Gl Lindenstraßen-Komparsen
Bild vergößern

Das war nicht nur für den gehörlosen Fan, sondern auch für die Lindenstraßen-Mitarbeiter etwas Besonderes:

Am 20. Oktober 2016 war Daniel Hildebrandt (31) bei der Produktion „Lindenstraße“ in Köln zu Gast. Der Gehörlose aus Kall in der Eifel zählt seit 1985 zu den treuesten Fans der ARD-Fernsehserie „Lindenstraße“ und hat bisher noch keine einzige Folge seiner Lieblingsserie verpasst.
 
Im Herbst 2015 hatte die „Lindenstraße“ ein Gewinnspiel veranstaltet, bei dem Komparsenrollen in der ARD-Serie verlost wurden. Daniel Hildebrandt gehörte zu den Gewinnern, er konnte jedoch an den Dreharbeiten im September nicht teilnehmen, da zum Drehtermin kein Gebärdensprachdolmetscher zur Verfügung stand. Wir versprachen Herrn Hildebrandt, dass wir ihm und einer Begleitperson einen Alternativtermin anbieten würden, so dass er seinen Gewinn auf jeden Fall einlösen könne.

Am 20.10.2016 war es dann soweit: Daniel Hildebrandt und sein Mitbewohner Alexander Gölden (47) durften in der „Lindenstraße“ vor der Kamera stehen: in einer Komparsenrolle als „Passanten“ vor dem „Café Bayer“. Eine Gebärdensprachdolmetscherin übersetzte die Regieanweisungen. Die beiden bekamen von der Regieassistentin eine spezielle Aufgabe zugeteilt: Sie sollten sich vorstellen, „Touristen“ zu sein und sich darüber unterhalten, was sie als nächstes in München unternehmen wollen. (München deshalb, weil die „Lindenstraße“ zwar in Köln gedreht wird, aber in München spielt.)
 
Die „Lindenstraße“-Folge 1621, in der die beiden mitgewirkt haben, wird am 19.03.2017 um 18:50 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Worum es in der Szene geht, darf noch nicht verraten werden, man kann jedoch schon sehr auf die „Lindenstraße“-Folge vom 19. März 2017 gespannt sein…
 
Daniel Hildebrandt und Alexander Gölden standen nicht nur als Komparsen in einer Szene mit Anna Sophia Claus (Rolle: „Lea Starck“) vor der Kamera, sie hatten auch Gelegenheit, bei einer exclusiven Führung durch die „Lindenstraße“-Sets in den WDR-Studios Köln-Bocklemünd einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Außerdem begegneten sie einigen Serienschauspielern in der Drehpause. Damit ging für Daniel Hildebrandt ein langgehegter Traum in Erfüllung, aber auch sein Mitbewohner fand es interessant, einmal live bei Dreharbeiten dabei zu sein. Alles in allem war der „Lindenstraße“-Besuch für die sympathischen Besucher aus der Eifel sehr spannend und erlebnisreich, nur das Wetter hätte besser sein können.

(Auf dem Foto sind zu sehen: v.l. Alexander Gölden, Anna Sophia Claus (Rolle: „Lea Starck“), Daniel Hildebrandt, Copyright: WDR / Steven Mahner)

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin