fehlen: Es wurden bereits 5 Bilder in den ersten Stunden verkauft!

Deaf Comedian John Smith

Der GSSV Frankfurt lädt zur folgenden Veranstaltung ein:

Wir freuen uns, wenn Sie am 14. März dieses einmalige und außergewöhnliche sowie witzige Gebärdensprachtheater besuchen und die Ankündigung auch an interessierte Hörbehinderte sowie Hörenden in Ihrem Umfeld weitergeben können: DEAF COMEDIAN JOHN SMITH AUS ENGLAND ZU GAST IN FRANKFURT! Johns Popularität spricht Bände, die meisten seiner Auftritte sind ausverkauft und seine Shows begeistern die Menschen, sie wollen mehr davon sehen!

Wann: Samstag, 14. März 2015, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Unkostenbeitrag: 18,00 € pro Person. Hier können die Tickets bestellt werden: http://www.gl-frankfurt.de/tickets/

Alle Informationen gibt es hier: www.gl-frankfurt.de

Der John-Smith-Termin rückt näher!!!  Das Gebärdensprachtheater ist noch nicht ausverkauft! Es stehen noch genügend Plätze zur Verfügung! Das besondere Highlight ist: Sehen statt Hören kommt um den Auftritt von John Smith zu filmen.

Wie sieht die aktuelle Situation in Vereinen für Gehörlose und Schwerhörige aus?

Ludwig Herb

Ludwig Herb studiert Deaf Studies an der HU in Berlin und ist kurz vor dem Bachelor-Abschluss.

Seine Forschungsfrage ist:

"Wie sieht die aktuelle Situation in Vereinen für Gehörlose und Schwerhörige aus?"

Um diese Frage beantworten zu können, braucht er Ihre Unterstützung bei einer Umfrage. Dazu gibt es ein DGS- Einleitungsvideo.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>