Aktionplan

Alle staatlichen Stellen sind zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) verpflichtet. Konkrete Aktionspläne helfen dabei. Nun hat auch das Berufsbildungswerk Leipzig seinen Aktionsplan in einfacher Sprache veröffentlicht. Im Internet ist der BBW-Aktionsplan ebenfalls in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Die Gebärdensprachvideos sind zusätzlich gesprochen und untertitelt.
 
Im BBW Leipzig als Förder-Einrichtung für die Ausbildung hör- und sprachegeschädigter junger Menschen werden schon heute viele Forderungen aus der UN-BRK umgesetzt. Einige Barrieren müssen im Sinne der UN-BRK noch weiter abgebaut werden. Drei Arbeitsgruppen haben sich intensiv mit der UN-Erklärung und den Konzepten und Rahmenbedingungen im BBW Leipzig auseinander gesetzt und daraus Ziele formuliert.

Besonders wichtig sind für das BBW Leipzig: Rahmenbedingungen, Beteiligung und Information und Kommunikation. Der BBW-Aktionsplan soll aber nicht nur innerhalb des BBW wirken. „Wir wollen in unserem Umfeld, unserer Region und unserem Netzwerk auf Barrieren achten, für die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderung einstehen und damit im Kleinen Impulse in die Gesellschaft geben“ erklärt Maike Hillenbach, Sprecherin im Berufsbildungswerk Leipzig
 
Im Aktionsplan spielt auch der Lehrlingsrat eine wichtige Rolle. Eines von drei darin beschriebenen Handlungsfeldern ist die Beteiligung der Auszubildenden an Entscheidungen und Rahmenbedingungen. „Die UN-BRK fordert gleiche Rechte, gleiche Chancen und Selbstbestimmung. Unser Lehrlingsrat wird zukünftig viele Themen mit oder selbst bestimmen“, so Hillenbach.
 
Die 12 Interessen-Vertreter im Lehrlingsrat werden von den knapp 500 Schüler und Auszubildenden im BBW Leipzig für 2 Jahre gewählt. Der Lehrlingsrat meint: „Wir wollen in betrieblichen Praktika nicht geschont und mehr gefordert werden – eben wie jeder andere auch.“ Und speziell Menschen mit Hörbehinderung seien immer noch von einem Großteil der Informationen ausgeschlossen: „Es gibt zu wenig Untertitelung und zu wenig Gebärdensprachdolmetscher in allen Lebensbereichen.“
 
Zuletzt waren drei BBW-Auszubildende in der Untertitelredaktion des Mitteldeutschen Fernsehens. Dort gab es einen regen Austausch zur Verbesserung der Untertitelung. Der Lehrlingsrat teilt seine Forderung zudem regelmäßig Politikern und Beauftragten für Menschen mit Behinderung mit. „Die Arbeit am Aktionsplan hat uns im BBW noch einmal neu sensibilisiert. Das Thema Gleichberechtigung braucht Wachsamkeit und Pflege“, so Maike Hillenbach.
 
Aktionsplan in einfacher Sprache und Gebärdensprache unter:
www.bbw-leipzig.de/inklusion/aktionsplan

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin